Readspeaker

Vorlesen

Verkehrserhebungen

Die Stadt Mönchengladbach führt in Ihrem Stadtgebiet regelmäßig Verkehrserhebungen durch. Dazu zählen sowohl Knotenpunkterhebungen als auch Querschnittserhebungen.

Die rd. 360 Knotenpunkte werden in einem 5-Jahres-Rhythmus kontinuierlich erhoben. Knotenpunkte werden jeweils in den Zeiträumen zwischen 6:30 und 9:00 Uhr sowie 15:30 und 19:00 gezählt. Damit werden auch die Spitzenstunden der Verkehrsbelastung erfasst. Anhand von Tagesganglinien vergleichbarer Straßen werden die Zähldaten dann auf durchschnittliche Tageswerte für einen Werktag (DTVw) hochgerechnet.

Für knapp 90 Straßenquerschnitte im Stadtgebiet liegen diese Tagesganglinien vor. Hier wurden die Verkehrsbelastungen über 24 h erhoben und in größeren Abständen auf ihre Aktualität überprüft.

Die Zähldaten werden zu vielen verschiedenen Zwecken benötigt. Einerseits dienen sie als Eichgrößen für das städtische Verkehrsmodell, andererseits werden sie als Grundlagen für verkehrstechnische, lärmtechnische und Luftschadstoffberechnungen benötigt.