moenchengladbach.de https://www.moenchengladbach.de/ Öffentliche Ausschreibungen de-de Copyright Fri, 22 Oct 2021 13:29:14 +0200 Fri, 22 Oct 2021 13:29:14 +0200 TYPO3 news-21925 Thu, 21 Oct 2021 10:47:59 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Barrierefreier Umbau von Bushaltepunkten https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Gewähltes Vergabeverfahren:

  • Öffentliche Ausschreibung

Bezeichnung der Baueistung:

  • Kurzbezeichnung Linienkonzept 2018 - Barrierefreier Umbau von Bushaltepunkten - Annakirchstraße, Neuwerk Verwaltung, S-Bf-Lürrip
  • Vergabenummer 66-2021-083

Art des Auftrags:

  • Ausführung von Bauleistungen

Ort der Ausführung:

  • Mönchengladbach

Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:

Los 1: Haltestelle Annakirchstraße bestehend aus den Bushaltepunkten:

  • Annakirchstraße - nördl. Seite (Annakirchstraße gegenüber Hsnr. 76-82)
  • Annakirchstraße - südl. Seite (Annakirchstraße vor Hsnr. 76-82)
  • Annakirchstraße - östl. Seite (Lindenstraße vor Hsnr. 258)
  • Annakirchstraße - westl. Seite (Lindenstraße vor Hsnr. 229)

Los 2: Haltestelle Neuwerk Verwaltung bestehend aus den Bushaltepunkten:

  • Neuwerk Verwaltung - nördl. Seite (Dünner Straße vor Hsnr. 209-211)
  • Neuwerk Verwaltung - südl. Seite (Dünner Straße vor Hsnr. 96-98)
  • Neuwerk Verwaltung - östl. Seite (Liebfrauenstraße vor Hsnr. 46/48)
  • Neuwerk Verwaltung - östl. Seite (Liebfrauenstraße vor Hsnr. 50/52)

Los 3: Haltestelle S-Bhf. Lürrip bestehend aus den Bushaltepunkten:

  • S-Bhf. Lürrip - östl. Seite (Volksbadstraße vor Hsnr. 85a)
  • S-Bhf. Lürrip - westl. Seite (Volksbadstraße Höhe S-Bahnhof)

Art und Umfang der Leistung:

  • Barrierefreier Umbau der Bushaltestellen Annakirchstraße, Neuwerk Verwaltung und S-Bf-Lürrip

Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern möglich Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:

Bestimmungen über die Ausführungsfrist

  • Beginn der Ausführung: Spätestens am 01.01.2022
  • Vollendung der Ausführung nach Datum: Spätestens am 31.05.2022

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-21918 Wed, 20 Oct 2021 13:26:13 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Lieferung von Computersystemen https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Fachbereich Schule und Sport Die Stadt Mönchengladbach - Fachbereich Schule und Sport -, 41050 Mönchengladbach, vergibt in öffentlicher Ausschreibung

  • Ort der Leistung: Berufskolleg Platz der Republik, Mönchengladbach
  • Art und Umfang der Leistung: Lieferung von Computersystemen
  • Aufteilung in Lose: Nein Ausführungsfrist: Sofort nach Auftragsvergabe
  • Fachliche Auskunft erteilt: Herr Feige und Frau Coenen-Berche Fachbereich Schule und Sport
  • Vergaberechtliche Auskunft erteilt: Herr Halbowski, Fachbereich Organisation und IT

Die Angebotsunterlagen sind erhältlich und einzusehen ab sofort auf dem Vergabemarktplatz Rheinland www.evergabe.nrw.de unter der Vergabenummer “40.05-2021-053”. Die Bieterkommunikation wird ausschließlich über den Vergabemarktplatz Rheinland geführt.

  • Ablauf der Angebotsfrist: 10.11.2021, 12:00 Uhr
  • Einzureichen in deutscher Sprache bei: digital über den Vergabemarktplatz Rheinland

Folgende Eignungsnachweise werden gefordert:

  • Eigenerklärung über Ausschlussgründe, gewerberechtliche Voraussetzungen, Erfüllung der gesetzlichen Pflichten zur Zahlung der vom Finanzamt und der nicht vom Finanzamt erhobenen Steuern, sowie der Beiträge zur Sozialversicherung - Formular 521
  • Eigenerklärung nach § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz - Formular 522
  • Nachweis der WEEE-Registrierung
  • PCs: Um eine diskriminierende Leistungsbeschreibung von Prozessoren im Leistungsverzeichnis zu vermeiden, ist auf die Nennung von Herstellern verzichtet worden. Zur Evaluierung wird auf das Benchmarkverfahren SYSmark der Firma BAPCO zurückgegriffen. Die Tests sind mit dem SYSmark 2014 (getestet unter Windows 10) durchzuführen. Der zu erreichende Min- destwert ist dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen. Das Erreichen der geforderten Werte ist durch ein aussagekräftiges Messprotokoll (Konfigurationsangabe des PC- Systems und Screenshot) als Ausdruck nachzuweisen.
  • Energy-Star ETec-Wert: Der ETec -Wert ist für die PCs nach den Richtlinien des Energy-Star 8.0 zu bestimmen. Auf einem gesonderten Blatt ist die Berechnung (Formel, Einzelwerte) nachvollziehbar darzulegen. Der ETec -Wert ist im Leistungsverzeichnis einzutragen.
  • Windows 10 Logo/WHQL-Nachweis für den PC: Es ist der Nachweis in Form eines Screenshots oder einer Datei zu erbringen.
  • TÜV-GS Nachweis der Zertifizierung des Komplettsystems
  • Garantie-Nachweis 36 Monate: Der Hersteller / Händler muss die 36-monatige Garantie bei Angebotsabgabe in Form einer Eigenerklärung schriftlich bestätigen.

Die Zuschlagskriterien in der Ausschreibung sind wie folgt festgelegt:

  • 80 % Preis
    Das günstigste Angebot erhält 80 Punkte. Angebote mit dem doppelten oder höheren günstigsten Angebotspreis erhalten 0 Punkte. Zwischen diesen Punkten wird bis auf zwei Nachkommastellen linear interpoliert.
  • 20 % Energieeffizienz
    Zur Berechnung der Energieeffizienz der PCs sind die Formeln des Energy Star 8.0 für PCs anzuwenden. Das Angebot mit dem höchsten Wert erhält 20 Punkte. Angebote mit dem doppelten oder höheren Wert erhalten 0 Punkte. Zwischen diesen Punkten wird bis auf zwei Nachkommastellen linear interpoliert.

Bindefrist: 31.12.2021

Mit der Abgabe eines Angebots unterliegt der Bewerber den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gem. §§ 41, 46 UVgO. Bei der Eröffnung der Angebote sind die Bieter bzw. ihre Bevollmächtigten nicht zugelassen.

Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
- Fachbereich Organisation und IT -

]]>
news-21873 Wed, 13 Oct 2021 12:21:37 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Lüftungstechnik, Abgasabsauganlagen https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Plane, Bauen, Mobilität und Umwelt Vergabeverfahren

  • Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
  • Vergabenummer GMMG-2021-211

Ort der Ausführung

Haupterfüllungsort:

  • Freiwillige Feuerwehr, Am Sternenfeld 3, 41238 Mönchengladbach

Weitere(r) Erfüllungsort(e):

  • Freiwillige Feuerwehr, Am Torfbend 21, 41238 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Am Tannenwäldchen 12, 41189 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, An der Mühle 3, 41189 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Andreas-Bornes Str. 49, 41179 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Beckrather Dorfstr. 33, 41189 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Broicher Str. 330, 41179 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Gingterstr. 36, 41069 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Gladbacher Str. 321, 41179 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Vorster Str. 443, 41169 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Herrather Linde 90, 41189 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Im Flachsfeld 8, 41199 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Laurentiusstr. 62, 41189 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Prälat-Esser-Str. 23, 41189 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Schloß-Dyck-Str. 115, 41238 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Stadtwaldstr. 293, 41179 Mönchengladbach
  • Freiwillige Feuerwehr, Woof 26, 41179 Mönchengladbach

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

  • Lüftungstechnik, Abgasabsauganlagen
  • Im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes müssen in Berufs-. und freiwilligen Feuerwehren KfZ Abgasabsauganlagen in den Fahrzeughallen eingebaut werden. Die Gesamtmaßnahme wird in 2 Bauabschnitte durchgeführt, wobei im 2. BA die Feuerwehren mit Abgasabsauganlagen ausgestattet werden.

Aufteilung in Lose

  • nein

Ausführungsfristen

  • Beginn der Ausführung 01.12.2021
  • Fertigstellung oder Dauer der Leistungen 15.03.2022

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-21848 Mon, 11 Oct 2021 11:49:49 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Lieferung, Montage und Wartung von Schultafeln https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Fachbereich Schule und Sport Die Stadt Mönchengladbach - Fachbereich Schule und Sport -, 41050 Mönchengladbach, vergibt in öffentlicher Ausschreibung

  • Ort der Leistung: alle städtischen Schulen
  • Art und Umfang der Leistung: Lieferung, Montage und Wartung von Schultafeln
  • Aufteilung in Lose: Nein
  • Ausführungsfrist: bis 01.05.2023
  • Fachliche Auskunft erteilt: Herr Feige und Frau Coenen-Berche, Fachbereich Schule und Sport
  • Vergaberechtliche Auskunft erteilt: Herr Halbowski, Fachbereich Organisation und IT

Die Angebotsunterlagen sind erhältlich und einzusehen ab sofort auf dem Vergabemarktplatz Rheinland www.evergabe.nrw.de unter der Vergabenummer “40.05-2021-052”. Die Bieterkommunikation wird ausschließlich über den Vergabemarktplatz Rheinland geführt.

