Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Fußball-EM: Public Viewing in der Außengastronomie möglich

OB Heinrichs: Von der Pandemie betroffene Betriebe können verlorenen Boden gut machen

Die bevorstehende Fußball-EM verbunden mit den sinkenden Infektionszahlen in Stadt und Land könnte der Gastronomie in Mönchengladbach nach langer Schließung einen Schub verschaffen. „Ganz zwanglos ist das Public Viewing noch nicht möglich. Veranstalter und Besucher müssen immer noch eine Reihe von Regeln und Vorsichtsmaßnahmen beachten. Ich freue mich aber für die Betriebe vor Ort, dass sie die Gelegenheit bekommen, verlorenen Boden gut zu machen. Gerne berät das Ordnungsamt, wie Public Viewing coronakonform umgesetzt werden kann“, betont Oberbürgermeister Felix Heinrichs. Das Land hatte gestern klargestellt, dass Public Viewing nach geltender Rechtslage auch bis 24 Uhr möglich ist.

Für Public Viewing-Angebote in der Gastronomie gilt:

Grundsätzlich dürfen Gastronomen in der Außengastronomie Fußballspiele der Fußball EM live übertragen. In Mönchengladbach ist beim Public Viewing in der Außengastronomie ein negativer Test erforderlich, wenn mehr als 200 Zuschauer anwesend sind, in der Innengastronomie ist unabhängig von der Zuschauerzahl ein Test erforderlich.

Da aber zurzeit auch für das Land die Inzidenzstufe 1 gilt, kann in der Innen- und Außengastronomie bei Veranstaltungen mit höchstens 1.000 Zuschauern wahlweise für alle Zuschauer entweder auf das Testerfordernis oder auf die Einhaltung der Mindestabstände verzichtet werden. Dies bedeutet, dass bei Einhaltung der Abstände zwischen den Sitzplätzen kein Testnachweis erforderlich ist. Alternativ kann der Wirt entscheiden, dass er mehr Sitzplätze für die Dauer der Übertragung ermöglicht und dafür nur Geimpfte, Genesene oder negativ getestete Personen einlässt.

Allen Besucher*innen ist ein fester Sitz- oder Stehplatz zuzuweisen. Die Abstandsregeln, Maskenpflicht bei Verlassen des Sitzplatzes und die Kontaktbeschränkungen müssen eingehalten werden.

Gastronomiebetriebe und Veranstalter, die Fragen zum Thema haben, können sich per E-Mail an das Ordnungsamt unter hotline32@moenchengladbach.de  wenden.