Hoker One / OLDHAUS / TUBUKU: Home Street Home Gemeinschaftsmotiv - Aachener 33a

Come together! In diesem Urban Art Festival dreht sich alles um Gemeinsamkeit in Vielfalt. Und darum haben wir einen Projektteil für eine ganz besondere künstlerische Kollaboration reserviert: Vier regional und überregional bestens bekannte Urban Art-Künstler aus Mönchengladbach, Krefeld und Neuss haben sich zusammengesetzt, um eine große gemeinsame Wandarbeit zu planen. Ein Mural, das von ihnen noch vor Beginn des Festivals in jeder der vier beteiligten Städte realisiert wird. Aber eben nicht immer auf die gleiche Art und Weise, sondern angepasst an die örtliche Situation und an städtische Architekturtraditionen.

  

Steffen Mumm aka HokerOne hat seine künstlerischen Wurzeln in der Graffiti-Szene. Seit 2004 ist der Mönchengladbacher Künstler an der Sprühdose aktiv und hat sich auch international einen Namen gemacht. 2012 begann er sein Können der Kalligraphie und Typographie zu perfektionieren und sie in Verbindung mit seinen abstrakten Illustrationen zu bringen.

Alessandro Althaus aka OLDHAUS erblickte 1985 das Licht der Welt. Nach seinem Abschluss an der Fachhochschule Düsseldorf zum Bachelor of Arts fokussierte er sich auf seine Selbstständigkeit als freier Künstler und Illustrator. Seither arbeitet er als Auftragsmaler sowie als Dozent für Graffiti und diverse Streetarttechniken im In- wie Ausland.

Jaroslaw Masztalerz und Alex Weigandt sind TUBUKU. Eine Mischung zwischen Kunst und Design. Zwei Generalisten und Spezialisten, die interdisziplinär arbeiten. Vom Corporate-Design bis zum Bild an der Wand, über 3D-Animationen hin zu großflächigen Kunst-Projektionen. Eine Zwei-Mann-Ein-Mann-Armee im Dienst der Ästhetik.

Kulturbüro Mönchengladbach


Wird geladen...

Projektseiten des Kulturbüros
Programmhefte