  • Ablauf der Angebotsfrist: 09.11.2021, 12:00 Uhr
  • Einzureichen in deutscher Sprache bei: digital über den Vergabemarktplatz Rheinland

Folgende Eignungsnachweise werden gefordert:

  • Eigenerklärung über Ausschlussgründe, gewerberechtliche Voraussetzungen, Erfüllung der gesetzlichen Pflichten zur Zahlung der vom Finanzamt und der nicht vom Finanzamt erhobenen Steuern, sowie der Beiträge zur Sozialversicherung - Formular 521

Folgende Nachweise aus dem Leistungsverzeichnis werden gefordert:

  • PEFC, FSC, vergleichbare Zertifikate
  • kostenloses Mustertafelstück mit Lineatur (nach Aufforderung durch den Auftraggeber)

Die Zuschlagskriterien in der Ausschreibung sind wie folgt festgelegt:

  • 80 % Preis
    Das günstigste Angebot erhält 80 Punkte. Angebote mit dem doppelten oder höheren günstigsten Angebotspreis erhalten 0 Punkte. Zwischen diesen Punkten wird bis auf zwei Nachkommastellen linear interpoliert.
  • 10 % Beschreibbarkeitsdauer
    Das Angebot mit einer Beschreibbarkeitsdauer von 30 Jahren oder mehr erhält 10 Punkte. Angebote mit einer halb so langen oder noch kürzeren Beschreibbarkeitsdauer erhalten 0 Punkte. Zwischen diesen Punkten wird bis auf zwei Nachkommastellen linear interpoliert.
  • 10 % Garantie
    Das Angebot mit einer Garantiegewährung von 60 Monaten oder mehr erhält 10 Punkte. Angebote mit einer Garantiegewährung von 24 Monaten oder einer geringeren Garantie erhalten 0 Punkte. Zwischen diesen Punkten wird bis auf zwei Nachkommastellen linear interpoliert.

Bindefrist: 31.01.2022

Mit der Abgabe eines Angebots unterliegt der Bewerber den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gem. §§ 41, 46 UVgO. Bei der Eröffnung der Angebote sind die Bieter bzw. ihre Bevollmächtigten nicht zugelassen.

Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
- Fachbereich Organisation und IT -

]]>
news-21836 Fri, 08 Oct 2021 11:59:14 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Reinigung der Parkscheinautomaten https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung der Leistung:

  • Kurzbezeichnung: Parkraumbewirtschaftung in MG - Reinigung der Parkscheinautomaten
  • Vergabenummer 66-2021-077

Verfahrensart

  • Öffentliche Ausschreibung nach §9 UVgO

Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung:

  • Art und Umfang der Leistung: Es sollen in Mönchengladbach alle 160 im Einsatz befindlichen Parkscheinautomaten gereinigt werden.
  • Ort der Leistungserbringung: Hauptleistungsort: Mönchengladbach

Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:

Bestimmungen über die Ausführungsfrist:

  • Beginn der Ausführung: Spätestens 3 Werktage nach Zuschlagserteilung 
  • Vollendung der Leistung nach Datum: Spätestens am 18.12.2021
  • Laufzeit bzw. Dauer: Keine Angabe

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-21808 Wed, 06 Oct 2021 11:58:37 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Lieferung von Bürodrehrollstühlen https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Fachbereich Organisation und IT Die Stadt Mönchengladbach - Fachbereich, Organisation und IT -, 41050 Mönchengladbach, vergibt in öffentlicher Ausschreibung

  • Ort der Leistung: Stadtverwaltung Mönchengladbach
  • Art und Umfang der Leistung: Lieferung von Bürodrehrollstühlen für die allgemeine Verwaltung, Bedarf 2022
  • Aufteilung in Lose: nein
  • Ausführungsfrist: monatliche Lieferung im Zeitraum 01.01.2022 – 31.12.2022
  • Fachliche Auskunft erteilt: Frau Wieland, Fachbereich Organisation und IT
  • Vergaberechtliche Auskunft erteilt: Herr Halbowski, Fachbereich Organisation und IT

Die Angebotsunterlagen sind erhältlich und einzusehen ab sofort auf der Vergabemarktplatz Rheinland (www.evergabe.nrw.de) unter der Vergabenummer 10-2021-034

  • Ablauf der Angebotsfrist: 03.11.2021, 12:00 Uhr
  • Einzureichen in digitaler Form ausschließlich über die Vergabeplattform Vergabemarktplatz Rheinland www.evergabe.nrw.de

Die Bieterkommunikation wird ausschließlich über den Vergabemarktplatz Rheinland durchgeführt.

Folgender Nachweis aus dem Leistungsverzeichnis wird gefordert:

  • Ausführliche Beschreibung des angebotenen Artikels / Datenleistungsblatt.

Folgende Eignungsnachweise werden gefordert: Eigenerklärungen zur/zum:

  • Eigenerklärung über Zahlung von Steuern sowie der Beiträge zur Sozialversicherung und zur Berufsgenossenschaft
  • Eigenerklärung über Ausschlussgründe – Vordruck 521
  • Eigenerklärung über Mindestlohn – Vordruck 522
  • Eigenerklärung über gewerberechtlichen Voraussetzungen

Zuschlagskriterien: Die Wertungskriterien sind wie folgt festgelegt:

  • 50 % Preis
  • 25 % Qualität
  • 25 % Garantie

Wertungsdurchführung beim Kriterium Preis:
Der günstigste Gesamtpreis erhält die volle Punktzahl von 500 Punkten, ein doppelt so hohes Angebot erhält 0 Punkte. Die dazwischenliegenden Angebote werden gemittelt.

Wertungsdurchführung beim Kriterium Qualität:
Die Qualitätsbewertung erfolgt durch Bemusterung der Stühle zur Beurteilung von Materialeindruck, Verarbeitungsqualität und Handhabung/Ergonomie. Die nachstehend genannte Punktvergabe erfolgt auf einer Gesamtbeurteilung der gestellten Muster:

  • Eine Bemusterung welche diesen Prüfpunkten voll entspricht, erhält 250 Punkte.
  • Eine Bemusterung welche diesen Prüfpunkten eingeschränkt entspricht, erhält 125 Punkte.
  • Eine Bemusterung welche diesen Prüfpunkten nicht entspricht, erhält 0 Punkte.
  • Artikel mit 0 Punkten werden von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Wertungskriterien bei Garantie:
Als längste Garantiezeit -zu allen Losen- werden in der Wertung maximal 72 Monate berücksichtigt. Diese Garantiezeit erhält die volle Punktzahl von 250. Die darunterliegenden Angebotszeiträume werden zum Günstigsten gemittelt. Angebote mit Garantiezeiten bis einschließlich 24 Monate erhalten 0 Punkte.

Bindefrist: 15.12.2021

Bei der Eröffnung der Angebote sind die Bieter bzw. ihre Bevollmächtigten nicht zugelassen.

Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
- Fachbereich Organisation und IT -

]]>
news-21788 Mon, 04 Oct 2021 09:07:27 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Lieferung von Kopierpapier https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Fachbereich Schule und Sport Die Stadt Mönchengladbach - Fachbereich Schule und Sport -, 41050 Mönchengladbach, vergibt in öffentlicher Ausschreibung

  • Ort der Leistung: Mönchengladbach
  • Art und Umfang der Leistung: Lieferung von Kopierpapier an die städtischen Schulen der Stadt Mönchengladbach, Jahresbedarf 2022
  • Aufteilung in Lose: Nein
  • Ausführungsfrist: 01.01.2022-31.12.2022
  • Fachliche Auskunft erteilt: Herr Feige und Frau Coenen-Berche, Fachbereich Schule und Sport
  • Vergaberechtliche Auskunft erteilt: Herr Halbowski, Fachbereich Organisation und IT

Die Angebotsunterlagen sind erhältlich und einzusehen ab sofort auf dem Vergabemarktplatz Rheinland www.evergabe.nrw.de unter der Vergabenummer “40.05-2021-049”. Die Bieterkommunikation wird ausschließlich über den Vergabemarktplatz Rheinland geführt.

  • Ablauf der Angebotsfrist: 04.11.2021, 12:00 Uhr
  • Einzureichen in deutscher Sprache bei: digital über den Vergabemarktplatz Rheinland

Folgende Eignungsnachweise werden gefordert: - Eigenerklärung über Ausschlussgründe, gewerberechtliche Voraussetzungen, Erfüllung der gesetzlichen Pflichten zur Zahlung der vom Finanzamt und der nicht vom Finanzamt erhobenen Steuern, sowie der Beiträge zur Sozialversicherung - Formular 521 - Gütezeichen "Blauer Engel" oder gleichwertig - Datenleistungsblatt

Die Zuschlagskriterien in der Ausschreibung sind wie folgt festgelegt:

  • 70 % Preis
    Das günstigste Angebot erhält 70 Punkte. Angebote mit dem doppelten oder höheren günstigsten Angebotspreis erhalten 0 Punkte. Zwischen diesen Punkten wird bis auf zwei Nachkommastellen linear interpoliert.
  • 30 % Qualität
    Die Qualität wird anhand von folgenden Kriterien bemessen: 1. Laufeigenschaften, 2. Druckqualität, 3. Beschreibbarkeit und Papierbeschaffenheit. Die Bewertung erfolgt mittels einer Punktevergabe von bis zu 10 Punkten je Kriterium, wobei eine Mindestpunktzahl i. H. v. 20 Pkt. erreicht werden muss. Darunter wird das Angebot ausgeschlossen.

Bindefrist: 31.01.2022

Mit der Abgabe eines Angebots unterliegt der Bewerber den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gem. §§ 41, 46 UVgO. Bei der Eröffnung der Angebote sind die Bieter bzw. ihre Bevollmächtigten nicht zugelassen.

Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
- Fachbereich Organisation und IT -

]]>
news-21768 Sun, 03 Oct 2021 13:57:00 +0200 Offenes Verfahren: Schreiner Türen u. Zargen, Bauelemente https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Verfahrensart

  • Offenes Verfahren

Bezeichnung des Auftrags:

  • Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek Mönchengladbach Blücherstr. 6, 41061 Mönchengladbach
  • VE081 Schreiner Türen u. Zargen, Bauelemente
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2021-191

Kurze Beschreibung:

  • VE081 Schreiner Türen u. Zargen; Bauelemente

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Zentralbibliothek, Blücherstr. 6, 41061 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

  • Bauelemente Innentüren Schreiner, Innen- und Außentüren Stahlblech

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 10/01/2022
  • Ende: 30/09/2022
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Zusätzliche Angaben Ausführungszeit:

  • Stahltüren BT/C: 10.01.2022 bis 31.03.2022
  • Übrige Leistungen: 01.08. bis 30.09.2022

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-20855 Wed, 02 Jun 2021 10:40:34 +0200 Offenes Verfahren: Wärmedämm-Verbundsystem für die Zentralbibliothek https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek Blücherstr. 65, 41061 Mönchengladbach - VE045 Wärmedämm-Verbundsystem
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2020-201

Kurze Beschreibung:

  • VE045 Wärmedämm-Verbundsystem

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Zentralbibliothek Blücherstr. 6 41061 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

  • WDVS mit Putz- und Farbbeschichtung und WDVS mit harten Belägen

Verfahrensart

  • Offenes Verfahren

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-20838 Tue, 01 Jun 2021 11:11:53 +0200 EU-Vorabinformation: Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130/132 in 41238 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2021-135

Kurze Beschreibung:

Für den Rettungsdienst und für die Freiwillige Feuerwehr Rheydt soll am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130 ein neues Gebäude errichtet werden. Vorgesehen ist ein mehrgeschossiges, nicht unterkellertes Gebäude, welches sich funktional in 2 Bereiche gliedert und dort nachfolgende Bereiche in einem Gebäudekomplex verortet. Ein Bereich ist für die Unterbringung der Freiwilligen Feuerwehr Rheydt vorgesehen; der andere Bereich soll dem Rettungsdienst dienen. Der Neubau ist baulich an das bestehende Wachgebäude anzubinden. Das Gebäude ist unter den Gesichtspunkten des Nachhaltigen Bauens als Hybridbauweise aus Stahlbeton und Holzbau konzipiert.

  • Fahrzeughallen für die Freiwillige Feuerwehr und den Rettungsdienst mit insgesamt 9 Stellplätzen
  • 14 Ruheräume für den Rettungsdienst
  • Büro- und Verwaltungsräume mit Mehrzweck- / Schulungsräumen und großem Sportraum
  • Alarmbereich mit Umkleide- und Sanitärräumen

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Feuerwache III Stockholtweg 130/132, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben werden im Rahmen der Gültigkeit dieser Vorabinformation folgende weitere Gewerke:

  • Tischlerarbeiten
  • Brandschutztüren
  • Niederspannungsanlagen, Installationen und Photovoltaik
  • Schwachstromanlagen mit Gefahrenmeldetechnik
  • Blitzschutz- und Erdungsanlage
  • Aufzugsanlagen
  • Notstromaggregat
  • Elektro- und Beleuchtungsanlagen
  • Blitzschutzanlagen
  • Gebäudeautomation
  • Wärmedämmung an techn. Anlagen
  • Erdarbeiten inkl. Grundleitungsverlegungen
  • Tiefbauarbeiten / Asphaltierung / Pflasterarbeiten

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Laufzeit in Monaten: 28

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-20314 Tue, 16 Mar 2021 12:02:01 +0100 EU-Vorinformation: Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt am Standort der Feuerwache III https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130/132 in 41238 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2021-053

Art des Auftrags

  • Bauauftrag

Kurze Beschreibung:

Für den Rettungsdienst und für die Freiwillige Feuerwehr Rheydt soll am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130 ein neues Gebäude errichtet werden. Vorgesehen ist ein mehrgeschossiges, nicht unterkellertes Gebäude, welches sich funktional in 2 Bereiche gliedert und dort nachfolgende Bereiche in einem Gebäudekomplex verortet. Ein Bereich ist für die Unterbringung der Freiwilligen Feuerwehr Rheydt vorgesehen; der andere Bereich soll dem Rettungsdienst dienen. Der Neubau ist baulich an das bestehende Wachgebäude anzubinden. Das Gebäude ist unter den Gesichtspunkten des Nachhaltigen Bauens als Hybridbauweise aus Stahlbeton und Holzbau konzipiert.

  • Fahrzeughallen für die Freiwillige Feuerwehr und den Rettungsdienst mit insgesamt 9 Stellplätzen
  • 14 Ruheräume für den Rettungsdienst
  • Büro- und Verwaltungsräume mit Mehrzweck- / Schulungsräumen und großem Sportraum
  • Alarmbereich mit Umkleide- und Sanitärräumen

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Feuerwache III Stockholtweg 130/132, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:
Ausgeschrieben werden im Rahmen der Gültigkeit dieser Vorabinformation folgende Gewerke:

  • Baustelleneinrichtung, Erdarbeiten
  • Rohbauarbeiten
  • Holzbau- / Zimmerarbeiten
  • Gerüstarbeiten
  • Dachdeckerarbeiten; Klempnerarbeiten; Dachbegrünung ext.
  • Einbau Fenster, Türen, Sonnenschutz
  • Alu- Holzfenster/Pfosten-Riegel-Fassade
  • Sektionaltore, Einbau von Toren
  • Fassadenarbeiten Holz, Sichtbeton, Klinker
  • Trockenbauarbeiten, Gipskartonarbeiten
  • Schlosserarbeiten, Errichtung Geländer
  • Innentüren, Einbau von Türen
  • Estricharbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Fliesenarbeiten / Rüttelboden
  • Malerarbeiten/Innenputz, Neuanstricharbeiten
  • Sanitäre Anlagen
  • Heizungsanlagen
  • Lüftungsanlagen und Gebäudeautomation
  • Elektrische Anlagen mit Leuchten und Photovoltaik

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-19976 Tue, 26 Jan 2021 11:21:54 +0100 Jahres-Ex-Ante: Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek, Blücherstr. 6, Mönchengladbach https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) Bekanntmachung

Angaben zum Auftraggeber
Bezeichnung

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V -
Markt 11
41236 Mönchengladbach
Telefon 02161/258014
Fax 02161/258020
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt, für städtische Gebäude in den Bereichen Schule, Kindergärten, Jugend, Kultur und Verwaltung Sanierungs-, Modernisierungs-, Umbau-, Ausbau-, Erweiterungs- und Neubaumaßnahmen nachfolgende Gewerke zu beauftragen. Vergaben mit geschätztem Auftragsvolumen von netto ca. 5.000 EUR bis 75.000 EUR werden freihändig vergeben bzw. beschränkt ausgeschrieben.

Als hervorzuhebende Maßnahme ist folgendes Projekt zu benennen:

  • Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek, Blücherstr. 6, Mönchengladbach

Folgende Gewerke können in den v. g. Maßnahmen anfallen:

  • Sicherung historischer Funde
  • Öffentliche Erschließung (Medientrennung) Stadt MG
  • Bauschild (Leihschild)
  • Baustelleneinrichtung und Schutzmaßnahmen
  • Abbrucharbeiten
  • Schadstoff belastet und unbelastet Demontage- und Schutzmaßnahmen
  • Rückbaumaßnahmen
  • Denkmalschutz
  • Rohbauarbeiten und Abbruch tragend
  • Rohbauarbeiten Aussparungen herst. u. verschl. u. Sanierung Sichtmauerwerk
  • Rohbauarbeiten Betoninstandsetzung
  • Tiefbau, Erdarbeiten, Bohrpfahlgründung + Anker
  • Gerüstarbeiten
  • Klempner- und Dachabdichtungsarbeiten
  • Metallbauarbeiten Fassaden
  • Aus- u. Einbau der Ätz- u. blauen Gläser
  • Sanierung Weserwaben
  • Maler-WDVS Arbeiten, einschl. kleben blaue Fliesen
  • Estricharbeiten
  • Naturwerksteinarbeiten/innen, sanieren u. neu
  • Fliesen- u. Plattenarbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Putz- und Stuckarbeiten, Innendämmung
  • Trockenbauarbeiten
  • Maler- und Tapezierarbeiten
  • Beleuchtung im Möbel
  • Metallbauarbeiten Innentüren, Bauelemente
  • Open Libery
  • Schreiner Türen und Zargen, Bauelemente
  • Bauelemente WC-Trennwände
  • Schreiner innen
  • Metallbau Geländer und Einbauten
  • Schließanlage
  • Gebäudereinigung
  • Feuerlöscher
  • Sanitär, Abwasser, Wasser
  • Heizung
  • RLT-Anlagen / Kälte
  • Dämmarbeiten
  • Gebäude und Anlagenautomation
  • Nutzerspezifische Anlagen
  • Gefahrenmeldeanlage
  • Blitzschutz- und Erdungsanlage
  • Elektroinstallationsarbeiten, Starkstromanlagen
  • Förderanlagen, Aufzug
  • Förderanlagen - Treppenlift
  • Demontage TGA
  • Baustelleneinrichtung, Teil Tiefbau einschl. Baumschutz (evtl. mit Verkehsplanung, Verkehrssicherung)
  • Hauptgewerk - Tiefbau/Aussenanlagen, Wege, Plätze einschl. Wiederherstellungsarbeiten ausserhalb des Grundstücks
  • Ortbetonarbeiten, Betonfertigteilarbeiten
  • Metallbau Treppe, Geländer (, z.T. mit Beleuchtung) Zäune/Tore
  • Glasgeländer
  • Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Bodenverbesserung, Rasen, Pflanzung
  • Gewährleistungspflegearbeiten Pflanzung
  • Technische Anlagen in Außenanlagen
  • Schreiner Regale , Bibliothekspezifische Möblierung
  • Schreiner Innenausbau mit für Beleuchtung
  • Lose Möblierung mit Beleuchtung
  • Leitsystem

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.01.2022, 23.59 Uhr an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI / V - Vergabestelle
Rathaus Rheydt, Eingang E, Raum 131
Markt 11
41236 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Zusätzliche Angaben Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0YTUP

]]>
news-19895 Tue, 12 Jan 2021 09:56:00 +0100 Vorinformation Offenes Verfahren: Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek, Blücherstr. 6 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobiliät, Umwelt - VI/V - Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Bezeichnung des Auftrags:
Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek, Blücherstr. 6
Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2021-001

Kurze Beschreibung:
Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt die vorhandene Stadtbibliothek, Blücherstr. 6 in Mönchengladbach zu sanieren, zu modernisieren und zu erweitern.

