moenchengladbach.de https://www.moenchengladbach.de/ Öffentliche Ausschreibungen de-de Copyright Wed, 25 May 2022 18:06:56 +0200 Wed, 25 May 2022 18:06:56 +0200 TYPO3 news-23707 Tue, 24 May 2022 12:38:18 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Erneuerung der Heizungsverteiler https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Vergabeverfahren

  • Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
  • Vergabenummer GMMG-2022-101

Ort der Ausführung

  • Realschule Volksgarten, Luise-Vollmar-Str. 25, 41065 Mönchengladbach

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

  • Erneuerung der Heizungsverteiler
  • Erneuerung der Heizungsverteiler mit zugehörigen Absperrventilen, Mischventilen und Pumpen, Einbau einer Systemtrennung mittels Wärmetauscher.

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23691 Mon, 23 May 2022 12:15:40 +0200 Offenes Verfahren: Möblierung - Zentralbibliothek https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Bezeichnung des Auftrags:

  • Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek, Blücherstr. 6, 41061 Mönchengladbach
  • VE180 Lose Möblierung
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-086

Art des Auftrags

  • Lieferauftrag

Kurze Beschreibung:

  • VE180 Lose Möblierung

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Zentralbibliothek Mönchengladbach Blücherstr. 6, 41061 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

  • Liefern, Vertragen und Stellen von Loser Möblierung einschließlich Zubehör

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 16/01/2023
  • Ende: 10/02/2023
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23660 Wed, 18 May 2022 12:23:54 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Abbruch- und Erdarbeiten - Kath. Grundschule Bell https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Vergabeverfahren

  • Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
  • Vergabenummer GMMG-2022-098

Ort der Ausführung

  • Kath. Grundschule Bell, Höhenstraße 15, 41199 Mönchengladbach

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

  • Abbruch- und Erdarbeiten
  • Erweiterungsbau zur Schaffung von neuen Betreuungsplätzen für den offenen Ganztag. Das hier zur Verfügung gestellte Leistungsverzeichnis beinhaltet die Baustelleneinrichtung, Schutzvorrichtungen, Abbruch- und Erdarbeiten.

Ausführungsfristen

  • Beginn der Ausführung 15.08.2022
  • Fertigstellung oder Dauer der Leistungen 04.10.2022

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23645 Tue, 17 May 2022 10:53:31 +0200 Offenes Verfahren: Fassade Sockel - Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt Stockholtweg 130, 41238 Mönchengladbach
  • VE10 Fassade Sockel
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-091

Kurze Beschreibung:

  • VE10 Fassade Sockel

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt, Stockholtweg 130, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

  • Ca. 1200m² Sichtbeton-Fertigteilfassade einschließlich Wärmedämmung

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 02/01/2023
  • Ende: 30/01/2023
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23642 Tue, 17 May 2022 07:24:00 +0200 Offenes Verfahren: Fassade Obergeschosse - Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt Stockholtweg 130, 41238 Mönchengladbach
  • VE11 Fassade Obergeschosse
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-090

Kurze Beschreibung:

  • VE11 Fassade Obergeschosse

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt, Stockholtweg 130, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

  • Ca. 1500m² hinterlüftete Fassadenbekleidung Holz (karbonisierte Douglasie) einschließlich Unterkonstruktion KVH und Wärmedämmung
  • ca. 140m² Deckendämmung Holzwolle
  • ca. 1200m Gesims- und Attikaverblechungen; Entwässerungsanschlüsse/Fallrohre

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 16/01/2023
  • Ende: 10/03/2023
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23639 Mon, 16 May 2022 13:23:09 +0200 Offenes Verfahren: Elektro- und Beleuchtungsanlage - Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt Stockholtweg 130, 41238 Mönchengladbach
  • Elektro- und Beleuchtungsanlage
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-085

Kurze Beschreibung:

  • Elektro- und Beleuchtungsanlage

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt, Stockholtweg 130, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

Erstellung der Elektro- und Beleuchtungsanlage für den Neubau der Rettungswache in sichtbarer Ausführung, sowie Verkabelung und Verrohrung des Gebäudes; alles in einzelnen Teilleistungen gem. des Bauablaufs. Gebäudemaße ca. 80m x 15m, stufiger Aufbau mit 3 - 5 Etagen, ohne Unterkellerung, Außenhaut: Stahlbeton und Holz, Flachdächer mit Haustechnischen Anlagen und Photovoltaik

  • 1x Niederspannungshauptverteilung
  • 1x Standverteilung
  • 5x Unterverteilungen
  • ca 30.000 m Kabel und Leitungen
  • ca 550 m Kabelbühne
  • ca 2.800 m Leerrohre (Stahl)
  • ca 110 m Brüstungskanal
  • 1 Erdungsanlage
  • ca 800 Stck Installationsgeräte
  • ca 90 Stck Präsenzmelder
  • 1 Stck Steuerung Wachalarm
  • ca 400 Stck Leuchten
  • ca 25 Stck Sicherheitsleuchten
  • 1 Stck Sonnenschutzanlagen-Steuerung

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 18/07/2022
  • Ende: 15/09/2023
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23604 Thu, 12 May 2022 12:04:57 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Modernisierung von 6 Lichtsignalanlagen https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Kurzbezeichnung

  • Modernisierung von 6 LSA - Demontage, Lieferung und Montage von Signaltechnik, Planen und Versorgen von Signalsteuerungen
  • Vergabenummer 66-2022-029

Gewähltes Vergabeverfahren:

  • Öffentliche Ausschreibung

Ort der Ausführung:

  • LSA 048 Krefelder Straße / Am Baumhof, 41066 Mönchengladbach

Weitere Leistungsorte:

  • LSA 056 Krefelder Straße / Gewerbegebiet, Mönchengladbach
  • LSA 065 Fliethstraße / Bleichstraße, 41061 Mönchengladbach
  • LSA 146 Marienburger Straße / Bebericher Straße, 41063 Mönchengladbach
  • LSA 153 Krefelder Straße / Nordring, 41066 Mönchengladbach
  • LSA 158 Willicher Damm / Jakobshöhe, 41066 Mönchengladbach

Art und Umfang der Leistung: 

  • Neubau von 6 Lichtsignalanlagen (LSA) in LED 40-Volt-Technik im Zuge der Modernisierung von veralteten LSA.
  • Lieferung - Montage - Erstellen der Signalsteuerung
  • Integration und Versorgung der Signalsteuerung im Steuergerät
  • Anschlussmöglichkeit mittels Ethernet-Modem an den Verkehrsrechner der Stadt Mönchengladbach
  • Wartung und Störungsbeseitigung

Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern möglich Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:
Bestimmungen über die Ausführungsfrist

  • Beginn der Ausführung: Spätestens am 01.09.2022
  • Vollendung der Ausführung nach Datum: Spätestens am 30.06.2023

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23602 Thu, 12 May 2022 10:31:00 +0200 Auftragsbekanntmachung: Außenwerbung Mönchengladbach https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Stadt Mönchengladbach Auftragsbekanntmachung

Bezeichnung des Verfahrens: Außenwerbung Mönchengladbach

1. Art der Vergabe Konzessionsbekanntmachung

2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle

Stadt Mönchengladbach
Rathausstraße 1
41050 Mönchengladbach
E-Mail-Adresse: jscharf@goerg.de

3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle

  • Wie Ziffer 2

4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind

  • Bezeichnung: GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Dr. Jan Scharf, Dr. Oliver Jauch
    E-Mail-Adresse: jscharf@goerg.de
  • Elektronische Angebote werden über www.subreport.de eingereicht.

