Untersuchungsberechtigungsschein nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

Den Untersuchungs-Berechtigungsschein können Sie erhalten, wenn Sie jünger als 18 Jahre sind und eine neue Arbeit beginnen.

Ihr neuer Arbeitgeber benötigt dann von Ihnen eine Bescheinigung vom Arzt.

Darin steht, dass Sie fit für den neuen Job sind.

Mit dem Untersuchungs-Berechtigungsschein können Sie zu ihrem Hausarzt gehen.

Wenn Sie zu einem einem anderen Arbeitgeber wechseln und noch nicht 18 sind, können Sie einen weiteren Untersuchungs-Berechtigungsschein erhalten.

Nach einem Jahr in der Arbeit ist eine Nachuntersuchung nötig. Dafür können Sie einen Nachuntersuchungs-Schein bekommen.

Sie bekommen den Untersuchungs-Berechtigungsschein in den Meldestellen.

Er kostet nichts.

Sie müssen mitbringen:

  • Einen Ausweis (Personalausweis, Kinderreisepass oder Reisepass)

 

Sie bekommen den Nachuntersuchungs-Schein in den Meldestellen.

Er kostet nichts.

Sie müssen mitbringen:

  • Einen Ausweis (Personalausweis, Kinderreisepass oder Reisepass)
  • und ein Schreiben des Arbeitgebers in dem der Beginn und das voraussichtliche Ende der Ausbildung/Arbeit steht (der Ausbildungsvertrag reicht nicht aus!)

Kontakt:

Meldestelle Vitus-Center
- weitere Ansprechpartner unten auf der Seite -
E-Mail senden

Tel.: Die Beschäftigten der Meldestelle Vitus-Center Tel.: (02161) 25 - 53120 bis 53130

Zur Vorlage bei der Einstellungsuntersuchung für Jugendliche unter 18 Jahren vor dem Antritt einer Arbeitsstelle.

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz ist vor Aufnahme einer Beschäftigung eines/r Jugendlichen (unter 18 Jahren) dem/der Arbeitgeber/in eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Für die dazu erforderliche ärztliche Untersuchung kann der/die Jugendliche einen Untersuchungsberechtigungsschein erhalten. Beim Wechsel des Arbeitgebers ist eine erneute Ausstellung eines Untersuchungsberechtigungsscheines möglich.

Vor Ablauf des ersten Beschäftigungsjahres ist eine erste Nachuntersuchung erforderlich. Dazu kann ein Nachuntersuchungsberechtigungsschein ausgestellt werden.

Die Arztwahl ist frei.

Der Untersuchungsberechtigungsschein ist in den Meldestellen des Fachbereichs Bürgerservice zu beantragen.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis, Kinderausweis oder Reisepass
  • bei Nachuntersuchungen: Bestätigungsschreiben des Arbeitgebers (Ausbildungsvertrag reicht nicht aus!) mit folgenden Angaben: Beginn der Ausbildung und voraussichtliches Ende der Ausbildung

Rechtliche Grundlagen
Jugendarbeitsschutzgesetz

Gebühren
Keine  

Verwandte Leistungen / Angebote

Ansprechpartner/innen

Meldestelle Vitus-Center

Die Beschäftigten der Meldestelle Vitus-Center
Tel.: (02161) 25 - 53120 bis 53130

Zimmer E01

Sprechzeiten:
mo 8.00 Uhr - 15.30 Uhr
di 8.00 Uhr - 15.30 Uhr
mi 07.00 Uhr - 13.00 Uhr
do 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
fr 8.00 Uhr - 12.30 Uhr

Goebenstraße 4 - 8
(Vitus-Center) 
41061 Mönchengladbach

  Zugang behindertengerecht


Meldestelle Rheydt

Die Beschäftigen der Meldestelle Rheydt
Tel.: (02161) 25 - 8131, 8133, 8135 bis 8139
Fax: (02161) 25 - 8169

Zimmer 146

Sprechzeiten:
mo und di 8.00 Uhr - 15.30 Uhr
mi 7.00 Uhr - 13.00 Uhr
do 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
fr 8.00 Uhr - 12.30 Uhr

Rathaus Rheydt Eingang F
Markt 11e
41236 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Hardt

Frau Thomassen
Tel.: (02161) 25 - 7210
Fax: (02161) 25 - 7299

Zimmer 1

Sprechzeiten:
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Hardt
Vorster Straße 443
41169 Mönchengladbach

  Zugang nicht behindertengerecht


Außenstelle Giesenkirchen

Frau Helus
Tel.: (02161) 25 - 7810
Fax: (02161) 25 - 7899

Zimmer 3

Sprechzeiten:
mo - fr 7.45 Uhr - 12.30 Uhr
do 14.00 Uhr - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Giesenkirchen
Konstantinplatz 19
41238 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Neuwerk

Frau Hoff
Tel.: (02161) 25 - 7510
Fax: (02161) 25 - 7599

Zimmer 4

Sprechzeiten:
mo - fr 7.45 Uhr - 12.30 Uhr
do 14.00 Uhr - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Neuwerk
Liebfrauenstraße 52
41066 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Odenkirchen

Frau Pütz
Tel.: (02161) 25 - 7710
Fax: (02161) 25 - 7799

Zimmer 3

Sprechzeiten:
mo - fr 7.45 Uhr - 12.30 Uhr
do 14.00 Uhr - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Odenkirchen
Wingertsplatz 1
41199 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Rheindahlen

Frau Gülden
Telefon: (02161) 25-7110

Zimmer 2

Sprechzeiten:
mo - fr 07.45 - 12.30 Uhr
do 14.00 - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Rheindahlen
Plektrudisstraße 25 - 27
41179 Mönchengladbach

 Zugang behindertengerecht


Außenstelle Wickrath

Frau van Luyk
Tel.: (02161) 25 - 7910
Fax: (02161) 25 - 7999

Zimmer 8

Sprechzeiten:
mo - fr 7.45 Uhr - 12.30 Uhr
do 14.00 Uhr - 16.30 Uhr

Verwaltungsgebäude Wickrath
Klosterstraße 8
41189 Mönchengladbach

  Zugang nicht behindertengerecht