Aufteilung des Auftrags in Lose:
nein

]]>
news-19686 Wed, 09 Dec 2020 14:43:10 +0100 Ex ante Veröffentlichung (VOB): Fenstersanierung Bäumchesweg https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt GMMG-2020-199: Fenstersanierung Bäumchesweg

VO: VOB/A

Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung

Angaben zum Auftraggeber

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V -
Markt 11
41236 Mönchengladbach
Telefon 02161/258014
Fax 02161/258020
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt, für das Vorhaben - Fenstersanierung Bäumchesweg 106- Bauleistungen zu beauftragen. Vergaben mit geschätztem Auftragsvolumen von netto ca. 5.000 EUR bis 750.000 EUR werden freihändig vergeben bzw. beschränkt ausgeschrieben.

Hierbei handelt es sich voraussichtlich um:

Betroffene Gewerke ausführlich auflisten

  • KG 334 Fenstersanierung
  • KG 338 Sonnenschutz
  • KG 392 Gerüstarbeiten
  • KG 394 Rückbauarbeiten Schadstoffe (Schadstoffsanierung)

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.12.2021 an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI / V - Vergabestelle
Rathaus Rheydt, Eingang G, EG, Zi. 131
Markt 11
41236 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Haupterfüllungsort: Bäumchesweg 106, 41239 Mönchengladbach

Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0YTH2

]]>
news-19685 Wed, 09 Dec 2020 14:38:52 +0100 Ex ante Veröffentlichung (VOB): Fenstersanierung Stadtwaldstraße https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt GMMG-2020-200: Fenstersanierung Stadtwaldstraße 293

VO: VOB/A

Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung

Angaben zum Auftraggeber
Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V -
Markt 11
41236 Mönchengladbach
Telefon 02161/258014
Fax 02161/258020
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt, für das Vorhaben - Fenstersanierung Stadtwaldstraße 293- Bauleistungen zu beauftragen. Vergaben mit geschätztem Auftragsvolumen von netto ca. 5.000 EUR bis 750.000 EUR werden freihändig vergeben bzw. beschränkt ausgeschrieben.

Hierbei handelt es sich voraussichtlich um:

Betroffene Gewerke ausführlich auflisten

  • KG 334 Fenstersanierung
  • KG 392 Gerüstarbeiten

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.12.2021 an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI / V - Vergabestelle
Rathaus Rheydt, Eingang G, EG, Zi. 131
Markt 11
41236 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Haupterfüllungsort: Stadtwaldstraße 293, 41179 Mönchengladbach

Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0YTHT

]]>
news-19684 Wed, 09 Dec 2020 14:31:53 +0100 Ex ante Veröffentlichung (VOB): Fenstersanierung Am Torfbend https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt GMMG-2020-198: Fenstersanierung Am Torfbend 17

VO: VOB/A

Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung

Angaben zum Auftraggeber
Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V -
Markt 11
41236 Mönchengladbach
Telefon 02161/258014
Fax 02161/258020
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt, für das Vorhaben - Fenstersanierung Am Torfbend 17- Bauleistungen zu beauftragen. Vergaben mit geschätztem Auftragsvolumen von netto ca. 5.000 EUR bis 750.000 EUR werden freihändig vergeben bzw. beschränkt ausgeschrieben.

Hierbei handelt es sich voraussichtlich um:

Betroffene Gewerke ausführlich auflisten:

  • KG 338 Sonnenschutz
  • KG 334 Fenstersanierung
  • KG 392 Gerüstarbeiten

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.12.2021 an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI / V - Vergabestelle
Rathaus Rheydt, Eingang G, EG, Zi. 131
Markt 11
41236 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Haupterfüllungsort: Am Torfbend 17, 41238 Mönchengladbach

Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0YTH1

]]>
news-19677 Tue, 08 Dec 2020 11:56:38 +0100 Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz): Dienst- und Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt GMMG-2020-197: Dienst- und Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden

VO: UVgO

Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung

Angaben zum Auftraggeber

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V - Vergabestelle - 
Markt 11 
41236 Mönchengladbach 
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch das Gebäudemanagement GMMG, beabsichtigt, bis Ende des Jahres 2021 Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden in den Bereichen Jugend, Bildung, Sport, Feuerwehr, Ordnung, Kultur und Verwaltung im Stadtgebiet von Mönchengladbach zu vergeben.

Im Rahmen dieser Maßnahmen werden Planungsleistungen folgender Leistungsbilder nach HOAI erforderlich:

  • Objektplanung Gebäude incl. Leistungsbild Freianlagen (Landschaftsarchitektur), Ingenieurbauwerke
  • Tragwerksplanung
  • Fachplanung Erd- und Tiefbauarbeiten
  • Fachplanung Technische Ausrüstung mit Schwerpunkt in den Anlagengruppen 1 - 5,

im Allgemeinen in den Leistungsphasen 1 bis 9 bzw. 1 bis 6 für die Tragwerksplanung. Der jeweilige Leistungsumfang ergibt sich aus den Projekterfordernissen. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellungen ist im Wesentlichen den Honorarzonen II und III der HOAI zuzuordnen, einzelne Maßnahmen in der Objektplanung auch der Honorarzone IV.

Weiterhin werden folgende Dienst- und Planungsleistungen benötigt:

  • Projektsteuerungsleistungen nach AHO Heft 9
  • Brandschutzleistungen nach AHO Heft 17
  • Bodengutachten, Baugrundgutachten
  • Leistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination / SiGeKo

Fachplanungs- und Sachverständigenleistungen in den Bereichen:

  • Bauphysik, Gebäudeschäden, Denkmalpflege, Schadstoffsanierung

Es sind Planungsleistungen für Projekte zu erbringen, die aus Haushaltsmitteln der Stadt Mönchengladbach finanziert werden. Der voraussichtliche Honorarumfang für die einzelnen Leistungen beträgt maximal 214.000 EUR netto. Die Stadt Mönchengladbach behält sich vor, ggf. mehrere kleinere Maßnahmen in einem Projekt zusammenzufassen.

Folgende Maßnahmen sollen umgesetzt werden:

  • An- und Erweiterungsbauten für die Übermittagsbetreuung an Schulen
  • Um- und Anbauten in Kindergärten/Kindertagesstätten
  • Generalsanierung von Schulgebäuden
  • Sanierungsarbeiten an historischen und Denkmalgeschützten Gebäuden
  • Planung und Realisierung von Funktionsgebäuden
  • Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten an städtischen Gebäuden, z.B. Sanierungsarbeiten an Dach- und Fassadenflächen, Sanierungsarbeiten in Schulsporthallen, Sanierung von Anlagen(teilen) der Technischen Ausrüstung: Lüftungs-, Starkstrom-, Trafo-, Alarmierungs-, Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Aufzugsanlagen

Interessierte Büros werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.12.2021 an die

Stadt Mönchengladbach 
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt 
- VI/V - Vergabestelle - 
Rathaus Rheydt, Eingang E, Erdgeschoss, Zimmer 131 
Markt 11 
41236 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Sollten Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt in einem vergleichbaren Vergabeverfahren für Planungsleistungen beworben haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiterdaten.

Der Bewerbung ist beizufügen:

  • Die Angabe der Dienst- bzw. Planungsleistung(en), für die die Bewerbung erfolgt.
  • Eine aussagekräftige Vorstellung des Büros. Anzugeben sind die Tätigkeitsschwerpunkte sowie die Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter/-innen und deren Einsatzbereiche. Weiterhin sind aussagekräftige Referenzen in ausreichendem Umfang beizufügen.

Für jede Referenz sind

  • der Projektzeitraum, die jeweils erbrachte Leistung und die anrechenbaren Kosten,
  • die Projektbeteiligten/Leistungserbringenden und
  • ein Ansprechpartner des Bauherrn

zu benennen.

