Aktionen für Frauen in Mönchengladbach

Neben dem Monat März, in dem alljährlich der Internationale Frauentag begangen wird, gibt es im Herbst einen weiteren Schwerpunkt von Frauenaktivitäten: die FrauenAktionsTage.

Internationaler Frauentag am 8. März

Seit über 100 Jahren wird alljährlich am 8. März der Internationale Frauentag mit Diskussionen, Veranstaltungen, Demonstrationen, internationalen Treffen oder Festen begangen. Dabei setzen Frauen sich dafür ein, dass sie in der Gesellschaft eigenständig und selbstbestimmt leben können. Weltweit werden in vielfältiger Form Zeichen gesetzt für die Verwirklichung der Forderung nach gleichberechtigter Teilhabe von Frauen in Gesellschaft und Politik. Auch in Mönchengladbach nutzen Frauenverbände, Institutionen und Organisationen den Internationalen Frauentag.

FrauenAktionsTage

Seit Mitte der 80er Jahre finden in unserer Stadt regelmäßig im Herbst die FrauenAktionsTage statt. Die Gleichstellungsstelle organisiert in Kooperation mit verschiedensten Frauenverbänden, Institutionen und Vereinen unserer Stadt, die sich regelmäßig im “Netzwerktreffen“ austauschen, die FrauenAktionsTage (FAT). Es gibt ein vielfältiges Programm mit Veranstaltungen, Workshops und Aktionen.

 

 

FrauenAktionsTage 2018

An zweiundzwanzig Tagen gibt es achtzehn Veranstaltungen. Das vielfältige Programm umfasst Themen wie Frauen und Arbeit, interkulturellen u. interreligiösen Austausch, politische Diskussion, Frauentreffs, Vorträge zu Frauengesundheit u. Frauengeschichte, Aktionen gegen Gewalt gegen Frauen sowie Workshops zu Powerfrauen in der Bibel, Mädchenselbstbehauptung, einen Secondhandverkauf zur Finanzierung der Arbeit der Frauenberatungsstelle und das Frauengottesfest.

Die Gleichstellungsstelle selbst lädt in diesem Jahr zu den FAT gemeinsam mit der Frauengeschichtsgruppe "FrauenVita e.V." und den Frauen der Viersener Geschichtsgruppe "Euregia - Frauenwege zwischen Rhein und Maas" zu einer Veranstaltung ein.

Mittwoch, 28.11.18, 19:00 Uhr: Vorstellung der Broschüre 100 Jahre Frauenwahlrecht und Vortrag.

Das gemeinsame Projekt: eine Broschüre zu "100 Jahre Frauenwahlrecht" mit lokalem Bezug in Mönchengladbach, Viersen, Monheim und Dinslaken wird der Öffentlichkeitvorgestellt. Angela Klein-Kohlhaas aus Viersen hält einem Vortrag zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht.

Ort: VHS am Sonnenhausplatz, 2. Stock, R. 203, Grüner Salon, Gebühr: keine

Das weitere Programm:

Dienstag, 20.11.2018, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr: Workshop zum Thema Minijob? Da geht doch mehr!

Viele Frauen arbeiten in Minijobs, hätten aber gerne mehr: Eine sozialversicherungs-pflichtige Beschäftigung. Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Mönchengladbach geben Ihnen einen Überblick über Ihre Rechte in einem Minijob und sprechen über mögliche Vorteile eines Ausbaus in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung für Beschäftigte und ArbeitgeberInnen.

Ort: Agentur für Arbeit, Berufsinformationszentrum (BIZ), Lürriper Str. 56, Gebühr: keine

Donnerstag, 22.11.18, 19:00 – 22:00 Uhr: Licht aus – Film ab!

Filme eröffnen Welten – andere Kulturen, neue Glaubenswege, motivierende Lebensperspektiven... Beim Film-Dinner, der Kooperationsveranstaltung vom kfd-Regionalverband MG und der Frauenseelsorge, gibt es allem voraus neben der Begegnung noch einen kleinen Imbiss zur Stärkung. Anmeldung: Ingrid Scholz, Frauenseelsorgerin, 02165 913115 E-Mail: ingrid.scholz@bistum-aachen.de.

Ort: Haus der Regionen, Bettratherstr. 22, 41061 MG, Gebühr: 8,00 €

und weiter geht´s hier                                                                         Druckversion Kurzprogramm