Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Erziehungsberatungsstelle der Stadt Mönchengladbach

Die Leistungen der Erziehungsberatungsstelle können von Kindern, Jugendlichen, jungen Volljährigen, Eltern und Erziehungsberechtigten aus Mönchengladbach in Anspruch genommen werden.

Zusätzlich zu den genannten allgemeinen Aufgaben der institutionellen Erziehungs- und Familienberatung leistet die Beratungsstelle pädagogisch-beraterische Unterstützung in als Familienzentrum zertifizierten Kindertageseinrichtungen und Grundschulen sowie kollegiale Beratung für die dort tätigen Fachkräfte (Mobile Erziehungsberatung-StupS).

Die Fachkräfte der Beratungsstelle unterliegen einer beruflichen Schweigeverpflichtung nach §203 StGB. Inhalte von Beratungsgesprächen dürfen nur mit Einwilligung der beratenen Personen an Dritte weitergegeben werden.

Neben der Orientierung an den gesetzlichen Vorgaben und eigenen Konzeptionen stützt sich die Beratungsstelle auf die geltenden allgemeinen Ethikrichtlinien der Erziehungsberatung, wie Menschenwürde, Verantwortung, Wohlergehen, Selbstbestimmung, Einverständnis, Gerechtigkeit.

Erziehungs- und Familienberatung setzt das Zusammenwirken von mindestens 3 Fachkräften verschiedener Disziplinen in einem Team voraus.

02161/25 54331

montags bis freitags: 08:30 - 12:00 Uhr sowie
montags und mittwochs: 13:00 - 15:00 Uhr

zur Online Beratung

Hier können Sie sich zu einer Online-Beratung anmelden.

Zur Anmeldung ist eine EMail-Adresse nötig.
Die Beratung kann anonym, per Video oder als Chat geführt werden.

Ihre Daten sind geschützt. Informationen dazu finden Sie bei der Anmeldung.

Unsere Beratungsfachkräfte sind regelmäßig in den Familienzentren und bieten dort Sprechstunden an.

Bitte erkundigen Sie sich in einem Familienzentrum Ihrer Wahl.

Zu der Übersichtsseite der Familienzentren in Mönchengladbach.

Erziehungsberatungsstelle der Stadt Mönchengladbach
1. Etage
Berliner Platz 19,

41061 Mönchengladbach

Zugang nicht barrierefrei / Treppe ohne Lift

PDF hier herunterladen

"Kinder aus der Klemme"

Das in den Niederlanden entwickelte Programm „Kinder aus der Klemme“ ist eine Methode der Familienberatung. Der gesamte Beratungsprozess orientiert sich an einem geschriebenen Konzept, welches über eine Fortbildung an MultiplikatorInnen weitergegeben wird.
Für wen ist das Programm geeignet?
Das Programm bezieht sich auf Familien in hochkonflikthaften Trennungs- und Scheidungssituationen. Die Trennung muss mindestens ein Jahr zurückliegen. Das Alter der Kinder muss mindestens im Vorschulalter sein. Ein Fortschritt ist außerdem nur zu erwarten, wenn die Familie regelmäßig an den Sitzungen teilnimmt. Die Familie sollte gute Kenntnisse der deutschen Sprache haben.

Das Kurzkonzept als PDF herunterladen

Beschäftigte:

  • Diplom-Psycholog: innen
  • Psycholog: innen M.Sc.
  • Diplom-Sozialpädagog: innen
  • Sozialpädagog: innen B.Sc.
  • Diplom-Sozialarbeiter
  • Frühförderung B.Sc.

Alle Fachkräfte verfügen mindestens über eine nach den Richtlichen orientierte therapeutische bzw. beraterische Zusatzqualifikation oder Approbation. 

 

Notwendige Unterlagen

Keine

Rechtliche Grundlagen

§§ 16, 17, 18, 20, 27, 35a und 41 in Verbindung mit § 28 SGB VIII

Gebühren

Die Inanspruchnahme ist kostenlos 


Erziehungsberatung

Sie finden hier Erziehungs- und Familienberatung für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene (bis Alter 27 Jahre), Eltern und andere Erziehungspersonen.

Es besteht für alle Termine in der Regel eine (kurze) Wartezeit.

Wir gehen nach Möglichkeit auf Ihre Terminwünsche ein. Für Berufstätige sind auch Abendtermine möglich.Bei der Anmeldung werden zu den Personen und zum Problem Fragen gestellt.

Wir beraten auch in englischer, russischer, türkischer und französischer Sprache sowie in deutscher Gebärdensprache.  Außerdem arbeiten wir mit Sprachmittler:innen zusammen.

Das Thema Krieg ist auch für unsere Kinder und Jugendliche präsent, gerade weil Eltern emotional betroffen und verunsichert sind. Kinder haben für die Gefühle der Eltern feine Antennen und werden durch die Medien von Bildern und Nachrichten überflutet. Daher wäre es wünschenswert, altersgerecht mit ihnen über die aktuellen Ereignisse und dadurch ausgelösten Gefühle zu sprechen, sollten sie Fragen haben. Unterstützend können Sie zusammen Kindernachrichten schauen, wie KiKa, Logo usw.

Vielleicht beobachten Sie, dass Ihre Kinder jetzt vermehrt Krieg spielen. Bedenken Sie, dass dies gesunde Bewältigungsstrategien sein können, die Kindern dabei helfen, ihre Gefühle zu verarbeiten. 

Wir können die Kinder und Jugendlichen begleiten, in dem wir den Blickwinkel auf Gedanken von Solidarität, Hilfsbereitschaft und Unterstützung richten. Außerdem kann man ihnen die Möglichkeit geben, aktiv mitzugestalten, beispielsweise eine Spendensammlung in der Nachbarschaft organisieren, Pakete mit Spielsachen zusammenstellen, Gespräche über die Hilfsbereitschaft vieler Menschen führen usw.

In all den unsicheren Zeiten hilft es Strukturen und Rituale aufrecht zu erhalten und ihnen dadurch das Gefühl von Sicherheit zu geben.

Natürlich stehen wir, als Mitarbeiterinnen der Erziehungsberatungsstelle, für alle Fragen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns gerne unter der Rufnummer: 02161-2554331 oder über unser Onlineportal Beratungsstelle - Erziehungsberatungsstelle der Stadt Mönchengladbach (lagbw.net)

Frau Gökhan-Bagdatli
Tel.: (02161) 25 - 54330

  • Frau Gökhan-Bagdatli (Abteilungsleitung)
  • Frau Tusch (Teamassistenz)
  • Frau Albrecht
  • Frau Besiri
  • Frau Hensen
  • Herr Keeren
  • Frau Kiratli
  • Frau Kosaryeva 
  • Frau Kröber 
  • Frau Mevissen
  • Frau La Pietra Gammuto
  • Frau Sänger
  • Frau Stapper
  • Frau Thomae
  • Herr Schneider
  • Frau von der Ruhren

Erziehungsberatungsstelle der Stadt Mönchengladbach
Berliner Platz 19, 1. Etage
41061 Mönchengladbach
Zugang nicht barrierefrei

Zentrale Tel. Nr.: (0 21 61) 25 54331
Zentrale Fax Nr.: (0 21 61) 25 54332
EB@Moenchengladbach.de


Medien zum Herunterladen

Weitere Familienberatungsstellen der freien Träger

Bei folgenden weiteren Familienberatungsstellen der freien Träger können Sie auch Hilfe finden: