Der Kulturrucksack Nordrhein-Westfalen

Das Landesprogramm zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen

Die Stadtbibliothek Mönchengladbach lädt Kinder und Jugendliche ein selbst im Medienbereich kreativ zu sein.

 Die Teilnahme an den Projekten ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es in der Interkulturellen Familienbibliothek Rheydt. Telefon 02161 258281

Der Weihnachtsmann bekommt was auf die Ohren

Am 15. Dezember 2018 gibt es für junge Medienmacher in Mönchengladbach in der „Ohrenbibliothek 2018“ wieder was „auf die Ohren“.

Die Stadtbibliothek startet ein Weihnachts-Special, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr eigenes Weihnachtshörspiel produzieren. Den Inhalt bestimmen sie natürlich selbst. Die Kids im Alter von 10 bis 14 Jahren sind ihre eigenen Hörspielautoren, Sprecher und Produzenten. Unter der Anleitung des erfahrenen Hörfunk-Redakteurs Axel Tillmanns lernen sie Schritt für Schritt, wie es geht: Umgang mit Sprache und ihrer Stimme, Aufnahme, digitale Bearbeitung.

Die eigenen Hörspiele können zum Schluss auf CD gebrannt werden und eignen sich auch prima als Weihnachtsgeschenk für die Eltern, Geschwister oder Oma und Opa. Alternativ oder zusätzlich können sie auch im Netz – von Soundcloud über Youtube bis Whatsapp – veröffentlicht werden.

Ein Projekt des Kulturrucksack NRW. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die jungen Hörspielproduzenten treffen sich in der Stadtteilbibliothek Rheydt.

Interessierte sollten sich schnell per Mail unter OHRENBIBLIOTHEK@MOENCHENGLADBACH.DE  anmelden, denn die Plätze sind begrenzt.

Ohrenbibliothek – Weihnachts-Hörspiel Special
Zielgruppe:  10- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche
Teilnahme: kostenlos
Samstag, 15. Dezember von 11.00 bis 17.00 Uhr
Stadtteilbibliothek Rheydt, Am Neumarkt 8, 41236 Mönchengladbach

     

 

    

Trickfilmworkshop "Zeig's uns"

Seit April 2014 arbeiten junge Filmemacher im Rahmen des erfolgreichen Film-Projekts "Zeig’s uns!" - Teil des NRW-Landesprogramms „Kulturrucksack“ an selbst produzierten Trickfilmen. Drehbuch, Regie, Kamera … Ton übernehmen die jungen Medienmacher unter Anleitung des Kulturpädagogen und erfahrenen Trickfilm-Produzenten André Linhoff  selber.

Gedreht wird mittels der Stop-Motion-Technik. Dabei werden Objekte animiert, indem sie für jedes einzelne Bild des Filmes immer nur geringfügig verändert werden. Ein Computerprogramm hilft bei der Erstellung des Films. 

Wer die Filme ansehen möchte klickt einfach mal beim Blog der Kulturrucksackseite rein.
Anmeldungen und Informationen zu den nächsten Termin gibt es in der Interkulturellen Familienbibliothek Rheydt unter Telefon 02161 258283.  

Dystopia

Wie man einen dunklen Herrscher stürzt in 7 Schritten

Kabum

Auf der Suche nach Atnaf

Projekt 9485

Der Hacker und die sieben Quests

Jack Thompson II

Verloren in Minecraft II

Der Kastenkopf rettet die Welt

Kampf um den Stein des Todes

2. Platz beim Trickfilmfestival NRW für "Kampf um den Stein des Todes"

Die Trickfilmer aus der Interkulturellen Familienbibliothek um den Kulturpädagogen André Linhoff waren wieder erfolgreich. Beim Trickfilmfestival NRW erreichten sie den 2. Platz in der Alterskategorie bis 13 Jahre. Hier geht es zu den Filmen