Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Auftragsbekanntmachung: Außenwerbung Mönchengladbach

Stadt Mönchengladbach

Auftragsbekanntmachung

Bezeichnung des Verfahrens: Außenwerbung Mönchengladbach

1. Art der Vergabe Konzessionsbekanntmachung

2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle

Stadt Mönchengladbach
Rathausstraße 1
41050 Mönchengladbach
E-Mail-Adresse: jscharf@goerg.de

3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle

  • Wie Ziffer 2

4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind

  • Bezeichnung: GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Dr. Jan Scharf, Dr. Oliver Jauch
    E-Mail-Adresse: jscharf@goerg.de
  • Elektronische Angebote werden über www.subreport.de eingereicht.

5. Form der Angebote Zugelassen ist: die Abgabe

6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung

Folgende Werbeträgerarten/Formate sind von der Konzession umfasst:

  • 4 Digitale Groß-Screens in der Bauform 6 bis 10,5 m² (in der Umsetzung nur gleiche Bauform, jeder realisierte digitaler Groß-Screen reduziert die Anzahl der City-Light-Boards/Mega-Lights (s. u.) im Verhältnis 1:1).
  • bis zu 5 Digitale Klein-Screens, davon bis zu 5 84‘‘, freistehend, hochkant (jeweils gegen Reduzierung einer City-Light-Poster-Vitrine (freistehend) im Verhältnis 1:1) und bis zu 5 84‘‘, in WH, hochkant (jeweils gegen Reduzierung einer City-Light-Poster-Vitrine (WH) im Verhältnis 1:1).
  • bis zu 16 City-Light-Boards/Mega-Lights
  • bis zu 319 City-Light-Poster-Vitrinen (in Summe), davon bis zu 27 freistehend und 70 Stadtinformationsanlagen (zwingend) sowie bis zu 222 in WH (nach Wahl Bestand oder Austausch)
  • bis zu 87 Geklebte Großflächen, zwingend 1 in WH
  • bis zu 197 Litfaßsäulen (Allgemein-/Ganzstellen, auch beleuchtet)
  • bis zu 6 Gewerbehinweissammelanlagen

Es sind zwingend ca. 257 bestehende WH im Eigentum der Stadt oder des Konzessionärs zu betreiben (Reinigung, Instandhaltung, Instandsetzung, Verkehrssicherung). Hinzu treten 70 zwingend zu betreibende Stadtinformationsanlagen sowie 1 Geklebte Großfläche in WH. Die Stadt erwägt, ggf. bestehende WH/Werbeträger überzuleiten. Einzelheiten hierzu werden im Verhandlungsverfahren mitgeteilt. Die letztendlich realisierte Maximalanzahl je Werbeträgerart (bis zu ...) und deren Ausstattungsmerkmale ist abhängig vom Bieterkonzept des Bieters/Neu-Konzessionärs auf Grundlage des jeweiligen Bieterkonzeptes. Die in Ziffer II.2.4) aufgeführte Art der Werbeträger oder technische Vorgaben können sich dessen unbeschadet auch von Seiten der Stadt noch ändern. Auch die Vertragslaufzeit kann im weiteren Verfahren und zu Vertragsbeginn abweichen.

7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose

  • Es ist keine Losaufteilung vorgesehen.

8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten

  • Nebenangebote und Optionen sind Gegenstand des Verhandlungsverfahrens. Der Ausschluss bleibt vorbehalten.

9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist

  • Beginn: 01/01/2023
  • Ende: 31/12/2032

10. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können

11. Ablauf der Bewerbungsfrist

  • 06/06/2022

12. Ablauf der Bindefrist

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

13. Höhe geforderter Sicherheitsleistungen

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

15. Angabe der Eignungskriterien und der mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der Eignung Eignungskriterien zur

  • Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung Angabe der Unterlagen: Siehe Bewerbungbogen

16. Angabe der Zuschlagskriterien

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

17. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und von Inklusionsbetrieben

Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter) ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist, so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt. Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.

18. Sonstiges

Städtische RSS-Feeds - Veröffentlichungen der Stadt abonnieren

Immer sofort unterrichtet!

ACHTUNG - 21.12.2020 - Neue URLs:

Ortsrecht abonnieren (stadt.mg/rss-ortsrecht)

Amtsblatt abonnieren (stadt.mg/rss-amtsblatt)

Öffentliche Ausschreibungen abonnieren (stadt.mg/rss-oeff-ausschr)

 

RSS ist ein Service, der einem Nachrichtenticker ähnelt. Er liefert dem Abonnenten automatisch neue Einträge über das ausgewählte Thema.

Zum abonnieren benötigen Sie ein geeignetes Programm.
Z.B. Outlook oder einen Browser wie Firefox, Edge, Chrome mit einer entsprechenden Erweiterung (Add-On)
Anleitungen finden Sie z.B. hier: https://ms-office-training.de/rss-feed-in-outlook/

Weitere Informationskanäle der Stadt und ihrer Gesellschaften