Zum ersten Mal haben sich Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und Geldern zusammengeschlossen, um ein Urban Art Festival am Niederrhein zu realisieren, das die große Vielfalt und Qualität der „Kunst an Wänden“ widerspiegelt. Denn jede dieser Städte hat hierfür unterschiedliche Urban Art-Traditionen, Projekte und Orte anzubieten.

MÖNCHENGLADBACH 16. - 18. August

ANDERSLEBEN! – MURALS IN DER ALTSTADT

Mönchengladbach im Aufbruch: Neue Wohngebiete entstehen, zentrale Orte werden umgestaltet. Mittendrin die Waldhausener. Ein wenig auf den Hund gekommen ist die große Ausgehmeile der 1970er. Und doch standhaft und lebendig durch die Menschen, die hier einen Ort bewahren und voranbringen, an dem sich Alltagsleben, Party und Kultur gut verbinden. Je mehr Neues um die Altstadt herum entsteht, umso wichtiger wird sie als traditionsreicher, authentischer, erschwinglicher Lebensraum und als Labor für ein andersleben. Sieben Murals sollen hier „anderszeigen“ und „anderswirken“. Ob poetisch, abstrakt oder laut fordernd: Sie sorgen für eine Energie, die die Altstadt immer stärker ausstrahlen soll - eine Dynamik, die aus dem Herzen der Stadt erwächst, die dazu aufruft, es anders zu versuchen: andersleben!

Download Programmheft
Facebook
Instagram

Die andersleben!-Murals entstehen live für alle sichtbar zwischen dem 16. und 18. August vom Alten Markt Richtung Grünewaldplatz gehend in dieser Reihenfolge:  


Kulturbüro Mönchengladbach


Wird geladen...

Projektseiten des Kulturbüros
Programmhefte