5. Form der Angebote Zugelassen ist: die Abgabe

6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung

Folgende Werbeträgerarten/Formate sind von der Konzession umfasst:

  • 4 Digitale Groß-Screens in der Bauform 6 bis 10,5 m² (in der Umsetzung nur gleiche Bauform, jeder realisierte digitaler Groß-Screen reduziert die Anzahl der City-Light-Boards/Mega-Lights (s. u.) im Verhältnis 1:1).
  • bis zu 5 Digitale Klein-Screens, davon bis zu 5 84‘‘, freistehend, hochkant (jeweils gegen Reduzierung einer City-Light-Poster-Vitrine (freistehend) im Verhältnis 1:1) und bis zu 5 84‘‘, in WH, hochkant (jeweils gegen Reduzierung einer City-Light-Poster-Vitrine (WH) im Verhältnis 1:1).
  • bis zu 16 City-Light-Boards/Mega-Lights
  • bis zu 319 City-Light-Poster-Vitrinen (in Summe), davon bis zu 27 freistehend und 70 Stadtinformationsanlagen (zwingend) sowie bis zu 222 in WH (nach Wahl Bestand oder Austausch)
  • bis zu 87 Geklebte Großflächen, zwingend 1 in WH
  • bis zu 197 Litfaßsäulen (Allgemein-/Ganzstellen, auch beleuchtet)
  • bis zu 6 Gewerbehinweissammelanlagen

Es sind zwingend ca. 257 bestehende WH im Eigentum der Stadt oder des Konzessionärs zu betreiben (Reinigung, Instandhaltung, Instandsetzung, Verkehrssicherung). Hinzu treten 70 zwingend zu betreibende Stadtinformationsanlagen sowie 1 Geklebte Großfläche in WH. Die Stadt erwägt, ggf. bestehende WH/Werbeträger überzuleiten. Einzelheiten hierzu werden im Verhandlungsverfahren mitgeteilt. Die letztendlich realisierte Maximalanzahl je Werbeträgerart (bis zu ...) und deren Ausstattungsmerkmale ist abhängig vom Bieterkonzept des Bieters/Neu-Konzessionärs auf Grundlage des jeweiligen Bieterkonzeptes. Die in Ziffer II.2.4) aufgeführte Art der Werbeträger oder technische Vorgaben können sich dessen unbeschadet auch von Seiten der Stadt noch ändern. Auch die Vertragslaufzeit kann im weiteren Verfahren und zu Vertragsbeginn abweichen.

7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose

  • Es ist keine Losaufteilung vorgesehen.

8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten

  • Nebenangebote und Optionen sind Gegenstand des Verhandlungsverfahrens. Der Ausschluss bleibt vorbehalten.

9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist

  • Beginn: 01/01/2023
  • Ende: 31/12/2032

10. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können

11. Ablauf der Bewerbungsfrist

  • 06/06/2022

12. Ablauf der Bindefrist

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

13. Höhe geforderter Sicherheitsleistungen

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

15. Angabe der Eignungskriterien und der mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der Eignung Eignungskriterien zur

  • Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung Angabe der Unterlagen: Siehe Bewerbungbogen

16. Angabe der Zuschlagskriterien

  • Wird im späteren Verhandlungsverfahren mitgeteilt

17. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und von Inklusionsbetrieben

Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter) ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist, so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt. Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.

18. Sonstiges

]]>
news-23495 Tue, 03 May 2022 10:31:16 +0200 Offenes Verfahren: Umgestaltung Mühlentorplatz und Umgebung in Rheindahlen-Mitte - Frei- und Verkehrsanlagen https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Umgestaltung Mühlentorplatz und Umgebung in Rheindahlen-Mitte - Frei- und Verkehrsanlagen, Bauabschnitt 1
  • Referenznummer der Bekanntmachung: 66-2022-024

Kurze Beschreibung:

  • Frei- und Verkehrsanlagen, Bauabschnitt 1

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Mühlentorplatz, 41179 Mönchengladbach
    Zwischen dem Parkplatz auf der Tiefgarage/ Marktplatz im Norden und der Kirche St. Helena im Süden einschl. Sankt-Helena-Platz im Südwesten und Helenastraße bis Einmündung Suitbertgasse im Südosten. Zwischen Einmündung Beecker Straße im Westen und Plektrudisstraße bis Einmündung Am Wickrather Tor im Osten. Zudem punktuell an den Einmündungen der Renne und der Plektrudisstraße in die Max-Reger-Straße. Nördlich des Baufeldes liegt eine Tiefgarage mit einem öffentlichen Parkplatz auf der Decke. Die Umgestaltung des Parkplatzes sowie der östlich, nördlich und westlich direkt angrenzenden Flächen ist Teil der Gesamtplanung für den Mühlentorplatz, jedoch ausdrücklich nicht Teil der vorliegenden Ausschreibung.

Beschreibung der Beschaffung:
Frei- und Verkehrsanlagen, Bauabschnitt 1

Umbau des südlichen Teils des Mühlentorplatzes, des Sankt-Helena-Platzes, der Plektrudisstraße bis am Am Wickrather Tor und des nördlichen Teils der Helanastraße sowie punkuell der Einmündungen der Renne und der Plektrudisstraße in die Max-Reger-Straße.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 08/08/2022
  • Ende: 31/12/2022
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Verfahrensart

  • Offenes Verfahren

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23445 Wed, 27 Apr 2022 09:06:41 +0200 Offenes Verfahren: Fenster- und Außentüren https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt Stockholtweg 130 / 132, 41238 Mönchengladbach
  • VE06 Fenster- und Außentüren
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-071

Kurze Beschreibung:

  • VE06 Fenster- und Außentüren

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt, Stockholtweg 130 / 132, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

  • Ca. 150m² Holz-Aluminium-Fenster und -Türen in Holz- und StB-Massivbau, Außenliegender Sonnenschutz Raffstore

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 04/11/2022
  • Ende: 22/12/2022
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23441 Tue, 26 Apr 2022 11:56:59 +0200 Offenes Verfahren: Pfosten-Riegel-Fassade Holz-Aluminium https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach GMMG Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt Stockholtweg 130 - 132, 41238 Mönchengladbach
  • VE07 Pfosten-Riegel-Fassade Holz-Aluminium
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-072

Kurze Beschreibung:

  • VE07 Pfosten-Riegel-Fassade Holz-Aluminium

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt, Stockholtweg 130 - 132, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

  • Ca. 80m² Holz-Aluminium-Pfosten-Riegelfassade über zwei Geschosse mit Aluminium-Außentüren

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Beginn: 25/10/2022
  • Ende: 14/11/2022
  • Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23440 Tue, 26 Apr 2022 11:51:20 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Zaunbauarbeiten - BSA Geneicken https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Vergabeverfahren

  • Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
  • Vergabenummer 40-2022-006

Ort der Ausführung

  • BSA Geneicken, 41238 Mönchengladbach

Ergänzende/Abweichende Angaben zum Erfüllungsort

  • Kapitel 1: Großspielfeld BSA Schlossstraße
  • Kapitel 2: Kleinspielfeld Schlossstraße
  • Kapitel 3: Kleinspielfeld 1 Scheulenstraße7

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

  • Zaunbauarbeiten

Ausführungsfristen

  • Beginn der Ausführung 27.07.2022
  • Fertigstellung oder Dauer der Leistungen 21.10.2022

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23429 Mon, 25 Apr 2022 13:24:33 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Flutlichtarbeiten BSA Geneicken https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Vergabeverfahren

  • Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
  • Vergabenummer 40-2022-007

Ort der Ausführung

  • BSA Geneicken, 41238 Mönchengladbach

Ergänzende/Abweichende Angaben zum Erfüllungsort

  • Kapitel 1: Großspielfeld BSA Schlossstraße
  • Kapitel 2: Kleinspielfeld Schlossstraße

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

  • Flutlichtarbeiten

Ausführungsfristen

  • Beginn der Ausführung 20.07.2022
  • Fertigstellung oder Dauer der Leistungen 12.10.2022

Ablauf der Angebotsfrist

  • am 31.05.2022 um 10:30 Uhr

Ablauf der Bindefrist

  • am 30.06.2022

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-23396 Thu, 21 Apr 2022 12:54:23 +0200 Offenes Verfahren: Beschaffung von elf Krankentransportwagen (KTW) https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Fachbereich Organisation und IT Auftragsbekanntmachung

  • Aktenzeichen: 37-420
  • Vergabe-Nr.: 37-2022-002
  • Bezeichnung des Verfahrens: Beschaffung von elf Krankentransportwagen (KTW)

1. Art der Vergabe

  • Offenes Verfahren nach § 15 VgV

2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle

Bezeichnung:
Fachbereich Organisation und IT
Wilhelm-Stauss-Str.50-52
41236 Mönchengladbach
E-Mail-Adresse: zentrale-dienste@moenchengladbach.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 120 499 170

3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle

Bezeichnung:
Stadt Mönchengladbach
Fachbereich Feuerwehr
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
E-Mail-Adresse: ausschreibung-feuerwehr@moenchengladbach.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 120 499 170

4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind

  • Wie Ziffer 2
  • Elektronische Angebote werden über den Vergabemarktplatz des Landes NRW eingereicht.

5. Form der Angebote
Zugelassen ist: die Abgabe

  • elekronischer Angebote ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de.

6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung

  • Lieferung von elf Krankentransportwagen (KTW)
  • Stadt Mönchengladbach
    Fachbereich Feuerwehr
    Stockholtweg 132
    41238 Mönchengladbach

7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose

  • Los 1 – Fahrgestell
  • Los 2 – Auf- und Ausbau
  • Los 3 – Defibrillator
  • Los 4 – Sekretabsauggerät
  • Los 5 - Digitalfunk

8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten

  • Nebenangebote sind nicht zugelassen.

9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist

  • 4. Quartal 2023

10. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können

  • Adresse zum elektronischen Abruf: www.evergabe.de 
  • Hinweise zu Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit sind den Nutzungsbedin-gungen des Vergabemarktplatzes NRW zu entnehmen.

11. Ablauf der Angebotsfrist

  • 31.05.2022, 12:00 Uhr

12. Ablauf der Bindefrist

  • 31.08.2022

13. Höhe geforderter Sicherheitsleistungen

14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind

  • gem. Vergabeunterlagen

15. Angabe der Eignungskriterien und der mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Eignungskriterien zur

Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung Angabe der Unterlagen:

  • Eigenerklärung über gewerberechtliche Voraussetzungen.

wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit. Angabe der Unterlagen:

  • Eigenerklärung zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten der vom Finanzamt und der nicht vom Finanzamt erhobenen Steuern, sowie der Beiträge zur Sozialversicherung und zur Berufsgenossenschaft.

technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit. Angabe der Unterlagen:

  • Am sog. „LKW-Kartell“ beteiligte Bieter oder ggf. deren Lieferanten haben eine Bietererklärung zur Zusicherung bzw. zur Wiederherstellung der Zuverlässigkeit beizufügen (Selbst-reinigung, § 125 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, GWB).
  • Bieter, die sich am Wettbewerb zu Los 2 (Auf-/Ausbau) beteiligen möchten, haben mindestens fünf vergleichbare Referenzprojekte (nicht älter als drei Jahre) zu benennen.
  • Angaben zum für die Leitung und Aufsicht vorgesehenen technischen Personal für die Ausführung der Leistungen im Bereich der Funktechnik (Nachweis „Fachmonteur für Digitalfunk in Fahrzeugen (TÜV)“ oder vergleichbar).

Eigenerklärung Ausschlussgründe (Formular 521)

16. Angabe der Zuschlagskriterien

Los 1 - Fahrgestell:

  • Preis 60%
  • techn. Wert 10%
  • Service 25%
  • Umwelt 5%

Los 2 - Auf-/Ausbau:

  • Preis 60%
  • techn. Wert 20%
  • Service 20%

Los 3 – Defibrillator:

  • Preis 100%

Los 4 – Sekretabsauggerät:

  • Preis 100%

Los 5 – Digitalfunk:

  • Preis 100%

17. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und von Inklusionsbetrieben

Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter) ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist, so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt. Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.

18. Sonstiges

]]>
news-23346 Wed, 13 Apr 2022 12:35:38 +0200 Öffentliche Ausschreibung: Modernisierung Spielfelder Geneicken - Kunststoffrasenarbeiten https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Vergabeverfahren

  • Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Ort der Ausführung

  • BSA Geneicken, 41238 Mönchengladbach

Ergänzende/Abweichende Angaben zum Erfüllungsort

  • Kapitel 1: Großspielfeld BSA Schlossstraße
  • Kapitel 2: Kleinspielfeld Schlossstraße
  • Kapitel 3: Kleinspielfeld 1 Scheulenstraße

Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose

  • Modernisierung Spielfelder Geneicken - Kunststoffrasenarbeiten

Ausführungsfristen

  • Beginn der Ausführung 18.08.2022
  • Fertigstellung oder Dauer der Leistungen 21.10.2022

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-22706 Sun, 23 Jan 2022 11:01:42 +0100 EU-Vorinformation: Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130/132 in 41238 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-009 4

Kurze Beschreibung:

Für den Rettungsdienst und für die Freiwillige Feuerwehr Rheydt soll am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130 ein neues Gebäude errichtet werden. Vorgesehen ist ein mehrgeschossiges, nicht unterkellertes Gebäude, welches sich funktional in 2 Bereiche gliedert und dort nachfolgende Bereiche in einem Gebäudekomplex verortet. Ein Bereich ist für die Unterbringung der Freiwilligen Feuerwehr Rheydt vorgesehen; der andere Bereich soll dem Rettungsdienst dienen. Der Neubau ist baulich an das bestehende Wachgebäude anzubinden. Das Gebäude ist unter den Gesichtspunkten des Nachhaltigen Bauens als Hybridbauweise aus Stahlbeton und Holzbau konzipiert.

  • Fahrzeughallen für die Freiwillige Feuerwehr und den Rettungsdienst mit insgesamt 9 Stellplätzen
  • 14 Ruheräume für den Rettungsdienst
  • Büro- und Verwaltungsräume mit Mehrzweck- / Schulungsräumen und großem Sportraum
  • Alarmbereich mit Umkleide- und Sanitärräumen

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Feuerwache III Stockholtweg 130/132, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:
Ausgeschrieben werden im Rahmen der Gültigkeit dieser Vorabinformation folgende Gewerke:

  • Baustelleneinrichtung
  • Erd- und Tiefbauarbeiten
  • Verkehrsanlagen
  • Rohbauarbeiten
  • Holzbau- / Zimmerarbeiten
  • Gerüstarbeiten
  • Dachdeckerarbeiten; Klempnerarbeiten; ext. Dachbegrünung
  • Tischlerarbeiten
  • Einbau Fenster, Außentüren, Brandschutztüren, Sonnenschutz
  • Alu- Holzfenster/Pfosten-Riegel-Fassade
  • Sektionaltore, Einbau von Toren
  • Fassadenarbeiten Holz, Sichtbeton, Klinker
  • Trockenbauarbeiten, Gipskartonarbeiten, Lehmbauplatten
  • Schlosserarbeiten, Errichtung Geländer
  • Innentüren, Einbau von Türen
  • Schließanlagen
  • Estricharbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Fliesenarbeiten / Rüttelboden
  • Malerarbeiten/Innenputz, Neuanstricharbeiten

Sanitäre Anlagen:

  • Heizungs- und Kälteanlagen
  • Lüftungsanlagen und Gebäudeautomation
  • Niederspannungsanlagen, Installationen und Photovoltaik
  • Schwachstromanlagen mit Gefahrenmeldetechnik
  • Blitzschutz- und Erdungsanlage
  • Aufzugsanlagen / Lastenaufzug
  • Austausch des Netzersatzaggregates einschl. Provisorium
  • Notstromaggregat

Elektro- und Beleuchtungsanlagen:

  • Blitzschutzanlagen
  • Gebäudeautomation
  • Wärmedämmung an techn. Anlagen
  • Erdarbeiten inkl. Grundleitungsverlegungen

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-22690 Thu, 20 Jan 2022 10:36:14 +0100 Jahres Ex-Ante: Maßnahmen im Bereich Neubau, Umbau, Sanierung und der Gebäudeunterhaltung in städtischen Gebäuden im Jahr 2022 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) GMMG-2022-006: Maßnahmen im Bereich Neubau, Umbau, Sanierung und der Gebäudeunterhaltung in städtischen Gebäuden im Jahr 2022
VO: VOB/A
Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung
Angaben zum Auftraggeber

Stadt Mönchengladbach
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt, für städtische Gebäude in den Bereichen Schule, Kindergärten, Jugend, Kultur und Verwaltung Sanierungs-, Modernisierungs-, Umbau-, Ausbau-, Erweiterungs- und Neubaumaßnahmen nachfolgende Gewerke zu beauftragen. Vergaben in der jeweils geltenden Höhe entsprechend den kommunalen Vergabegrundsätzen NRW werden freihändig vergeben bzw. beschränkt ausgeschrieben.