Im Rahmen der Vergabe werden für jedes Projekt grundsätzlich 3 Büros, nach vorheriger Auswahl anhand ihrer Tätigkeitsschwerpunkte und der vorgelegten Referenzen, zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Fachliche Auskunft erteilen:

Zusätzliche Angaben Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0YT6X

]]>
news-19610 Mon, 30 Nov 2020 12:38:00 +0100 EU-Vorinformation - Bauauftrag: Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz Geusenstr. 29 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt Bauauftrag

Rechtsgrundlage: Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: 
Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt 
- VI/V - Vergabestelle -
Markt 11
41236 Mönchengladbach
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Deutschland
E-Mail: zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de
Internet-Adresse(n): www.moenchengladbach.de

I.3) Kommunikation

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

  • Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

  • Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Umfang der Beschaffung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

  • Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz Geusenstr. 29, 41179 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2020-186

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

  • 45000000 Bauarbeiten

II.1.3) Art des Auftrags

  • Bauauftrag

II.1.4) Kurze Beschreibung:

Der Gebäudekomplex aus den 1970er Jahren besteht aus mehreren Gebäudeteilen, je einem 3-geschossigenTrakt für Hauptschule und Gymnasium, einer 1-geschossigen Stadtteilbibliothek als Verbindung der beiden Schulgebäude, einer Aula, dem 1-geschossigen naturwissenschaftliche Bereich und einer separat stehenden 3-fach-Sporthalle. Es werden Maßnahmen zur Ertüchtigung des Brandschutzes, schadhafter Bausubstanz sowie veralteter technischer Ausrüstung durchgeführt. Die Mensaküche wird erneuert. Es werden sicherheitstechnische Anlagen wie Brandmeldeanlage und ein Gefahren- und Notrufsystem werden neu eingebaut.

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert

  • Wert ohne MwSt.: 6 830 000.00 EUR

II.1.6) Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung

II.2.3) Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Geusenstraße 29, 41179 Mönchengladbach

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 2 und 3, Angabe des geschätzten Leistungsumfangs:

Modulbauten als Ersatzflächen für die Dauer der Bauzeit von 2 Jahren

  • Abbrucharbeiten (u.a. 900 m² Wärmedämmung Flachdach, 500 m² Abhangdecken, 300 m² Trockenbauwände)
  • Gerüstbauarbeiten (4.900 m²)
  • Dachdeckerarbeiten (3.500 m²)
  • Fensterbau (2.000 m²)
  • Glasaustausch in Pfosten-Riegel-Konstruktionen (1.200 m²)
  • Trockenbau (1.500 m² Abhangdecken Austausch u. Reparatur, 400 m² Trockenbauwand F30 -F90)
  • Estrich
  • Fliesenarbeiten (1.200 m²)
  • Schreiner, Stahlbau/ Schlosser (u.a. 660 m² T30-T90/RST Türanlagen, Beschlagsarbeiten)
  • Maler (Wand und Decke 5.000 m², Brandschutzanstrich auf Stahltragwerk)
  • Betonsanierung (50 m²)
  • Bodenbelag (700 m²)
  • Baufeinreinigung
  • Brandschutz-Abschottungen

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 4, Technischer Ausbau, Angabe des geschätzten Leistungsumfangs : 
KG410:

  • Brandschutzertüchtigung von Trink- und Schmutzwasserleitungen
  • ca. 50 Wand-, Schacht- und Deckendurchführungen
  • Sanierung von WC-Anlagen, Dusch- u. Waschräumen
  • ca. 64 Sanitärobjekte
  • Um- und Rückbau des Trinkwassernetzes ca. 150m
  • Ausbesserungsarbeiten an Schmutz- und TW-Leitungen, einschl. Rohrdämmungen ca. 100m

KG420:

  • Brandschutzertüchtigung von Heizungsleitungen
  • ca. 100 Wand-, Schacht- und Deckendurchführungen
  • Austausch von Thermostatventilen ca. 300 Stk.
  • Ausbesserungsarbeiten an Heizungsleitungen, einschl. Rohr- und Armaturendämmungen ca. 800m
  • Anschlussarbeiten an Heizregister neuer Lüftungsgeräte

KG430:

  • Austausch von asbestbelasteter Brandschutzklappen ca. 50 Stk.
  • Einbau neuer Brandschutzklappen ca. 40 Stk.
  • Brandschutzertüchtigungen von Promatabkofferungen ca. 50m²
  • Rückbau von ca. 7 Stk. Lüftungsgeräten von 3000³/h bis 13.000m³
  • Einbau von ca. 6 Stk. Kombilüftungsgeräten
  • Einbau von ca. 10 Stk. Einzelraumlüfter nach DIN 18017
  • Ausbesserungsarbeiten an Lüftungsleitungsanlagen ca. 100m²
  • Umbau Lüftungsrohrnetz DN100-DN315 ca. 100m
  • Rechteckkanal ca. 150m²
  • Einbau von 2 Stk. Kältesplitanlagen ca. 5kW thermisch für Serverräume

KG470:

  • Rückbau von Feuerlöschhydrantenleitungen ca. 200m
  • Errichtung von zwei Feuerlöschanlagen "trocken", bestehend aus ca. 2 Stk. Einspeise-, 17 Stk. Entnahmeeinrichtungen und ca. 150m Rohrleitungen
  • Einbau einer Sprinkleranlage bestehend aus ca. 1 Stk. Zwischenbehälter (10 m³), ca. 95 Stk. Sprinklerköpfe, ca. 110 m Versorgungsleitungen

Küchentechnische Anlage KG480:

  • Ertüchtigung der bestehenden MSR Anlagen
  • Umbau der bestehenden Schaltschränke und Aufschaltung der 7 Stk. neuen Lüftungsanlagen auf die bestehende GLT

KG 440 und 450: Austausch/Ertüchtigung von 10 Elektroverteilungen.

  • Ca. 10 Km Leitungsverlegungsarbeiten div. Typs . Instandsetzung der Blitzschutzanlage nach Dacharbeiten ca. 3.500 m2
  • Einbau einer Brandmeldeanlage mit ca. 350 Meldern.
  • Erweiterung / Ertüchtigung der Sicherheitsbeleuchtungsanlage um ca. 60 Leuchten.
  • Strukturierte EDV Verkabelung ca. 12km Leitung mit 6 EDV Verteilern und 6 Netzwerkanschlüssen pro Klassenraum.
  • Einbau eines NGRS Systems voraussichtlich 2. Grades mit 80 Sprechstellen.

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 5:

  • Geländeflächen bearbeiten (300 m²)
  • Pflasterarbeiten Reparatur
  • Zaunreparatur

II.2.5) Zuschlagskriterien

II.2.6) Geschätzter Wert

II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Laufzeit in Monaten: 12

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11) Angaben zu Optionen

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

  • Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben

II.3) Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:

  • 26/11/2020

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

  • Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

  • Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Beschreibung

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

  • Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.5) Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

  • 01/01/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

  • Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

VI.3) Zusätzliche Angaben:

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0Y1WY

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: 
Vergabekammer Rheinland 
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln 
Deutschland

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 26/11/2020

]]>
news-19609 Mon, 30 Nov 2020 12:37:00 +0100 EU-Vorinformation - Bauauftrag: Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz Rheydter Straße 65 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität Bauauftrag

Rechtsgrundlage: Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: 
Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt 
- VI/V - Vergabestelle -
Markt 11
41236 Mönchengladbach
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Deutschland
E-Mail: zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de 
Internet-Adresse(n): www.moenchengladbach.de

I.3) Kommunikation

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

  • Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

  • Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Umfang der Beschaffung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

  • Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz Rheydter Straße 65, 41065 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2020-185

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

  • 45000000 Bauarbeiten

II.1.3) Art des Auftrags

  • Bauauftrag

II.1.4) Kurze Beschreibung:

Der Gebäudekomplex aus den 1970er Jahren besteht aus mehreren Gebäudeteilen, je zwei durch eine Stahltragwerksbrücke verbundene 3-geschossigeTrakte für das naturwissenschaftliche Gymnasium, einem verglasten Foyer -Verbindungsbereich, dem 1-geschossigen naturwissenschaftliche Bereich und einer separat stehenden 3-fach-Sporthalle. 
Es werden Maßnahmen zur Ertüchtigung des Brandschutzes, schadhafter Bausubstanz sowie veralteter technischer Ausrüstung durchgeführt. 
Die Mensaküche wird erneuert. 
Es werden sicherheitstechnische Anlagen wie Brandmeldeanlage und ein Gefahren- und Notrufsystem werden neu eingebaut.

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert

Wert ohne MwSt.: 6 499 113.00 EUR

II.1.6) Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung

II.2.3) Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Rheydter Straße 65, 41065 Mönchengladbach

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 2 und 3:

  • Abbrucharbeiten (u.a. 2.900 m² Wärmedämmung Flachdach, 500 m² Abhangdecken, 100 m² Trockenbauwände)
  • Gerüstbauarbeiten (4.900 m²)
  • Dachdeckerarbeiten (5.900 m²)
  • Fensterbau (1.700 m²)
  • Glasaustausch in (Pfosten-Riegel-Konstruktionen 700 m², Glasoberlichtern/ Schrägverglasungen 500 m²)
  • Austausch Glasoberlichter/Schrägverglasungen incl. Konstruktion (800 m²)
  • Austausch/Einbau Lichtkuppeln (50 Stck.)
  • Trockenbau (2.300 m² Abhangdecken Wilhelmi/Luhnau, Austausch u. Reparatur, 150 m² Trockenbauwand F30 -F90)
  • Estrich
  • Fliesenarbeiten (150 m²)
  • Schreiner, Stahlbau/ Schlosser (u.a. 500 m² T30-T90/RST Türanlagen, Beschlagsarbeiten)
  • Reparatur arbeiten an Systemwänden und Türen
  • Maler (Wand und Decke 6.700 m², Brandschutzanstrich auf Stahltragwerk, Lackierarbeiten)
  • Betonsanierung (50 m²)
  • Austausch textiler Bodenbelag (3.200 m²)
  • Reinigung text. Bodenbelag (3.200 m²)
  • Baufeinreinigung
  • Brandschutz-Abschottungen

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 4 Technischer Ausbau, Angabe des geschätzten Leistungsumfangs :

KG410:

