Kommunales Mobilitätsmanagement

Europäische Mobilitätswoche

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Aktion der Europäischen Kommission. Sie findet in jedem Jahr statt vom 16.-22. September. Seit 2002 bringen jährlich unzählige Kommunen ihren Bürgerinnen und Bürgern sieben Tage lang die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität näher. Auch die Stadt Mönchengladbach ist dabei.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mobilityweek.eu und unter www.umweltbundesamt.de/europaeische-mobilitaetswoche.

Die Europäische Mobilitätswoche 2020

Ein vielfältiges Programm erwartet Sie!

Im Rahmen der EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE veranstaltet die Stadt Mönchengladbach am 20. September den TAG DER MOBILITÄT.

Der Tag soll mehr sein als eine Informationsveranstaltung. Er soll ein großes, lebendiges Straßenfest werden. Und dazu brauchen wir die Mitwirkung und Unterstützung von Menschen aus Nachbarschafts-, Kultur-, Umwelt- und anderen Initiativen, Schulen, Hochschulen, Startups, Künstlerinnen und Künstler.

Mehr Infos finden Sie auch hier.  

Tag der Mobilität auf der für den Autoverkehr gesperrten Bismarckstraße

Auf bunten Pfaden durch die Stadt

Aktionsbox Spielweg wird in Mönchengladbach getestet

Fotos: Stefan Völker

2020 unterstütz das Zukunftsnetz Mobilität NRW zum zweiten Mal seine Mitgliedskommunen mit einer NRW-weiten Aktion zur EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE. Mit der Aktionsbox „Spielweg“ hat das Netzwerk gemeinsam mit Norbert Krause (krauses Projektdesign) das Thema Gehwegbegleitende Spielelemente aufgegriffen. Oft sind Bürgersteige, gerade im innerstädtischen Bereich, von tristem Grau geprägt. Zwischen parkenden Autos auf der einen Seite und Gebäuden auf der andern bieten sie kaum etwas, das für Kinder attraktiv ist. Wenig lässt sich auf den ersten Blick spielerisch entdecken. Das führt zu Langeweile und das gemeinsame Zurücklegen einer Strecke zu Fuß verkommt für die Jüngsten zur Pflicht. Mit Hilfe der Aktionsbox lassen sich durch temporäre Gestaltungen Bürgersteige für Kinder interessanter und bunter gestalten und damit auch die eigenständige Mobilität fördern.

Bevor die Aktionsbox in Kleinserie geht und in den Sommermonaten an 75 NRW-Kommunen ausgeliefert wird, wird der Prototyp in Mönchengladbach getestet.

Solange die Kreidefarbe auf den Gehwegplatten hält, können Kinder (und natürlich auch Erwachsene) auf der Geusenstraße in Rheindahlen in die Fußstapfen eines Elefanten treten, auf Schlangenlinien balancieren oder von Dreieck zu Dreieck hüpfen. Die endgültige Version wird noch um eine Sammlung an Spielen ergänzt, die Eltern mit ihren Kindern im Gehen spielen können. 

Im Rahmen der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE sollen dann vom 16. bis 22. September in Mönchengladbach die Bürgersteiggestaltungen an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet aufgebracht werden und zum Bewegen einladen.