Als hervorzuhebende Maßnahme ist folgendes Projekt zu benennen:

  • Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek, Blücherstr. 6, Mönchengladbach 

Folgende Gewerke können in den v. g. Maßnahmen anfallen:

  • Sicherung historischer Funde
  • Öffentliche Erschließung (Medientrennung) Stadt MG
  • Bauschild (Leihschild)
  • Baustelleneinrichtung und Schutzmaßnahmen
  • Abbrucharbeiten Schadstoff belastet und unbelastet
  • Demontage- und Schutzmaßnahmen
  • Rückbaumaßnahmen Denkmalschutz
  • Rohbauarbeiten und Abbruch tragend
  • Rohbauarbeiten Aussparungen herst. u. verschl. u. Sanierung Sichtmauerwerk
  • Rohbauarbeiten Betoninstandsetzung
  • Tiefbau, Erdarbeiten, Bohrpfahlgründung + Anker - Gerüstarbeiten
  • Klempner- und Dachabdichtungsarbeiten
  • Metallbauarbeiten Fassaden
  • Aus- u. Einbau der Ätz- u. blauen Gläser
  • Sanierung Weserwaben
  • Maler-WDVS Arbeiten, einschl. kleben blaue Fliesen
  • Estricharbeiten
  • Naturwerksteinarbeiten/innen, sanieren u. neu
  • Fliesen- u. Plattenarbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Putz- und Stuckarbeiten, Innendämmung
  • Trockenbauarbeiten
  • Maler- und Tapezierarbeiten
  • Beleuchtung im Möbel
  • Metallbauarbeiten Innentüren, Bauelemente
  • Open Libery
  • Schreiner Türen und Zargen, Bauelemente
  • Bauelemente WC-Trennwände
  • Schreiner innen
  • Metallbau Geländer und Einbauten
  • Schließanlage
  • Gebäudereinigung
  • Feuerlöscher
  • Sanitär, Abwasser, Wasser
  • Heizung
  • RLT-Anlagen / Kälte
  • Dämmarbeiten
  • Gebäude und Anlagenautomation
  • Nutzerspezifische Anlagen
  • Gefahrenmeldeanlage
  • Blitzschutz- und Erdungsanlage
  • Elektroinstallationsarbeiten, Starkstromanlagen
  • Förderanlagen, Aufzug
  • Förderanlagen
  • Treppenlift
  • Demontage TGA
  • Baustelleneinrichtung, Teil Tiefbau einschl. Baumschutz (evtl. mit Verkehsplanung, Verkehrssicherung)
  • Hauptgewerk
  • Tiefbau/Außenanlagen, Wege, Plätze einschl. Wiederherstellungsarbeiten ausserhalb des Grundstücks
  • Ortbetonarbeiten, Betonfertigteilarbeiten
  • Metallbau Treppe, Geländer (, z.T. mit Beleuchtung) Zäune/Tore
  • Glasgeländer
  • Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Bodenverbesserung, Rasen, Pflanzung
  • Gewährleistungspflegearbeiten Pflanzung
  • Technische Anlagen in Außenanlagen
  • Schreiner Regale, Bibliothekspezifische Möblierung
  • Schreiner Innenausbau mit für Beleuchtung
  • Lose Möblierung mit Beleuchtung
  • Leitsystem

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.01.2023, 23.59 Uhr an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI / V - Vergabestelle
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Sollten Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt in einem vergleichbaren Vergabeverfahren für Bauleistungen beworben haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiterdaten. Der Bewerbung ist beizufügen:

  • Angabe der PQ-Nummer oder Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
  • Referenznachweise mit den im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung genannten Angaben
  • Erklärung zur Zahl der in den letzten 3 Jahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen, mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal
  • Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der Handwerksrolle (Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer
  • rechtskräftig bestätigter Insolvenzplan (falls eine Erklärung über das Vorliegen eines solchen Insolvenzplanes angegeben wurde)
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse, falls das Unternehmen beitragspflichtig ist
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen, falls das Finanzamt eine solche Bescheinigung ausstellt
  • Freistellungsbescheinigung nach § 48b Einkommensteuergesetz
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die o.g. Bedingungen zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

 Zusätzliche Angaben

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0DHGD
]]>
news-22628 Wed, 12 Jan 2022 10:38:39 +0100 EU-Vorinformation: Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz - Geusenstraße https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz Geusenstr. 29, 41179 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-003

Kurze Beschreibung:

Der Gebäudekomplex aus den 1970-er Jahren besteht aus mehreren Gebäudeteilen, je einem 3- geschossigen Trakt für Hauptschule und Gymnasium, einer 1-geschossigen Stadtteilbibliothek als Verbindung der beiden Schulgebäude, einer Aula, dem 1-geschossigen naturwissenschaftliche Bereich und einer separat stehenden 3-fach-Sporthalle. Es werden Maßnahmen zur Ertüchtigung des Brandschutzes, schadhafter Bausubstanz sowie veralteter technischer Ausrüstung durchgeführt. Die Mensaküche wird erneuert. Es werden sicherheitstechnische Anlagen wie Sprinkleranlage eingebaut.

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Geusenstraße 29, 41179 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 3, Angabe des geschätzten Leistungsumfangs:

  • Sonnenschutzanlagen

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 4,

KG 440:

  • Elektroarbeiten für Beleuchtung, Beleuchtungsanlagen KG 445

KG470:

  • Einbau einer Sprinkleranlage bestehend aus ca. 1 Stk. Zwischenbehälter (10 m³), ca. 95 Stk. Sprinklerköpfe, ca. 250 m Versorgungsleitungen bis DN100
  • Küchentechnische Anlage für Mensaküche

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-22627 Wed, 12 Jan 2022 10:27:11 +0100 EU-Vorinformation: Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz - Rheydter Straße https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Brandschutzsanierung und Sanierung schadhafter Bausubstanz Rheydter Straße 65, 41065 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2022-002

Kurze Beschreibung:

  • Der Gebäudekomplex aus den 1970-er Jahren besteht aus mehreren Gebäudeteilen, je zwei durch eine Stahltragwerksbrücke verbundene 3-geschossigeTrakte für das naturwissenschaftliche Gymnasium, einem verglasten Foyer -Verbindungsbereich, dem 1-geschossigen naturwissenschaftliche Bereich und einer separat stehenden 3-fach-Sporthalle. Es werden Maßnahmen zur Ertüchtigung des Brandschutzes, schadhafter Bausubstanz sowie veralteter technischer Ausrüstung durchgeführt. Die Mensaküche wird erneuert. Es werden sicherheitstechnische Anlagen wie Brandmeldeanlage und ein Gefahren- und Notrufsystem werden neu eingebaut.

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Rheydter Straße 65, 41065 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

u.a. folgende Arbeiten in Kostengruppe 4:

  • KG 440 u. 450: Elektroarbeiten für Beleuchtung, Beleuchtungsanlagen KG 445

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-22451 Mon, 13 Dec 2021 14:09:13 +0100 EU-Vorinformation: Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) Bezeichnung des Auftrags:

  • Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek, Blücherstr. 6
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2021-251

Kurze Beschreibung:

  • Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt die vorhandene Stadtbibliothek, Blücherstr. 6 in Mönchengladbach zu sanieren, zu modernisieren und zu erweitern.

