Sondervollstreckung / Amtshilfe

Forderungen Dritter / Amtshilfe

Sie haben die Forderung eines Dritten nicht ausgeglichen?

Die Stadtkasse vollstreckt für Dritte, soweit sie hierzu gesetzlich verpflichtet ist. Voraussetzung ist, dass der Zahlungspflichtige im Stadtgebiet gemeldet ist.
Wenn dies gegeben ist, können andere Behörden oder Institutionen die Vollstreckungshilfe der Stadtkasse Mönchengladbach in Anspruch nehmen.

So sind beispielweise Forderungen beizutreiben für

  • Westdeutscher Rundfunk, vertreten durch den Beitragsservice
  • mags, Mönchengladbacher Abfall-, Grün- und Straßenbetriebe AöR
  • Gemeinden, Städte und Kreise
  • Industrie- und Handelskammern

Bitte beachten Sie, dass die Stadtkasse als Vollstreckungsbehörde nicht berechtigt ist, das Bestehen der Forderung zu prüfen. Sachliche Einwendungen gegen die Forderung sind ausschließlich bei der Behörde/Körperschaft geltend zu machen und zu klären, die Gläubiger der Forderung ist.

Bzgl. der Vollstreckungsmaßnahmen gelten die Hinweise zur Allgemeine Vollstreckung.

Das Tätigwerden der Vollstreckungsbehörde ist für den Zahlungspflichtigen mit weiteren Kosten verbunden, deren Höhe sich nach der einzelnen Maßnahme richtet.