  • Demontage und Montage von Rohrleitungen und Dämmung in geänderten Raumnutzungen/ oder schadhafter Leitungen (ca. 380 m)
  • Demontage Hydrantenleitung einschl. Hydranten (ca. 300 m)
  • Einbau von Spüleinrichtungen (5 Stck)
  • Montage SML Rohr (120 m)
  • Montage Brandschutzdurchführungen (200 Stck)
  • Wärmedämmung (ca.95 m)
  • Erneuerung Trinkwarmwasserbereitung Sporthalle
  • Umbau Küchenanschlüsse (15 Stck)
  • Austausch Fettabscheider, erdverbaut
  • Umbau Waschtischanlagen (8 Stck)

KG420:

  • Brandschutzertüchtigung von Heizungsleitungen
  • Demontage Rohre und Formstücke (ca. 30 m)
  • Wand-, Schacht- und Deckendurchführungen (ca. 40 Stck)
  • Montage Verteiler (2 Stck)
  • Montage Heizkörper ( 15 Stck)
  • Montage Wärmedämmung (110 m)

KG430: 
Demontage von:

  • alten RLT-Anlagen und einer Kältemaschine
  • Dachventilatoren
  • Brandschutzklappen (ca. 50 Stck)
  • Leitungen bis Kantenlänge > 1000 mm (ca. 210 m²)

Montage:

  • Lüftungskanäle (ca. 320 m²)
  • Außenkanäle (ca. 450 m²)
  • Lüftungskanäle L90 (ca. 120 m²)
  • Brandschutzklappen (68 Stck)
  • Regulier-/Volumenstromregler und Schalldämpfer (ca. 150 Stck)
  • Abluftanlagen (4 Stck)
  • Ergänzung und Anpassung an GLT/MSR.

KG470: 
Küchentechnische Anlage für Mensaküche KG 440 u. 450:

  • Austausch/Ertüchtigung von 12 Elektroverteilungen und einer NSHV
  • Demontage einer NEA (Dieselgenerator)
  • Ca. 20 Km Leitungsverlegungsarbeiten div. Typs. Instandsetzung der Blitzschutzanlage nach Dacharbeiten 5.900 m2
  • Einbau einer Brandmeldeanlage mit ca. 400 Meldern
  • Ertüchtigung/ Austausch der Sicherheitsbeleuchtung mit ca. 300 Leuchten/Piktogrammen
  • Demontage / Erneuerung der Beleuchtungsanlage ca. 350 Stück
  • Strukturierte EDV Verkabelung ca. 12km Leitung mit 8 EDV Verteilern und 6 Netzwerkanschlüssen pro Klassenraum
  • Einbau eines NGRS Systems voraussichtlich 2. Grades mit 90 Sprechstellen

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 5:

  • Geländeflächen bearbeiten (400 m²)
  • Pflasterarbeiten Reparatur
  • Innenhöfe

II.2.5) Zuschlagskriterien

II.2.6) Geschätzter Wert

II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Laufzeit in Monaten: 12

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11) Angaben zu Optionen

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

  • Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben

II.3) Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:

  • 26/11/2020

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

  • Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

  • Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Beschreibung

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

  • Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.5) Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

  • 02/01/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

  • Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

VI.3) Zusätzliche Angaben:

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0Y12T

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: 
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln
Deutschland

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 26/11/2020

]]>
news-19608 Mon, 30 Nov 2020 12:35:00 +0100 EU-Vorinformation - Bauauftrag: Brandschutz und Sanierung schadhafter Bausubstanz an der Gesamtschule Espenstraße https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobiliät, Umwelt Bauauftrag

Rechtsgrundlage: Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: 
Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobiliät, Umwelt 
- VI/V - Vergabestelle -
Markt 11
41236 Mönchengladbach
NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
Deutschland
E-Mail: zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de
Internet-Adresse(n): www.moenchengladbach.de

I.3) Kommunikation

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

  • Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

  • Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Umfang der Beschaffung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

  • Brandschutz und Sanierung schadhafter Bausubstanz an der Gesamtschule Espenstraße in Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2020-184

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

  • 45000000 Bauarbeiten

II.1.3) Art des Auftrags

  • Bauauftrag

II.1.4) Kurze Beschreibung:

  • Brandschutz und Sanierung schadhafter Bausubstanz an der Gesamtschule Espenstraße in Mönchengladbach

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert

  • Wert ohne MwSt.: 7 900 000.00 EUR

II.1.6) Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung

II.2.3) Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Espenstraße 21, 41239 Mönchengladbach

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 2 und 3:

  • Estrich
  • Fliesenarbeiten (350 m²)
  • Stahlbau/Schlosser (u.a. Erneuerung Pausenhallenüberdachung)

u. a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 5

  • Geländeflächen bearbeiten (680 m²)
  • Pflasterarbeiten (7.500 m²)
  • wassergebundene Wegedecken (7.500 m²)

II.2.5) Zuschlagskriterien

II.2.6) Geschätzter Wert

II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Laufzeit in Monaten: 12

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote

II.2.11) Angaben zu Optionen

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

  • Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben

II.3) Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:

  • 26/11/2020

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

  • Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

  • Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Beschreibung

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

  • Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.5) Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

  • 01/03/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

  • Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

VI.3) Zusätzliche Angaben:

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0Y12S

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: 
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln
Deutschland

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: 26/11/2020

]]>
news-12684 Fri, 02 Mar 2018 12:43:12 +0100 Ex-Ante-Transparenzbekanntmachung: Dienst- und Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden im Stadtgebiet von Mönchengladbach https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement GMMG Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch das Gebäudemanagement GMMG, beabsichtigt, bis Ende des Jahres Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden in den Bereichen Jugend, Bildung, Sport, Kultur und Verwaltung im Stadtgebiet von Mönchengladbach zu vergeben.

Im Rahmen dieser Maßnahmen werden Planungsleistungen folgender Leistungsbilder nach HOAI erforderlich:

  • Objektplanung Gebäude
  • Tragwerksplanung 
  • Fachplanung Technische Ausrüstung mit Schwerpunkt in den Anlagengruppen 1 – 5,

im Allgemeinen in den Leistungsphasen 1 bis 9 bzw. 1 bis 6 für die Tragwerksplanung. Der jeweilige Leistungsumfang ergibt sich aus den Projekterfordernissen. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellungen ist im Wesentlichen den Honorarzonen II und III zuzuordnen, einzelne Maßnahmen in der Objektplanung auch der Honorarzone IV.

Weiterhin werden folgende Dienst- und Planungsleistungen benötigt:

  • Projektsteuerungsleistungen nach AHO Heft 9
  • Brandschutzleistungen nach AHO Heft 17
  • Leistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination / SiGeKo
  • Fachplanungs- und Sachverständigenleistungen in den Bereichen Bauphysik, Gebäudeschäden, Denkmalpflege, Schadstoffsanierung

Es sind Planungsleistungen für Projekte zu erbringen, die aus Haushaltsmitteln der Stadt Mönchengladbach finanziert werden. Der voraussichtliche Honorarumfang für die einzelnen Leistungen beträgt maximal 221.000 € netto. Die Stadt Mönchengladbach behält sich vor, ggf. mehrere kleinere Maßnahmen in einem Projekt zusammenzufassen.

Folgende Maßnahmen sollen umgesetzt werden:

  • An- und Erweiterungsbauten für die Übermittagsbetreuung an Schulen
  • Um- und Anbauten in Kindergärten/Kindertagesstätten
  • Generalsanierung eines Schulstandortes
  • Planung und Realisierung von Funktionsgebäuden
  • Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten an städtischen Gebäuden, z.B. Sanierungsarbeiten an Dach- und Fassadenflächen, Sanierungsarbeiten in Schulsporthallen, Sanierung von Anlagen(teilen) der Technischen Ausrüstung: Lüftungs-, Starkstrom-, Trafo-, Alarmierungs-, Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Aufzugsanlagen

Interessierte Büros werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V – Vergabestelle –
Rathaus Rheydt, Eingang G, 2. OG Zimmer 2017
Markt 11
41236 Mönchengladbach

zu übersenden.

Sollten Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt in einem vergleichbaren Vergabeverfahren für Planungsleistungen beworben haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiterdaten.

Der Bewerbung ist beizufügen:

  • Die Angabe der Dienst- bzw. Planungsleistung(en), für die die Bewerbung erfolgt.
  • Eine aussagekräftige Vorstellung des Büros. Anzugeben sind die Tätigkeitsschwerpunkte sowie die Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter/-innen und deren Einsatzbereiche.

Weiterhin sind aussagekräftige Referenzen in ausreichendem Umfang beizufügen. Für jede Referenz sind

  • der Projektzeitraum, die jeweils erbrachte Leistung und die anrechenbaren Kosten,
  • die Projektbeteiligten/Leistungserbringenden und
  • ein Ansprechpartner des Bauherrn zu benennen.

Im Rahmen der Vergabe werden für jedes Projekt grundsätzlich 3 Büros, nach vorheriger Auswahl anhand ihrer Tätigkeitsschwerpunkte und der vorgelegten Referenzen, zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Fachliche Auskunft erteilen:

Frau Reichert, Tel. 02161 – 25-8946, birgit.reichert@moenchengladbach.de
Herr Janke, Tel. 02161 – 25-8912, holger.janke@moenchengladbach.de

]]>
news-12240 Wed, 10 Jan 2018 10:56:24 +0100 Ex-Ante-Transparenzbekanntmachung: Ingenieurleistungen für Teilerneuerungs-, Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Brücken- und sonstigen Ingenieurbauwerken im Stadtgebiet von Mönchengladbach https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Fachbereich Straßenbau und Verkehrstechnik Die Stadt Mönchengladbach, Fachbereich Straßenbau und Verkehrstechnik, Abt. Straßen- und Ingenieurbau, beabsichtigt fortlaufend Ingenieurleistungen für Teilerneuerungs-, Sanierungs- Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an Brücken- und sonstigen Ingenieurbauwerken im Stadtgebiet von Mönchengladbach zu vergeben. Im Rahmen dieser Maßnahmen werden Planungsleistungen der Leistungsbilder Ingenieurbauwerke und Tragwerksplanung vornehmlich in den Leistungsphasen 1 bis 6 erforderlich. Der Schwierigkeitsgrad der Planungsaufgaben kann entsprechend den Regelungen der HOAI im Allgemeinen der Honorarzone II-III zugeordnet werden. Die einzelnen Projekte werden dabei voraussichtlich einen Honorarumfang von 25.000 € (netto) nicht überschreiten. In einem Projekt können auch mehrere kleinere Maßnahmen zusammengefasst werden.