Angaben zu den Losen

  • Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Blücherstraße 6, 41061 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Gewerke fallen in den Maßnahmen an:

  • Sanierung Weserwaben
  • Maler-WDVS Arbeiten, einschl. kleben blaue Fliesen
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Malerarbeiten
  • Beleuchtung im Möbel
  • Open Libery
  • Bauelemente WC-Trennwände
  • Schreiner - innen
  • Metallbau Geländer und Einbauten
  • Schließanlage
  • Gebäudereinigung
  • Feuerlöscher
  • Sonstiges, Unvorhergesehenes
  • Nutzerspezifische Anlagen
  • Metallbau Treppe
  • Zäune/Tore
  • Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Bodenverbesserung, Rasen, Pflanzung
  • Gewährleistungspflegearbeiten Pflanzung
  • Technische Anlagen in Außenanlagen
  • Schreiner Regale , Bibliothekspezifische Möblierung
  • Schreiner Innenausbau mit für Beleuchtung
  • Lose Möblierung mit Beleuchtung
  • Leitsystem

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-22297 Tue, 23 Nov 2021 12:50:02 +0100 Ex ante Veröffentlichung: Bauleistungen für das Vorhaben Aufstockung an der Katholischen Grundschule Ohler https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement (GMMG) GMMG-2021-243: Bauleistungen für das Vorhaben Aufstockung an der Katholischen Grundschule Ohler, Konradstraße 72 in 41069 Mönchengladbach

VO: VOB/A Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung
Angaben zum Auftraggeber

Stadt Mönchengladbach
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch das Gebäudemanagement GMMG, beabsichtigt Bauleistungen für das Vorhaben Aufstockung an der Katholische Grundschule Ohler, Konradstraße 72 in 41069 Mönchengladbach zu vergeben. Vergaben mit einem geschätztem Auftragsvolumen in der jeweils geltenden Höhe entsprechend den kommunalen Vergabegrundsätzen NRW werden freihändig bzw. beschränkt ausgeschrieben. Hierbei handelt es sich voraussichtlich um:

  • Öffentliche Erschließung (Medientrennung) Stadt MG
  • Bauschild (Leihschild)
  • Baustelleneinrichtung und Schutzmaßnahmen
  • Containerbau, Mietcontainer WC-Anlage, Klassencontainer
  • Abbrucharbeiten Schadstoff belastet und unbelastet
  • Demontage- und Schutzmaßnahmen
  • Rohbauarbeiten und Abbrucharbeiten tragend
  • Tiefbau, Erdarbeiten, Bohrpfahlgründung + Anker
  • Gerüstarbeiten
  • Dachdecker-, Klempner- und Dachabdichtungsarbeiten
  • Metallbauarbeiten Fassaden
  • Maler-WDVS Arbeiten, einschl. kleben blaue Fliesen
  • Estricharbeiten
  • Zimmer- und Holzbauarbeiten
  • Anstrich- und Tapezierarbeiten
  • Naturwerksteinarbeiten/innen, sanieren u. neu
  • Fliesen- u. Plattenarbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Putz- und Stuckarbeiten, Innendämmung
  • Trockenbauarbeiten
  • Maler- und Tapezierarbeiten
  • Metallbauarbeiten Innentüren, Bauelemente
  • Metallbau, Fenster (Alu)
  • Metallbau Schlosserarbeiten
  • Metallbau Treppe, Geländer (, z.T. mit Beleuchtung) Zäune/Tore
  • Metallbau Geländer und Einbauten
  • Sonnenschutz, Raffstoreanlage
  • Schreiner Türen und Zargen, Bauelemente
  • Bauelemente WC-Trennwände
  • Schreiner-/ Tischlerarbeiten
  •  Schließanlage
  • Gebäudereinigung
  • Feuerlöscher
  • Sanitär, Abwasser, Wasser
  • Heizung
  • Lüftung, Klima
  • Dämmarbeiten
  • Gebäude und Anlagenautomation
  • Ausstattung und Küchen (Ausgabeküche Cook & Chill)
  • Meldeanlagen, Gefahrenmeldeanlage
  • Blitzschutz- und Erdungsanlage
  • Elektroinstallationsarbeiten, Starkstromanlagen
  • Förderanlagen, Aufzug
  • Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Bodenverbesserung, Rasen, Pflanzung
  • Technische Anlagen in Außenanlagen
  • Leitsystem

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 19.11.2022 an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V - Vergabestelle -
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift: Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Sollten Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt in einem vergleichbaren Vergabeverfahren für Bauleistungen beworben haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiterdaten. Der Bewerbung ist beizufügen:

  • Angabe der PQ-Nummer oder Formblatt Eigenerklärung zur Eignung
  • Referenznachweise mit den im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung genannten Angaben
  • Erklärung zur Zahl der in den letzten 3 Jahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen, mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal
  • Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der Handwerksrolle (Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer
  • rechtskräftig bestätigter Insolvenzplan (falls eine Erklärung über das Vorliegen eines solchen Insolvenzplanes angegeben wurde)
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse, falls das Unternehmen beitragspflichtig ist
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen, falls das Finanzamt eine solche Bescheinigung ausstellt
  • Freistellungsbescheinigung nach § 48b Einkommensteuergesetz
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die o.g. Bedingungen zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Fachliche Auskunft erteilen:

Zusätzliche Angaben

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0DHDJ
]]>
news-22296 Tue, 23 Nov 2021 11:35:53 +0100 Ex ante Veröffentlichung: Bauleistungen für den Anbau an der Katholischen Grundschule Bell https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement (GMMG) GMMG-2021-242: Bauleistungen für den Anbau an der Katholischen Grundschule Bell, Höhenstraße 15 in 41199 Mönchengladbach

VO: VOB/A Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung
Angaben zum Auftraggeber:

Stadt Mönchengladbach
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch das Gebäudemanagement GMMG, beabsichtigt Bauleistungen für das Vorhaben Anbau Katholische Grundschule Bell, Höhenstraße 15 in 41199 Mönchengladbach zu vergeben. Vergaben mit einem geschätztem Auftragsvolumen in der jeweils geltenden Höhe entsprechend den kommunalen Vergabegrundsätzen NRW werden freihändig bzw. beschränkt ausgeschrieben. Hierbei handelt es sich voraussichtlich um:

  • Öffentliche Erschließung (Medientrennung) Stadt MG
  • Bauschild (Leihschild)
  • Baustelleneinrichtung und Schutzmaßnahmen
  • Containerbau, Mietcontainer WC-Anlage, Klassencontainer
  • Abbrucharbeiten Schadstoff belastet und unbelastet
  • Demontage- und Schutzmaßnahmen
  • Rohbauarbeiten und Abbrucharbeiten tragend
  • Tiefbau, Erdarbeiten, Bohrpfahlgründung + Anker
  • Gerüstarbeiten
  • Dachdecker-, Klempner- und Dachabdichtungsarbeiten
  • Metallbauarbeiten Fassaden
  • Maler-WDVS Arbeiten, einschl. kleben blaue Fliesen
  • Estricharbeiten
  • Zimmer- und Holzbauarbeiten
  • Anstrich- und Tapezierarbeiten
  • Naturwerksteinarbeiten/innen, sanieren u. neu
  • Fliesen- u. Plattenarbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Putz- und Stuckarbeiten, Innendämmung
  • Trockenbauarbeiten
  • Maler- und Tapezierarbeiten
  • Metallbauarbeiten Innentüren, Bauelemente
  • Metallbau, Fenster (Alu)
  • Metallbau Schlosserarbeiten
  • Metallbau Treppe, Geländer (, z.T. mit Beleuchtung) Zäune/Tore
  • Metallbau Geländer und Einbauten
  • Sonnenschutz, Raffstoreanlage
  • Schreiner Türen und Zargen, Bauelemente
  • Bauelemente WC-Trennwände
  • Schreiner-/ Tischlerarbeiten
  • Schließanlage
  • Gebäudereinigung
  • Feuerlöscher
  • Sanitär, Abwasser, Wasser
  • Heizung
  • Lüftung, Klima
  • Dämmarbeiten
  • Gebäude und Anlagenautomation
  • Ausstattung und Küchen (Ausgabeküche Cook & Chill)
  • Meldeanlagen, Gefahrenmeldeanlage
  • Blitzschutz- und Erdungsanlage
  • Elektroinstallationsarbeiten, Starkstromanlagen
  • Förderanlagen, Aufzug
  • Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Bodenverbesserung, Rasen, Pflanzung
  • Technische Anlagen in Außenanlagen
  • Leitsystem

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 19.11.2022 an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V - Vergabestelle -
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift: Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Sollten Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt in einem vergleichbaren Vergabeverfahren für Bauleistungen beworben haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiterdaten. Der Bewerbung ist beizufügen:

