Alltagsausbrecher 2019

Am 6.7.2019 hat das Regionale Bildungsnetzwerk zum zweiten Mal an den "Alltagsausbrechern" teilgenommen. In diesem Jahr hieß das Thema "Spiele aus alter Zeit". Am Stand des Bildungsnetzwerkes wurden Murmelspiele gespielt und es gab Leitergolf. Auch das Glücksrad durfte nicht fehlen.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder die "Alltagsausbrecher" geben. Impressionen in Wort, Bild und im Film gibt es auch. Einfach anklicken.

Hier finden sie eine Übersicht über die Veranstaltungen des Regionalen Bildungsnetzwerkes

Rasanti mit dem Programm "ALIDA-dulst"

 

Am 04.11.2018 präsentierte das Regionale Bildungsnetzwerk der Stadt Mönchengladbach im Gymnasium an der Gartenstraße eine ganz besondere und ideenreiche  Clownsrevue. Unter dem Namen RASANTI, spielten 11 Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Das Regionale Bildungsnetzwerk hat am 04.11.2018 in die Aula des Gymnasiums an der Gartenstraße zu einem bunten Nachmittag geladen. Dort standen zehn Darsteller der Theatergruppe RASANTI, mit Ihrem Programm „ALIDA-dulst“ auf der Bühne. Getreu dem Motto „Lachen gefährdet Ihre Krankheit!“ strapazierten die Künstler die Lachmuskeln ihrer Zuschauer stark. Dem Publikum wurde eine 60–minütigen Clowns-Revue mit Mitteln, der Improvisation, Komik, und des Bewegungstheaters geboten. Am Ende bekamen die Darsteller ihren verdienten Lohn und wurden  mit tosendem Beifall verabschiedet. 

Das Besondere: RASANTI ist ein gelungenes Beispiel für gelebte Inklusion, denn seit über 10 Jahren stehen unter dem Leitsatz „Brücken bauen und neue Horizonte öffnen“ behinderte und nicht behinderte Akteuren gemeinsam auf der Bühne, um Zuschauer mit ihrem Programm zu begeistern.

 

 

 

 

Pippo und Pipponella

 

Pippo und Pipponella sind ein Clownpaar. Pippo ist ein Musiker und der „weltbeste“ Ballonkünstler. Bei seinen Auftritten passieren ihm leider immer wieder Missgeschicke. Seine Frau die Pipponella erledigt die Hausarbeit und träumt beim Wäschewaschen und Putzen  davon, so wie der Pippo im Zirkus aufzutreten. Eines Tages wird Pippo krank und kann nicht im Zirkus auftreten. Pipponella nutzt die Chance und kann ihren Traum in der Zirkusmanege verwirklichen.

Das Theaterstück stellt scheinbar geschlechtsspezifische Fähigkeiten bzw. Zuständigkeiten und soziale Identität in Frage. „Was ist weiblich, was ist männlich?“

Dieses clownneske Theaterstück wurde 27.11.2018 im Familienzentrum Pfiffikus aufgeführt. Das Regionale Bildungsnetzwerk übernahm die Organisation. Die benachbarte offene Ganztagsschule Pesch und die Kita - Kinder des Pfiffikus erlebten gemeinsam eine tolle Veranstaltung. Und auch Kinder, die sonst mit dem kognitiven Lernen Probleme haben, konnten durch die Darstellung alles verstehen. Somit stellte das Theaterstück auch eine Form der IInklusion dar.

Wer Interesse an diesem Theaterstück hat, kann sich an das Team des Regionalen Bildungsnetzwerkes wenden, die den Kontakt zu den Künstlern vermitteln. Das Stück dauert ca. 45 Minuten und ist bereits für Kita-Kinder geeignet.

Es sei noch darauf hingewiesen, dass demnächst ein Kartensatz für Erzähltheater und auch ein Begleitfilm über die Aufführung angeboten wird. Beides können Sie über das Regionale Bildungsnetzwerk beziehen.