RUNNING UP THAT HILL Feministische Freiräume #1

Samstag, 18. Juli, 16:00 - 18:00 Uhr

RADICAL RESILIENCE

Filmvorführung und Publikumsgespräch

Nach vielen Jahren des Engagements in Bewegungen für Klimagerechtigkeit sind die niederländischen Filmemacherinnen Lina Otter und Delila Hatton überzeugt, dass eine Auseinandersetzung zu bestimmten Fragen von grundlegender Bedeutung ist, wenn Aktivismus jene Veränderungen erzeugen will, die in der Welt nötig sind. Fragen sind z.B.:

Wie nachhaltig sind aktivistische Bewegungen? Wieso ist es für viele Aktivist*innen so schwer länger dabei zu bleiben? Stärkt Aktivismus oder brennt er aus? In Radical Resilience berichten Aktivist*innen über ihre Erfahrungen mit Burnout und Resilienz.

Anschließend findet ein Publikumsgespräch mit den Filmemacherinnen, moderiert von Lisia Schmerl  (f*akt), statt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei und offen für Alle.

Im Anschluss gibt es ab 18:00 Uhr ein Safe Space speziell für FINT (Frauen, Inter- und Non-binary-Personen und Transfrauen). Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über  www.museum-abteiberg.de unter Veranstaltungen - Praktische Kurse für Erwachsene erforderlich.