  • Angabe der PQ-Nummer oder Formblatt Eigenerklärung zur Eignung - Referenznachweise mit den im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung genannten Angaben
  • Erklärung zur Zahl der in den letzten 3 Jahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen, mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal
  • Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der Handwerksrolle (Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer
  • rechtskräftig bestätigter Insolvenzplan (falls eine Erklärung über das Vorliegen eines solchen Insolvenzplanes angegeben wurde)
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse, falls das Unternehmen beitragspflichtig ist
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen, falls das Finanzamt eine solche Bescheinigung ausstellt
  • Freistellungsbescheinigung nach § 48b Einkommensteuergesetz
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die o.g. Bedingungen zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Fachliche Auskunft erteilen:

Zusätzliche Angaben

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0DHDQ
]]>
news-22116 Tue, 02 Nov 2021 12:01:09 +0100 Jahres-Ex-Ante: Dienst- und Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) GMMG-2021-229: Dienst- und Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden

VO: UVgO

Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung: Angaben zum Auftraggeber 

Stadt Mönchengladbach
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch das Gebäudemanagement GMMG, beabsichtigt Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden in den Bereichen Jugend, Bildung, Sport, Kultur, Feuerwehren und Verwaltung im Stadtgebiet von Mönchengladbach zu vergeben. Im Rahmen dieser Maßnahmen werden Planungsleistungen folgender Leistungsbilder nach HOAI erforderlich:

  • Objektplanung Gebäude und Innenräume
  • Freianlagen
  • Ingenieurbauwerke
  • Verkehrsanlagen
  • Tragwerksplanung
  • Erd- und Tiefbauarbeiten
  • Technische Ausrüstung mit Schwerpunkt in den Anlagengruppen 1 - 5,
  • Bauphysik - Wärmeschutz und Energiebilanzierung, Bauakustik (Schallschutz), Raumakustik
  • Geotechnik

im Allgemeinen in den Leistungsphasen 1 bis 9. Der jeweilige Leistungsumfang ergibt sich aus den Projekterfordernissen. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellungen ist im Wesentlichen den Honorarzonen II und III der HOAI zuzuordnen, einzelne Maßnahmen in der Objektplanung auch der Honorarzone IV.

Weiterhin werden folgende Fachplanungs- und Beratungsleistungen benötigt:

  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo)
  • Projektsteuerungsleistungen nach AHO Heft Nr. 9
  • Leistungen für Brandschutz nach AHO Heft Nr. 17

weiterhin: Fachplanungs-, Beratungs- und Sachverständigenleistungen in den Bereichen:

  • Gebäudeschäden, Denkmalpflege, Schadstoffsanierung
    Es sind Planungsleistungen für Projekte zu erbringen, die aus Haushaltsmitteln der Stadt Mönchengladbach finanziert werden. Der voraussichtliche Honorarumfang für die einzelnen Leistungen beträgt maximal 214.000 EUR netto. Die Stadt Mönchengladbach behält sich vor, ggf. mehrere kleinere Maßnahmen in einem Projekt zusammenzufassen.

Folgende Maßnahmen sollen umgesetzt werden:

  • Neubau, Um-, An- und Erweiterungsbauten an Schulen, Kindergärten/Kindertagesstätten, Verwaltungsgebäuden, Feuerwehren
  • Sanierung von Schulgebäuden, Kindergärten/Kindertagesstätten, Verwaltungsgebäude, Feuerwehren
  • Sanierungsarbeiten an historischen und Denkmalgeschützten Gebäuden
  • Planung und Realisierung von Funktionsgebäuden
  • Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten an städtischen Gebäuden, z.B. Sanierungsarbeiten an Dach- und Fassadenflächen, Sanierungsarbeiten in Schulsporthallen, Sanierung von Anlagen(teilen) der Technischen Ausrüstung: Lüftungs-, Starkstrom-, Trafo-, Alarmierungs-, Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Aufzugsanlagen

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2022 an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V - Vergabestelle -
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach

zu übersenden.

Sollten Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt in einem vergleichbaren Vergabeverfahren für Planungsleistungen beworben haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiterdaten.

Der Bewerbung ist beizufügen:

  • Die Angabe der Dienst- bzw. Planungsleistung(en), für die die Bewerbung erfolgt.
  • Eine aussagekräftige Vorstellung des Büros. Anzugeben sind die Tätigkeitsschwerpunkte sowie die Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter/-innen und deren Einsatzbereiche. Weiterhin sind aussagekräftige Referenzen in ausreichendem Umfang beizufügen.

Für jede Referenz sind

  • der Projektzeitraum, die jeweils erbrachte Leistung und die anrechenbaren Kosten,
  • die Projektbeteiligten/Leistungserbringenden und
  • ein Ansprechpartner des Bauherrn zu benennen.

Im Rahmen der Vergabe werden für jedes Projekt grundsätzlich 3 Büros, nach vorheriger Auswahl anhand ihrer Tätigkeitsschwerpunkte und der vorgelegten Referenzen, zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Fachliche Auskunft erteilen: Herr Kopelke, Tel. 02161 - 25-8925, thomas.kopelke@moenchengladbach.de

Zusätzliche Angaben

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0D67U
]]>
news-22115 Tue, 02 Nov 2021 11:04:12 +0100 Jahres-Ex-Ante: Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) GMMG-2021-228: Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt, Stockholtweg 130, 41238 Mönchengladbach

VO: VOB/A Vergabeart: Ex ante Veröffentlichung (Binnenmarktrelevanz)

Bekanntmachung: Angaben zum Auftraggeber

Stadt Mönchengladbach
Rathausplatz 1
41061 Mönchengladbach
E-Mail zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de

Art und Umfang der Leistung

Das Gebäudemanagement Mönchengladbach (GMMG) beabsichtigt, für das Vorhaben Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr- Bauleistungen zu beauftragen. Vergaben mit geschätztem Auftragsvolumen von netto ca. 5.000 EUR bis 750.000 EUR werden freihändig vergeben bzw. beschränkt ausgeschrieben. Hierbei handelt es sich voraussichtlich um:

  • Tiefbau- und Erdarbeiten - Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • Mauerarbeiten
  • Zimmer- und Holzbauarbeiten
  • Gerüstarbeiten
  • Dachdecker- und Dachdichtungsarbeiten; Klempnerarbeiten
  • Tischlerarbeiten (Fenster, Außentüren, Brandschutztüren, Sonnenschutzanlagen)
  • Metallbauarbeiten; Schlosserarbeiten (Geländer, Türen, Tore, Zäune)
  • Trockenbauarbeiten; Akustikarbeiten
  • Putz- und Stuckarbeiten
  • Beschlagarbeiten; Schließanlagen; Beschilderungen
  • Estricharbeiten
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Fliesen- und Plattenarbeiten
  • Malerarbeiten; Versiegelungsarbeiten
  • Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen
  • Heizungs- und Kälteanlagen
  • Lüftungsanlagen und Gebäudeautomation
  • Elektro-, Sicherheits- und Informationstechnische Anlagen
  • Blitzschutz-, Überspannungsschutz- und Erdungsanlagen
  • Pflasterdecken und Plattenbeläge, Einfassungen
  • Landschaftsbauarbeiten

Interessierte Fachfirmen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2022 an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI / V -
Vergabestelle
Rathausplatz 1
41016 Mönchengladbach

oder an die E-Mail-Anschrift Zentrale-Vergabestelle-DezernatVI@moenchengladbach.de zu übersenden.

Zusätzliche Angaben

  • Bekanntmachungs-ID: CXPTYD0D677
]]>
news-20838 Tue, 01 Jun 2021 11:11:53 +0200 EU-Vorabinformation: Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Dezernat Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt Bezeichnung des Auftrags:

  • Neubau Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr Rheydt am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130/132 in 41238 Mönchengladbach
  • Referenznummer der Bekanntmachung: GMMG-2021-135

Kurze Beschreibung:

Für den Rettungsdienst und für die Freiwillige Feuerwehr Rheydt soll am Standort der Feuerwache III, Stockholtweg 130 ein neues Gebäude errichtet werden. Vorgesehen ist ein mehrgeschossiges, nicht unterkellertes Gebäude, welches sich funktional in 2 Bereiche gliedert und dort nachfolgende Bereiche in einem Gebäudekomplex verortet. Ein Bereich ist für die Unterbringung der Freiwilligen Feuerwehr Rheydt vorgesehen; der andere Bereich soll dem Rettungsdienst dienen. Der Neubau ist baulich an das bestehende Wachgebäude anzubinden. Das Gebäude ist unter den Gesichtspunkten des Nachhaltigen Bauens als Hybridbauweise aus Stahlbeton und Holzbau konzipiert.

