Aktionen für Frauen in Mönchengladbach

Neben dem Monat März, in dem alljährlich der Internationale Frauentag begangen wird, gibt es im Herbst einen weiteren Schwerpunkt von Frauenaktivitäten: die FrauenAktionsTage.

INTERNATIONALER FRAUENTAG AM 8. MÄRZ

Seit über 100 Jahren wird alljährlich am 8. März der Internationale Frauentag mit Diskussionen, Veranstaltungen, Demonstrationen, internationalen Treffen oder Festen begangen. Dabei setzen Frauen sich dafür ein, dass sie in der Gesellschaft eigenständig und selbstbestimmt leben können. Weltweit werden in vielfältiger Form Zeichen gesetzt für die Verwirklichung der Forderung nach gleichberechtigter Teilhabe von Frauen in Gesellschaft und Politik. Auch in Mönchengladbach nutzen Frauenverbände, Institutionen und Organisationen den Internationalen Frauentag.

Hier das Programm rund um den Internationalen Frauentag 2018:

Freitag, 02.03.18, Weltgebetstag „Gottes Schöpfung ist sehr gut“

Am 03. März 2018 laden wieder Frauen verschiedener Konfessionen in über 170 Ländern zum Gebet ein und setzten so ein sichtbares Zeichen der Solidarität. Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Die Frauen sind Mitglieder unterschiedlicher christlichen Kirchen – Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene. Im Jahr 2018 haben Frauen aus dem südamerikanischen Land Surinam das Thema des Weltgebetstages für Frauen in aller Welt vorbereitet.  Rund um den Globus, von Samoa bis Chile, werden dazu Gottesdienste gefeiert – natürlich auch in Mönchengladbach - Informationen zu den Veranstaltungen gibt es in den jeweiligen Pfarren.

Freitag, 02.03.18, 20:00 Uhr, Anka Zink - Zink extrem positiv

Hier hat eine Frau ihren Job gemacht und geht in ihrem emotional-intellektuellen Erlebnisabend auf Konfrontationskurs. Wir leben in extremen Zeiten und es gibt extrem viel zulachen, nur nicht für jeden. Ein differenzierter Blick auf das Tagesgeschehen mit Augenzwinkern und Zivilcourage.

Ort: TIG, Eickener Str. 88, Gebühr: 21,00 € (zzgl. VVK Gebühren)

Montag, 05.03.18, Wiedereinstiegsberatung, 9:30 11:30 Uhr

Infoveranstaltung zur Planung des Wiedereinstiegs nach einer Familienphase der Agentur für Arbeit. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Angelika König, informiert über erste Schritte und richtige Planung; die Entwicklung des Arbeitsmarktes; Stellensuche und Bewerbung und stellt die Angebote der Agentur für Arbeit vor.

Ort: Berufsinformationszentrum, Lürriper Str. 56, 41065 MG, Gebühr: keine

Dienstag, 06.03.18, 19:30 – 21:00 Uhr, Sehnsucht nach dem Anderswo - Lebensspuren in Versform

Gemeinsam mit Autorin Rita Mielke, dem kfd-Diözesanverband Aachen und dem Kath. Forum bietet der Abend einen Streifzug durch das lyrische Schaffen deutscher Autorinnen.

Ort:  Buchhandlung Degenhardt, Friederichsstraße 14, Gebühr: 6,00 €

Mittwoch, 07.03.18, 10:00 – 12:00 Uhr, Offener Frauentreff

Wer Lust hat zu einem gemütlichen Beisammensein, zum Klönen mit anderen Frauen oder neue Kontakte knüpfen will, ist zu einer Tasse Kaffee oder Tee herzlich willkommen.