Bei den Planungsleistungen handelt es sich beispielhaft um folgende Maßnahmen:

  • Erneuerung von Kappen oder Gesimsen einschließlich Geländer auf Brücken
  • Erneuerung von Geländerkonstruktionen auf Flügelwänden von Brücken oder Stützwänden aus Natursteinmauerwerk
  • Planung von Geländererhöhungen aus Stahl oder Aluminium mit Nachweis der Bestandskonstruktion und den Verankerungen
  • Sanierung und Instandsetzung von Überbauten aus Stahl oder Holz bei kleineren Brückenbauwerken
  • Betonsanierungen an Brücken, Durchlässen, Stützwänden oder Treppen

Für diese Maßnahmen sind durch den Bewerber aussagekräftige Referenzen beizufügen, welche die jeweiligen Ansprechpartner einschließlich Telefonnummer der Auftraggeber beinhalten sollten. Außerdem sollte der Bewerbung eine aussagekräftige Vorstellung des Büros beigefügt werden. Neben den Tätigkeitsschwerpunkten sind vor allem die Anzahl sowie die Qualifikation der Mitarbeiter sowie deren Einsatzbereiche anzugeben. Hierbei ist zu beachten, dass für die Bearbeitung von Betoninstandsetzungsmaßnahmen nur qualifizierte Sachkundige Planer für Betoninstandsetzung eingesetzt werden dürfen. Ein entsprechender Eignungsnachweis ist mit der Bewerbung vorzulegen.

Im Rahmen der Vergabe werden für jedes Projekt maximal 3 Büros, nach vorheriger Auswahl anhand ihrer Tätigkeitsschwerpunkte, der Eignungsnachweise und den vorgelegten Referenzen, zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Interessierte Ingenieurbüros werden gebeten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
– VI/V – Vergabestelle
Rathaus Rheydt, Eingang G, 2. OG, Zi. 2017
Markt 9
Poststelle/Briefkasten: Markt 11, Eingang E
41236 Mönchengladbach

zu übersenden.

Die vorliegende Bekanntmachung erfolgt ohne zeitliche Begrenzung, sodass Bewerbungen von neuen Büros dauerhaft möglich sind. Sollten Sie Ihr Interesse bereits in einem der vorangegangenen Verfahren bekundet haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiter-Daten.

Fachliche Auskunft erteilt: Herr Mombaur, Telefon: 0 21 61 / 25 – 9083

]]>
news-5546 Tue, 28 Apr 2015 17:06:00 +0200 Ex-Ante-Transparenzbekanntmachung für verkehrs- und lärmschutzplanerische Leistungen der Stadt Mönchengladbach ab 2015 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Die Stadt Mönchengladbach beabsichtigt ab 2015 lfd. verschiedene Planungsleistungen für Verkehrs- und Lärmschutzvorhaben zu vergeben.
Das sind im Folgenden:

1. Verkehrsuntersuchungen:

Entwicklung von Verkehrskonzepten

  • Gesamtstädtische Konzepte, z.B. zum Thema Radverkehr, Tempo 30 usw.
  • stadtteilbezogene Verkehrskonzepte
  • Parkraumkonzepten

Verkehrstechnische Untersuchungen

  • verkehrstechnische Untersuchungen im Rahmen der Erstellung von Bebauungsplänen, i.d.R. Verkehrserzeugung, Verkehrsverteilung, Modal Split sowie Umlegungsberechnungen
  •  Leistungsfähigkeitsnachweise für Knotenpunkte
  •  Verkehrsimulationen

2. ÖPNV:

  • Verkehrsuntersuchungen im ÖPNV
  • Machbarkeitsstudien für Bus- und Bahnhaltepunkte, P+R, B+R etc. • Linienkonzepte
  • Nahverkehrsplan (Ausschreibung und Vergabe in 2016 geplant)
  • Planung für die Errichtung neuer Bahnhaltepunkte einschließlich der dafür erforderlichen Umplanung von Bahnanlagen
  • Fahrplananalysen im Bus- und Bahnliniennetz
  • Fahrgastbefragungen und -zählungen in den Fahrzeugen und an den Haltestellen des ÖPNV

3. Lärm:

  • Lärmgutachten für Bebauungspläne, Straßenbauvorhaben etc. • Lärmtechnische Berechnungen
  • Planungs- und Beratungsleistungen zur Lärmminderung
  • Lärmsanierungsplanung, z. B. Ermittlung von passiven Schallschutzmaßnahmen

Die Bewerbungen können sich auf einzelne Leistungsbereiche der o. g. verkehrsplanerischen Leistungen beziehen. Für jeden Leistungsbereich sind mindestens je 3 aussagekräftige Referenzen beizufügen.
Die Bewerbungen müssen die Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter nach beruflicher Qualifikation und Einsatzbereich, sowie die EDV- und Softwareausstattung des Büros beinhalten.

In der Verwaltung werden die folgenden Software-Programme eingesetzt:

  • Visum und Vissim der PTV AG für Verkehrsuntersuchungen und Modellierungen 
  • CadnaA für Lärmberechnungen
  • AutoCAD für Objektplanungen
  • MapInfo für GISbasierte Arbeiten
  • MS Office (derzeit 2010)

Für Bewerbungen in den beschriebenen Leistungsbereichen wird die Verwendung der jeweiligen o.g. Software oder eine programmkompatible Software durch den Auftragnehmer vo-rausgesetzt.

Wir weisen darauf hin, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Interessierte Ingenieurbüros werden gebeten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planung, Bauen
- Vergabestelle VI/V -
41050 Mönchengladbach

zu übersenden.

Die vorliegende Bekanntmachung erfolgt ohne zeitliche Begrenzung, sodass Bewerbungen von neuen Büros dauerhaft möglich sind. Sollten Sie Ihr Interesse bereits in einem der vorangegangenen Verfahren in den Jahren 2011 oder 2013 bekundet haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiter-Daten.

Sollte sich Ihre Bewerbung nun jedoch auch auf andere Aufgabenbereiche beziehen, so bitten wir um eine entsprechende Ergänzung der geforderten Unterlagen. Eine Aktualisierung der Unterlagen wäre ebenfalls erforderlich, wenn Sie sich für bestimmte Projekte als Arbeitsgemeinschaft bewerben.

Fachliche Auskünfte erteilen:

Herr Clages, Tel. +49 2161 25-8580 (Verkehrsplanung)
Frau Bleser, Tel. +49 2161 25-8582 (Verkehrsuntersuchungen/-zählungen)
Herr Postelmann, Tel. +49 2161 25-8583 (ÖPNV)
Herr Hilgers/ Frau Pahl, Tel. +49 2161 25-8584 (Lärmschutzplanung)

Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
Dezernat Planung, Bauen
- Vergabestelle VI/V -

]]>
news-882 Fri, 23 Nov 2012 09:00:00 +0100 Gemeindezentrum https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Alt und jung verbringen Zeit miteinander... - Dauerhaftes Angebot  

Bereits seit einigen Jahren besuchen die Kinder des Familienzentrums Am Hockstein das Gemeindezentrum Lenßenstraße. An diesem Nachmittag ist es wieder soweit und gerne unterstützen wir das Fest des Gemeindezentrums mit einem kleinen „Auftritt“ der Kinder. Meist sind es Lieder unterstützt mit selbst gebastelten Kostümen, die wir einüben und vorführen. Allen macht es Spass, wir kommen gerne und werden jedes Jahr herzlich von den Senioren empfangen. 

]]>
news-1174 Thu, 15 Nov 2012 01:00:00 +0100 Amtsblatt Nr. 33 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Seit 189 - 198 Inhalt

  • Satzung über die erste Verlängerung einer Veränderungssperre in Mönchengladbach (Gebiet zwischen Peter-Nonnenmühlen-Allee, Schürenweg, Rembrandtstraße und Zum Bunten Garten
  • Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht gemäß § 25 Abs. 1 Nr. 2 BauGB für den Bereich des Rheydter Hauptbahnhofes mit dem östlich gelegenen Umfeld
  • Aufstellung eines Bauleitplanes: Stadtbezirk Ost, Gebiet zwischen Breitenbachstraße und Kranzstraße, südlich der Bahngleise
  • Bekanntmachungen über vereinfachte Umlegungen:
    - VU 74, Buchholzer Wald 46
    - VU 79, Buchholzer Wald 51
    - VU 82, Buchholzer Wald 53
  • Öffentliche Ausschreibungen, Offenes Verfahren:
    - Fachbereich Feuerwehr,
    - Fachbereich Museen
    - Fachbereich Schule und Sport
    - Fachbereich Ingenieurbüro und Baubetrieb: Abteilung Straßen- und Ingenieurbau, Straßenmanagement, Abteilung Grünunterhaltung und kommunaler Forst
  • Veröffentlichungen Dritter: Stadtsparkasse Mönchengladbach
]]>
news-993 Mon, 15 Oct 2012 01:00:00 +0200 Amtsblatt Nr. 30 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Seite 169 - 176 Inhalt