  • Fahrzeughallen für die Freiwillige Feuerwehr und den Rettungsdienst mit insgesamt 9 Stellplätzen
  • 14 Ruheräume für den Rettungsdienst
  • Büro- und Verwaltungsräume mit Mehrzweck- / Schulungsräumen und großem Sportraum
  • Alarmbereich mit Umkleide- und Sanitärräumen

Erfüllungsort

  • NUTS-Code: DEA15 Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt
  • Hauptort der Ausführung: Feuerwache III Stockholtweg 130/132, 41238 Mönchengladbach

Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben werden im Rahmen der Gültigkeit dieser Vorabinformation folgende weitere Gewerke:

  • Tischlerarbeiten
  • Brandschutztüren
  • Niederspannungsanlagen, Installationen und Photovoltaik
  • Schwachstromanlagen mit Gefahrenmeldetechnik
  • Blitzschutz- und Erdungsanlage
  • Aufzugsanlagen
  • Notstromaggregat
  • Elektro- und Beleuchtungsanlagen
  • Blitzschutzanlagen
  • Gebäudeautomation
  • Wärmedämmung an techn. Anlagen
  • Erdarbeiten inkl. Grundleitungsverlegungen
  • Tiefbauarbeiten / Asphaltierung / Pflasterarbeiten

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

  • Laufzeit in Monaten: 28

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier:

]]>
news-12684 Fri, 02 Mar 2018 12:43:12 +0100 Ex-Ante-Transparenzbekanntmachung: Dienst- und Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden im Stadtgebiet von Mönchengladbach https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Gebäudemanagement GMMG Die Stadt Mönchengladbach, vertreten durch das Gebäudemanagement GMMG, beabsichtigt, bis Ende des Jahres Planungsleistungen für Neubau-, Umbau-, Erweiterungs-, Sanierungs-, Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden in den Bereichen Jugend, Bildung, Sport, Kultur und Verwaltung im Stadtgebiet von Mönchengladbach zu vergeben.

Im Rahmen dieser Maßnahmen werden Planungsleistungen folgender Leistungsbilder nach HOAI erforderlich:

  • Objektplanung Gebäude
  • Tragwerksplanung 
  • Fachplanung Technische Ausrüstung mit Schwerpunkt in den Anlagengruppen 1 – 5,

im Allgemeinen in den Leistungsphasen 1 bis 9 bzw. 1 bis 6 für die Tragwerksplanung. Der jeweilige Leistungsumfang ergibt sich aus den Projekterfordernissen. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellungen ist im Wesentlichen den Honorarzonen II und III zuzuordnen, einzelne Maßnahmen in der Objektplanung auch der Honorarzone IV.

Weiterhin werden folgende Dienst- und Planungsleistungen benötigt:

  • Projektsteuerungsleistungen nach AHO Heft 9
  • Brandschutzleistungen nach AHO Heft 17
  • Leistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination / SiGeKo
  • Fachplanungs- und Sachverständigenleistungen in den Bereichen Bauphysik, Gebäudeschäden, Denkmalpflege, Schadstoffsanierung

Es sind Planungsleistungen für Projekte zu erbringen, die aus Haushaltsmitteln der Stadt Mönchengladbach finanziert werden. Der voraussichtliche Honorarumfang für die einzelnen Leistungen beträgt maximal 221.000 € netto. Die Stadt Mönchengladbach behält sich vor, ggf. mehrere kleinere Maßnahmen in einem Projekt zusammenzufassen.

Folgende Maßnahmen sollen umgesetzt werden:

  • An- und Erweiterungsbauten für die Übermittagsbetreuung an Schulen
  • Um- und Anbauten in Kindergärten/Kindertagesstätten
  • Generalsanierung eines Schulstandortes
  • Planung und Realisierung von Funktionsgebäuden
  • Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten an städtischen Gebäuden, z.B. Sanierungsarbeiten an Dach- und Fassadenflächen, Sanierungsarbeiten in Schulsporthallen, Sanierung von Anlagen(teilen) der Technischen Ausrüstung: Lüftungs-, Starkstrom-, Trafo-, Alarmierungs-, Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Aufzugsanlagen

Interessierte Büros werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
- VI/V – Vergabestelle –
Rathaus Rheydt, Eingang G, 2. OG Zimmer 2017
Markt 11
41236 Mönchengladbach

zu übersenden.

Sollten Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt in einem vergleichbaren Vergabeverfahren für Planungsleistungen beworben haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiterdaten.

Der Bewerbung ist beizufügen:

  • Die Angabe der Dienst- bzw. Planungsleistung(en), für die die Bewerbung erfolgt.
  • Eine aussagekräftige Vorstellung des Büros. Anzugeben sind die Tätigkeitsschwerpunkte sowie die Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter/-innen und deren Einsatzbereiche.

Weiterhin sind aussagekräftige Referenzen in ausreichendem Umfang beizufügen. Für jede Referenz sind

  • der Projektzeitraum, die jeweils erbrachte Leistung und die anrechenbaren Kosten,
  • die Projektbeteiligten/Leistungserbringenden und
  • ein Ansprechpartner des Bauherrn zu benennen.

Im Rahmen der Vergabe werden für jedes Projekt grundsätzlich 3 Büros, nach vorheriger Auswahl anhand ihrer Tätigkeitsschwerpunkte und der vorgelegten Referenzen, zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Fachliche Auskunft erteilen:

Frau Reichert, Tel. 02161 – 25-8946, birgit.reichert@moenchengladbach.de
Herr Janke, Tel. 02161 – 25-8912, holger.janke@moenchengladbach.de

]]>
news-12240 Wed, 10 Jan 2018 10:56:24 +0100 Ex-Ante-Transparenzbekanntmachung: Ingenieurleistungen für Teilerneuerungs-, Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Brücken- und sonstigen Ingenieurbauwerken im Stadtgebiet von Mönchengladbach https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Fachbereich Straßenbau und Verkehrstechnik Die Stadt Mönchengladbach, Fachbereich Straßenbau und Verkehrstechnik, Abt. Straßen- und Ingenieurbau, beabsichtigt fortlaufend Ingenieurleistungen für Teilerneuerungs-, Sanierungs- Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen an Brücken- und sonstigen Ingenieurbauwerken im Stadtgebiet von Mönchengladbach zu vergeben. Im Rahmen dieser Maßnahmen werden Planungsleistungen der Leistungsbilder Ingenieurbauwerke und Tragwerksplanung vornehmlich in den Leistungsphasen 1 bis 6 erforderlich. Der Schwierigkeitsgrad der Planungsaufgaben kann entsprechend den Regelungen der HOAI im Allgemeinen der Honorarzone II-III zugeordnet werden. Die einzelnen Projekte werden dabei voraussichtlich einen Honorarumfang von 25.000 € (netto) nicht überschreiten. In einem Projekt können auch mehrere kleinere Maßnahmen zusammengefasst werden.

Bei den Planungsleistungen handelt es sich beispielhaft um folgende Maßnahmen:

  • Erneuerung von Kappen oder Gesimsen einschließlich Geländer auf Brücken
  • Erneuerung von Geländerkonstruktionen auf Flügelwänden von Brücken oder Stützwänden aus Natursteinmauerwerk
  • Planung von Geländererhöhungen aus Stahl oder Aluminium mit Nachweis der Bestandskonstruktion und den Verankerungen
  • Sanierung und Instandsetzung von Überbauten aus Stahl oder Holz bei kleineren Brückenbauwerken
  • Betonsanierungen an Brücken, Durchlässen, Stützwänden oder Treppen

Für diese Maßnahmen sind durch den Bewerber aussagekräftige Referenzen beizufügen, welche die jeweiligen Ansprechpartner einschließlich Telefonnummer der Auftraggeber beinhalten sollten. Außerdem sollte der Bewerbung eine aussagekräftige Vorstellung des Büros beigefügt werden. Neben den Tätigkeitsschwerpunkten sind vor allem die Anzahl sowie die Qualifikation der Mitarbeiter sowie deren Einsatzbereiche anzugeben. Hierbei ist zu beachten, dass für die Bearbeitung von Betoninstandsetzungsmaßnahmen nur qualifizierte Sachkundige Planer für Betoninstandsetzung eingesetzt werden dürfen. Ein entsprechender Eignungsnachweis ist mit der Bewerbung vorzulegen.