Ort: FBS, Anna Ladener Haus, Odenkirchener Str. 3a, Gebühr: 5,00 €

Sonntag, 11.03.17, 11:00 - 14:00 Uhr, Großes Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag

Traditionell findet am Sonntag, nach dem 08. März, das Große Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag statt. Die Veranstaltung von Frauen für Frauen ist wie immer dreigeteilt: es gibt ein Frühstück, ein inhaltliches Thema und zum Abschluss Kultur. Der inhaltliche Teil der Veranstaltung ist mit der Frage überschrieben: "100 Jahre Frauenwahlrecht - was war, was ist, was könnte sein?". Den krönenden Abschluss der Veranstaltung gestaltet die Künstlerin Kerstin Brix, begleitet von Yorgos Ziavras, mit Teilen aus dem Programm "Bibel, Tucholsky und Marlene".

Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Eine Spende fürs Frühstück ist erwünscht.

Ort: Paritätisches Zentrum, Friedhofstr. 39, statt, Gebühr: keine

Montag, 12.03.18, 09:00 – 13:00 Uhr, Beruf und Kind – das geht! Infotag für (Allein)Erziehende

 Der Arbeitskreis Netzwerk W(iedereinstieg) MG bietet an diesem Vormittag vorrangig alleinerziehenden arbeitssuchenden Frauen, die Möglichkeit sich rund um die Themen Kinderbetreuung, dem Nachholen von Schulabschlüssen, zu Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten sowie Teilzeitausbildung u.v.m. zu informieren. Neben Agentur für Arbeit und Jobcenter werden zahlreiche Bildungsträger und Beratungsstellen sowie Einrichtungen der Stadt Mönchengladbach bereit stehen um Antworten auf viele Fragen zu geben. Außerdem gibt es einen Vortrag und ein Workshopangebot zum Thema Bewerbung.

Ort: Rathaus Rheydt, Ratsaal, 41236 Mönchengladbach, Gebühr: keine

Montag, 12.03.18, 19:30 – 21:45 Uhr, "Embrace - Du bist schön" - Filmabend mit anschließendem Gespräch

Der Dokumentarfilm "Embrace" (engl. = umarme) wurde von der australischen Fotografin Taryn Brumfitt produziert und thematisiert das von Werbung, Medien und Gesellschaft vorgegebene Körperideal und wie sich dieses auf das eigene Körperempfinden von Frauen auswirkt. Bei einer Reise um den Globus geht sie ihren eigenen und den Erfahrungen verschiedenster Frauen mit Bodyshaming und Körperwahrnehmung auf den Grund. (Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln)

Ort: Haus der Regionen, Bettratherstr. 22, Gebühr: 8,00 €

Dienstag, 13.03.18, 19:00 20:30 Uhr, FrauenVita-Frauengeschichtsverein Mönchengladbach e.V. stellt sich vor

Geschichtsinteressierte gründeten FrauenVita - Frauengeschichtsverein Mönchengladbach e.V. im Jahr 2013, um das Leben und Wirken von Frauen in Mönchengladbach und Umgebung sichtbar zu machen. Ein gemeinsamer Austausch findet jeden ersten Dienstag im zweimonatlichen Rhythmus im Gladbacher Haus der Erinnerung auf der Hehner Straße 54,  um 19 Uhr statt. Der Abend in der VHS Mönchengladbach bietet Interessierten einen abwechslungsreichen Überblick über die Entstehungsgeschichte sowie über aktuelle Themenschwerpunkte des Vereins.

Ort: VHS am Sonnenhausplatz, Raum 203, Lüpertzender Straße 85, Gebühr: keine

 Mittwoch, 14.03.18, 15:30 – 18:00 Uhr, AWO Frauen-Café

Im AWO Frauen-Café treffen sich ehrenamtliche Helferinnen und neu zugewanderte Frauen mit Kindern. Das Café ist nicht nur ein Ort des Austausches, sondern auch eine Art Dienstleistungsbörse. Hier werden Patenschaften geschlossen, Fragen beantwortet, Begleitungen vereinbart sowie weitere gemeinsame Aktivitäten organisiert. Das Frauencafé findet im Haus der Integration, 1. Etage, statt.