  • Satzung der Stadt Mönchengladbach über die Erhebung der Grundsteuer und Gewerbesteuer für das Haushaltsjahr 2013
  • Ordnungsbehördliche Verordnung über die allgemeine Aufhebung der Sperrzeit für Schank- und Speisewirtschaften im Gebiet der Stadt Mönchengladbach (Sperrzeitverordnung)
  • Dritter Nachtrag zur Satzung für die Friedhöfe der Stadt Mönchengladbach
  • Öffentliche Ausschreibungen, Offenes Verfahren:
    - Fachbereich Verwaltungsentwicklung und -service
    - Fachbereich Schule und Sport
    - Fachbereich Ingenieurbüro und Baubetrieb, Abteilung Straßenmanagement
    - Gebäudereinigung der Stadt Mönchengladbach (GSM)
  • Veröffentlichungen Dritter: Stadtsparkasse Mönchengladbach
]]>
news-888 Mon, 08 Oct 2012 16:40:00 +0200 EMU - Musikalische Früherziehung https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Die frühkindliche Entwicklung Ihres Kindes wird musikalisch gefördert. Für Kinder ab 3,5 Jahren. - Dauerhaftes Angebot

Gruppe 1: jeden Mittwoch 9.45 Uhr – 10.45 Uhr

Gruppe 2: jeden Mittwoch 10.45 Uhr – 11.45 Uhr

Kosten: 21 € im Monat

Kooperationsangebot des städtischen Familienzentrums „Am Hockstein“ mit der Musikschule Mönchengladbach.

Leitung:

Nicola Oltmanns

Musikpädagogin

Die „Musikalische Früherziehung“ bietet Kindern die Gelegenheit, mit allen Sinnen spielerisch in das „Erlebnis Musik“ einzusteigen und ihre Freude an der Musik zu wecken. Es wird von der Erkenntnis ausgegangen, dass ein früher musikalischer beginn zur Gesamtentwicklung des Kindes einen positiven Beitrag leistet.

Rhythmus, Bewegung und Sprache sind dabei miteinander verbunden und ergänzen sich gegenseitig. Die Kinder singen, tanzen und musizieren mit Orff-Instrumentarium, wie zum Beispiel Trommeln, Klanghölzer, Triangeln, Xylophone, Rasseln.

Der Unterricht findet einmal in der Woche in Gruppen von 8 – 14 Kindern statt und dauert 60 Minuten. Die Kurse der „Musikalischen Früherziehung“ dauern 2 Jahre und beginnen in der ersten Woche im Mai eines Jahres der Unterricht wird von diplomierten Musikpädagogen erteilt.

Zielgruppe:

Kinder des Familienzentrums im Alter von

3,5 J. bis 5 J.

Veranstaltungsort:

Familienzentrum Am Hockstein

Ansprechpartner:

Frau Hoff

Telefon: 02166/ 390095

Tfk.Am_Hockstein@moenchengladbach.de

 

Die Kosten der einzelnen Angebote sind im Programmheft zwar aufgelistet, können aber nach Absprache mit der Leitung des Familienzentrums Fr.Fernandez individuell angepasst oder vollständig vom Familienzentrum finanziert werden.

]]>
news-851 Mon, 08 Oct 2012 16:25:00 +0200 Brandschutzerziehung https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Die freiwillige Feuerwehr Günhoven kommt uns besuchen.. - Dauerhaftes Angebot Was ist zu tun in einem Notfall?

Wie lauten die Telefonnummern der Polizei und der Feuerwehr? Viele Fragen die Ihre Kinder beschäftigen und auf die sie an diesem Tag Antworten finden. 

]]>
news-842 Sun, 07 Oct 2012 13:26:00 +0200 Pädagogischer Ansatz https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Der Situationsorientierte Ansatz Die Ziel- und Inhaltsfindung des Situationsorientierten Ansatzes erfolgt aus der Alltagspraxis und ist lebensnahes Lernen in und Lernen aus alltäglichen Situationen.
Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit ist das Kind mit seinen aktuellen Spiel- und Lernbedürfnissen, seinem derzeitigen Entwicklungsstand, mit seiner sozialen Situation in der Gruppe und seinem psychosozialen Hintergrund in Familie und Gesellschaft.
Von seinem Anspruch her bedeutet der Situationsorientierte Ansatz ein ganzheitliches Lernen, bei dem alle Dimensionen des Wahrnehmens und Erlebens (kognitiv, sinnlich, körperlich, emotional, individuell und sozial) und des Ausdrucks (sprachlich, motorisch, musisch, kreativ) einbezogen sind.
 

Der Situationsorientierte Ansatz bietet die Möglichkeiten:

  • an die Interessen des Kindes bzw. der Gruppe anzuknüpfen und auf aktuelle Ereignisse flexibel einzugehen,
  • auf die dem Kind entsprechende erlebnis-, gedanken- und handlungsbezogenen Lernweisen einzugehen,
  • auf dem vorhandenen Erfahrungsbereich aufzubauen,
  • die unterschiedlichen Erfahrungen und Erlebnisse des einzelnen Kindes für die Kommunikation untereinander zu nutzen,
  • dem einzelnen Kind einerseits Anregungen anzubieten, ihm aber andererseits den Freiraum zu belassen, seine jeweiligen Absichten und Möglichkeiten im Rahmen seiner Fähigkeiten zu verwirklichen.

 
Mit dem Ziel, dass Ihre Kinder dadurch lernen, ihre Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen, zu äußern und umzusetzen, ist im Familienzentrum „Am Hockstein“ ein partnerschaftliches WIR ganz groß geschrieben.
Das Kind als Macher, wir die Erzieher und Erzieherinnen als Unterstützer, als Beobachter und als Hilfesteller.
Wichtige Kompetenzen wie Selbstsicherheit, Selbstständigkeit und das Entwickeln der ganz eigenen Persönlichkeit können sich durch diesen pädagogischen Ansatz im Laufe der Zeit entwickeln und gestärkt werden.  

]]>
news-893 Sun, 30 Sep 2012 13:38:00 +0200 Zusammenarbeit im Team https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Das Team stellt sich vor, Zusammenarbeit mit den Eltern, Förderverein Das Team besteht aus 12 Mitarbeitern.
Leitung :Sascha Bähr (Fachkraft-Vollzeit)
 
In der Freuerdrachen-Gruppe arbeiten:
 
Nathalie Hoff (Fachkraft -Vollzeit)
Sonja Mohren (Fachkraft -Vollzeit)
Priska Bonus (Fachkraft -Vollzeit)
Mirjam Heymanns-Stolle (Fachkraft -Teilzeit)
Ursula Tenhaak (Fachkraft -Teilzeit)
Doris Seidelmann (Ergänzungskraft –Teilzeit)
 
In der Schneedrachen-Gruppe arbeiten:
 
Ramona Ruschin (Fachkraft -Vollzeit)
Monika Jansen (Fachkraft -Vollzeit)
Andrea Riedel (Fachkraft -Vollzeit)
Makbule Yildiz ( Ergänzungskraft- Vollzeit)
Nicole Nagel (Ergänzungskraft-Teilzeit)
 
Unterstützung erhalten wir zudem von Honorarkräften und verschiedenen Praktikanten.
 
 
Zusammenarbeit mit den Eltern
 
Erziehungspartnerschaft beinhaltet die Zusammenarbeit  von Eltern und
Erziehern. Es ist ein gemeinsamer Lernprozess:  Das Kind, die Eltern und die Erzieherin bilden ein Dreieck. Das Kind steht dabei immer im Mittelpunkt. Die Kommunikation zwischen Eltern und Erziehern spielt dabei eine besonders wichtige Rolle.
 
 
 

Elternarbeit

Elternarbeit hat in unserer Einrichtung einen großen Stellenwert.
Sie setzt sich aus folgenden Punkten zusammen:
 
Elternvollversammlung:
Einmal im Jahr treffen sich alle Eltern der Einrichtung zur Elternversammlung.
Hier gibt es einen Rückblick über die Arbeit des vergangenen Jahres und auf Gruppenebene werden die zukünftigen Elternvertreter gewählt. (Elternbeirat )
Elternbeirat:
Der Elternbeirat besteht aus zwei gewählten Vertretern der jeweiligen Gruppen und trifft sich in regelmäßigen Abständen, um sich z. B. über pädagogische Inhalte auszutauschen, Feste und Feiern zu planen und mitzuorganisieren.
Ergebnisse werden in Protokollen festgehalten und an alle anderen Eltern weiter gegeben.
 
Tür-/Angelgespräche – Elterngespräche:
Zum regelmäßigen Austausch werden Tür - und Angelgespräche genutzt.
Individuell bieten wir Eltern-Sprechtage an, in denen wir uns über die Entwicklung des Kindes austauschen.
 
Feste und Feiern:
In unserem Familienzentrum gestalten wir gemeinsam mit dem Förderverein und dem Elternbeirat regelmäßige Feste. Dazu gehören z. B. das Sankt Martins Fest und ein Jahresfest, welches wechselnde Themen hat.
In gemütlicher Atmosphäre gestalten wir mit Ihnen und ihren Kindern weiterhin gemeinsame Feiern auf Gruppenebene (z.B. Weihnachtsfeier, Großelternnachmittage…).
 
Förderverein
Im Jahr 2009 wurde der Förderverein gegründet, um die Kita bzw. das „Familienzentrum Am Hockstein“ ideell und materiell zu fördern. Mitglieder zahlen jährlich einen Mitgliedsbeitrag. Der Verein unterstützt das Familienzentrum vor allem  bei teuren Anschaffungen (wie z. B. der Kletterlandschaft in der Mehrzweckhalle) und bei der Finanzierung von besonderen Aktionen.
 

]]>