Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen


Aktuelles aus dem Bereich Umwelt

Der EssbareWildpflanzenPark (EWILPA) ist offiziell eröffnet

An der Konzenstraße in Eicken ist ein bunter Lebensraum für Mensch und Natur entstanden

Mönchengladbach blüht weiter auf. Oberbürgermeister Felix Heinrichs hat gemeinsam mit Vertretern des Fachbereichs Umwelt und der Unteren Naturschutzbehörde sowie Ewilpa-Projektleiterin Meike Koppmann den EssbareWildpflanzenPark (EWILPA) offiziell eröffnet. Auf einem städtischen Grundstück an der Konzenstraße 60 präsentiert sich Deutschlands erster innerstädtische Wildpflanzenpark mit essbaren Pflanzen als bunter Lebensraum für Mensch und Natur.

Bei der Gestaltung des rund 4.000 Quadratmeter großen Parks wurden krautig wachsende Wildpflanzen, Stauden, Sträucher und Bäume gepflanzt, um diese dann kontrolliert verwildern zu lassen und sie später nutzen zu können. Weitere Highlights sind eine riesengroße Kräuterspirale, ein Insektenhotel und eine „Amphibien-Oase“. „Das ist ein tolles Projekt. Die Stadt hat nicht nur ein neues Ausflugsziel, sondern auch einen innerstädtischen Ort, der eindrucksvoll aufzeigt, welchen Mehrwert die Natur uns bietet. Man sieht, wieviel Herzblut die Initiatorin Meike Koppmann in dieses Projekt gesteckt hat“, so Oberbürgermeister Felix Heinrichs. „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, die Biodiversität in unserer Stadt zu steigern und bereits mit einigen Projekten die Stadt zum Blühen gebracht. Dieses Projekt haben wir gerne unterstützt, weil es gut zur grünen Stadt Mönchengladbach passt. Darüber hinaus ist der Park gleichzeitig ein sozialer Treffpunkt sowie ein Ort der Umweltbildung und Artenvielfalt“, erklärt Stadtdirektor und Umweltdezernent Dr. Gregor Bonin.

Als Kooperationspartnerin der gleichnamigen Stiftung, die 2015 vom bekannten Wildpflanzen-experten, Autor und Dozenten Dr. Markus Strauß initiiert wurde, hat die zertifizierte Kräuterpädagogin Meike Koppmann im Verlauf von 15 Monaten mit einigen ehrenamtlichen Helfer*innen und viel Engagement den Park hergerichtet. Geplant sind nun viele Veranstaltungen wie Workshops zur Verwendung und Verarbeitung von Kräutern, Sträuchern und Obst und interkulturelle Feste. Für Kinder und Jugendliche wird es unter anderem einen naturnahen Schul- und Kindergartenunterricht in Form eines „grünen“ Klassenzimmers geben. Auch Angebote für Seh- und Gehbehinderte sowie Gehörlose sind geplant. „Wir wollen keinen ausgrenzen und verschiedene Interessengruppe zusammenbringen. Jeder ist willkommen. Der Park soll ein Treffpunkt für Jung und Alt werden“, so Meike Koppmann.

Der Ewilpa® Mönchengladbach wurde durch die Stadt Mönchengladbach im Rahmen des Projektes „Blühendes Mönchengladbach“ gefördert und durch den Fachbereich Umwelt und den Stadttöchtern EWMG und mags organisatorisch unterstützt. Die Öffnungszeiten des Parks sowie weitere Infos zum Projekt sind auf der Internetseite unter www.ewilpamg.com und auf der städtischen Homepage unter der Rubrik „Blühendes Mönchengladbach“ abrufbar.