Ort: AWO, Internationales Zentrum für Migranten , Oberheydener Str. 48, Gebühr: Keine

Samstag,17.03.18, 10:00 – 12:30 Uhr, Interreligiöses Frauenfrühstück

Der Kooperationskreis muslimischer Frauen, Kath. Forum, kfd Regionalverband und Frauenseelsorge MG bieten auch in diesem Jahr wieder ein vegetarisches Frühstücksbuffet mit Themenaustausch in Workshops und Zeit für Musik und Friedensgebet. Um Anmeldung wird nach Möglichkeit bis 09.03.218 gebeten: Ingrid Scholz, Frauenseelsorgerin Region Mönchengladbach, 02165 879 614 oder ingrid.scholz@bistum-aachen.de. Mehr Infos auf www.frauenseelsorge-moenchengladbach.de

Ort: Haus der Regionen, Bettratherstr. 22, Gebühr: keine (Spenden willkommen)

Sonntag, 18.03.18, Equal Pay Day

Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen 2018 umsonst arbeiten. Mit dem Equal Pay Day am 18.03.2018 - diesmal unter dem Motto: Transparenz gewinnt - ruft der BPW Germany (Business and Professional Women) den Aktionstag zum zehnten Mal aus. Nach wie vor liegt die Lohnlücke in Deutschland bei 21 Prozent. Zum Equal Pay finden in ganz Deutschland Aktionen statt. Als eine Aktion für diesen Tag haben die Frauen des BPW das Tragen einer roten Tasche als Symbol des Protestes gegen Entgeltungleichheit entwickelt. Die rote Tasche steht für rote Zahlen und dafür, dass Frauen weniger in der Tasche haben als Männer. Die Gleichstellungsstelle unterstützt diese Aktion und ruft Frauen dazu auf, auch in Mönchengladbach am 18. März rote Taschen zu tragen.

 Mehr Infos unter www.equalpayday.de

Mittwoch, 21.03.18 ab 17.00 Uhr, Neue Wege gehen - Arbeiten und Führen im digitalen Zeitalter

Das Fortschreiten der Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und damit auch die Aufgaben und Möglichkeiten der Personalarbeit. Wachsende Mobilität und höhere Flexibilität in der Arbeitszeitorganisation können zur besseren Vereinbarkeit von Berufs- und Familienaufgaben beitragen. Welche Auswirkung hat die zunehmende Digitalisierung auf die Arbeitsbedingungen der Zukunft? Welche Anforderungen kommen dabeiauf Führungskräfte zu? Und wie können alle davon profi tieren? Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein möchte gemeinsam mit den Kooperationspartnern Agentur für Arbeit, Jobcenter, WFMG und Hochschule Niederrhein die Chancen und Herausforderungen für Unternehmen und Beschäftigte aufzeigen, sowie mögliche Antworten auf die sich stellenden Fragen erörtern. Dem fachlichen Input von Prof. Dr. Alexander Cisik, von HS Niederrhein, "Arbeitswelt 2030 -Herausforderungen für Beschäftigte und Führungskräfte", folgt das "KRESCH Theater" das, mit szenischen Impressionen einen unterhaltsamen Blick auf die digitale Arbeitswelt vermittelt. In der anschließenden Podiumsdiskussion lassen Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region die Praxis zu Wort kommen.

Ort: HS N, Campus MG, Webschulstraße 41- 43, Gebäude Z, RZE 34/35, Gebühr: keine

Samstag, 24.03.18, 20:00 Uhr, FammFatall – Wohin bewegt sich die Welt?

Mit dieser Frage beschäftigten sich die vier Frauen der Kabarettgruppe FammFatall. Sie beleuchten die Themen, die die Welt bewegen, aus ihrer Sicht und auf ihre Weise, mal giftig oder hintergründig, mal mit und mal gegen den Strom. Ob Kommunalpolitik, Bundespolitik, die große Weltpolitik aber auch die Tücken des Alltags, vor nichts schrecken sie zurück.

Ort: BIS-Zentrum, Bismarckstr. 97-99, Gebühr: 10,00 €, ermäßigt 8,00 €

Weitere interessante Veranstaltungshinweise bis Mai 2018 finden Sie im aktuellen Frauenkalender.