Im Rahmen der Vergabe werden für jedes Projekt maximal 3 Büros, nach vorheriger Auswahl anhand ihrer Tätigkeitsschwerpunkte, der Eignungsnachweise und den vorgelegten Referenzen, zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Es wird darauf hingewiesen, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Interessierte Ingenieurbüros werden gebeten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planen, Bauen, Mobilität, Umwelt
– VI/V – Vergabestelle
Rathaus Rheydt, Eingang G, 2. OG, Zi. 2017
Markt 9
Poststelle/Briefkasten: Markt 11, Eingang E
41236 Mönchengladbach

zu übersenden.

Die vorliegende Bekanntmachung erfolgt ohne zeitliche Begrenzung, sodass Bewerbungen von neuen Büros dauerhaft möglich sind. Sollten Sie Ihr Interesse bereits in einem der vorangegangenen Verfahren bekundet haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiter-Daten.

Fachliche Auskunft erteilt: Herr Mombaur, Telefon: 0 21 61 / 25 – 9083

]]>
news-5546 Tue, 28 Apr 2015 17:06:00 +0200 Ex-Ante-Transparenzbekanntmachung für verkehrs- und lärmschutzplanerische Leistungen der Stadt Mönchengladbach ab 2015 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Die Stadt Mönchengladbach beabsichtigt ab 2015 lfd. verschiedene Planungsleistungen für Verkehrs- und Lärmschutzvorhaben zu vergeben.
Das sind im Folgenden:

1. Verkehrsuntersuchungen:

Entwicklung von Verkehrskonzepten

  • Gesamtstädtische Konzepte, z.B. zum Thema Radverkehr, Tempo 30 usw.
  • stadtteilbezogene Verkehrskonzepte
  • Parkraumkonzepten

Verkehrstechnische Untersuchungen

  • verkehrstechnische Untersuchungen im Rahmen der Erstellung von Bebauungsplänen, i.d.R. Verkehrserzeugung, Verkehrsverteilung, Modal Split sowie Umlegungsberechnungen
  •  Leistungsfähigkeitsnachweise für Knotenpunkte
  •  Verkehrsimulationen

2. ÖPNV:

  • Verkehrsuntersuchungen im ÖPNV
  • Machbarkeitsstudien für Bus- und Bahnhaltepunkte, P+R, B+R etc. • Linienkonzepte
  • Nahverkehrsplan (Ausschreibung und Vergabe in 2016 geplant)
  • Planung für die Errichtung neuer Bahnhaltepunkte einschließlich der dafür erforderlichen Umplanung von Bahnanlagen
  • Fahrplananalysen im Bus- und Bahnliniennetz
  • Fahrgastbefragungen und -zählungen in den Fahrzeugen und an den Haltestellen des ÖPNV

3. Lärm:

  • Lärmgutachten für Bebauungspläne, Straßenbauvorhaben etc. • Lärmtechnische Berechnungen
  • Planungs- und Beratungsleistungen zur Lärmminderung
  • Lärmsanierungsplanung, z. B. Ermittlung von passiven Schallschutzmaßnahmen

Die Bewerbungen können sich auf einzelne Leistungsbereiche der o. g. verkehrsplanerischen Leistungen beziehen. Für jeden Leistungsbereich sind mindestens je 3 aussagekräftige Referenzen beizufügen.
Die Bewerbungen müssen die Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter nach beruflicher Qualifikation und Einsatzbereich, sowie die EDV- und Softwareausstattung des Büros beinhalten.

In der Verwaltung werden die folgenden Software-Programme eingesetzt:

  • Visum und Vissim der PTV AG für Verkehrsuntersuchungen und Modellierungen 
  • CadnaA für Lärmberechnungen
  • AutoCAD für Objektplanungen
  • MapInfo für GISbasierte Arbeiten
  • MS Office (derzeit 2010)

Für Bewerbungen in den beschriebenen Leistungsbereichen wird die Verwendung der jeweiligen o.g. Software oder eine programmkompatible Software durch den Auftragnehmer vo-rausgesetzt.

Wir weisen darauf hin, dass spätestens im Falle einer konkreten Angebotsabgabe die Bedingungen des TVgG NRW zu erfüllen sind und von Seiten der Stadt Mönchengladbach abgefragt werden.

Interessierte Ingenieurbüros werden gebeten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die

Stadt Mönchengladbach
Dezernat Planung, Bauen
- Vergabestelle VI/V -
41050 Mönchengladbach

zu übersenden.

Die vorliegende Bekanntmachung erfolgt ohne zeitliche Begrenzung, sodass Bewerbungen von neuen Büros dauerhaft möglich sind. Sollten Sie Ihr Interesse bereits in einem der vorangegangenen Verfahren in den Jahren 2011 oder 2013 bekundet haben, genügt ein Anschreiben mit Hinweis auf die Aufrechterhaltung der Bewerbung und ggfs. eine Aktualisierung der Referenzen und Mitarbeiter-Daten.

Sollte sich Ihre Bewerbung nun jedoch auch auf andere Aufgabenbereiche beziehen, so bitten wir um eine entsprechende Ergänzung der geforderten Unterlagen. Eine Aktualisierung der Unterlagen wäre ebenfalls erforderlich, wenn Sie sich für bestimmte Projekte als Arbeitsgemeinschaft bewerben.

Fachliche Auskünfte erteilen:

Herr Clages, Tel. +49 2161 25-8580 (Verkehrsplanung)
Frau Bleser, Tel. +49 2161 25-8582 (Verkehrsuntersuchungen/-zählungen)
Herr Postelmann, Tel. +49 2161 25-8583 (ÖPNV)
Herr Hilgers/ Frau Pahl, Tel. +49 2161 25-8584 (Lärmschutzplanung)

Stadt Mönchengladbach
Der Oberbürgermeister
Dezernat Planung, Bauen
- Vergabestelle VI/V -

]]>
news-882 Fri, 23 Nov 2012 09:00:00 +0100 Gemeindezentrum https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Alt und jung verbringen Zeit miteinander... - Dauerhaftes Angebot  

Bereits seit einigen Jahren besuchen die Kinder des Familienzentrums Am Hockstein das Gemeindezentrum Lenßenstraße. An diesem Nachmittag ist es wieder soweit und gerne unterstützen wir das Fest des Gemeindezentrums mit einem kleinen „Auftritt“ der Kinder. Meist sind es Lieder unterstützt mit selbst gebastelten Kostümen, die wir einüben und vorführen. Allen macht es Spass, wir kommen gerne und werden jedes Jahr herzlich von den Senioren empfangen. 

]]>
news-1174 Thu, 15 Nov 2012 01:00:00 +0100 Amtsblatt Nr. 33 https://www.moenchengladbach.de/de/rathaus/veroeffentlichungen/oeffentliche-ausschreibungen Seit 189 - 198 Inhalt

  • Satzung über die erste Verlängerung einer Veränderungssperre in Mönchengladbach (Gebiet zwischen Peter-Nonnenmühlen-Allee, Schürenweg, Rembrandtstraße und Zum Bunten Garten
  • Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht gemäß § 25 Abs. 1 Nr. 2 BauGB für den Bereich des Rheydter Hauptbahnhofes mit dem östlich gelegenen Umfeld
  • Aufstellung eines Bauleitplanes: Stadtbezirk Ost, Gebiet zwischen Breitenbachstraße und Kranzstraße, südlich der Bahngleise
  • Bekanntmachungen über vereinfachte Umlegungen:
    - VU 74, Buchholzer Wald 46
    - VU 79, Buchholzer Wald 51
    - VU 82, Buchholzer Wald 53
  • Öffentliche Ausschreibungen, Offenes Verfahren:
    - Fachbereich Feuerwehr,
    - Fachbereich Museen
    - Fachbereich Schule und Sport
    - Fachbereich Ingenieurbüro und Baubetrieb: Abteilung Straßen- und Ingenieurbau, Straßenmanagement, Abteilung Grünunterhaltung und kommunaler Forst
  • Veröffentlichungen Dritter: Stadtsparkasse Mönchengladbach
]]>