Funktionen in Gremien, Nebeneinkünfte

Liebe Mönchengladbacherinnen und Mönchengladbacher,

zu meinen Aufgaben als Oberbürgermeister gehören der Vorsitz im Rat der Stadt, die Leitung der Stadtverwaltung mit ihren rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die Repräsentation unserer Stadt - auch in einer Reihe von Aufsichtsgremien - zum Beispiel städtischer Gesellschaften oder lokaler und regionaler Verbände (die als Nebentätigkeiten gelten).   

Hier finden Sie eine Übersicht über diese Nebentätigkeiten und die daraus erzielten Einkünfte:

  • Im Jahr 2017 habe ich Nebeneinkünfte in Höhe von 68.440,26 Euro erhalten. Nach Abzug des Freibetrages von 9.600 Euro habe ich davon 58.840,26 Euro an die Stadt Mönchengladbach abgeführt. 
  • Darüber hinaus habe ich Aufwandsentschädigungen aus ehrenamtlicher Tätigkeit in Höhe von 8.120,00 Euro erhalten. 
  • Den mir verbleibenden Betrag werde ich nach den einschlägigen Vorschriften versteuern.

Aufstellung über die Nebeneinkünfte (01.01. bis 31.12.2017)

  • EWMG mbH: 7.250,00 Euro
  • MGMG mbH: 2.650,00 Euro
  • Sozial-Holding GmbH: 1.320,00 Euro
  • GEM mbH: 4.500,00 Euro
  • Verwaltungsrat mags AöR: 8.250,00 Euro
  • Städtische Kliniken GmbH: 3.300,00 Euro
  • Kreisbau AG: 1.227,96 Euro
  • GWSG mbH: 1.350,00 Euro
  • Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH: 150,00 Euro
  • Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR): 913,00 Euro
  • Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) AöR: 4.594,30 Euro
  • NEW AG: 8.570,00 Euro
  • NEW aktiv + mobil GmbH: 7.580,00 Euro
  • NEW Kommunalholding GmbH: 4.065,00 Euro
  • NEW Regionalbeirat: 7.270,00 Euro
  • Beirat RWE AG: 3000,00 Euro
  • Kommunalbeirat Provinzial: 2.200,00 Euro

Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Rheinischer Sparkassen- und Giroverband: 8.120,00 Euro 

 

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners