Stadtteil- und Quartiersarbeit

Mönchengladbach zeichnet sich durch vielfältige Strukturen aus.  Dörflich geprägte, traditionelle Wohngebiete am Stadtrand mit vorwiegender Einfamilienhausbebauung und älterer Bevölkerung   stehen sehr heterogenen, städtischen Quartieren mit kultureller Vielfalt gegenüber. So unterschiedlich die Quartiere sind, so verschieden sind auch die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger. Ein Quartier wird als der Lebensraum verstanden, in dem man sich im Alltag bewegt und der Aktionsradius der Anwohner ist.   

Um die Besonderheiten unterschiedlich geprägter Quartiere zu erfassen und Bedarfe und Bestände herauszuarbeiten, hat die Stadt Mönchengladbach ein Konzept zur  integrierten Stadtteil- und Quartierskonzept für die Stadt Mönchengladbach erstellt.

Damit wird das langfristige Ziel verfolgt, die gleiche Lebensqualität in allen Quartieren herzustellen. Das bürgerschaftliche Engagement und das Ehrenamt sollen gefördert und die Bürgerinnen und Bürger in ihrem Stadtteil aktiviert werden. Denn Maßnahmen sollen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und nicht für sie entwickelt werden.

Eine gute Kooperation zwischen den Bürgerinnen und Bürgern, Verbänden, Vereinen, Schulen, Kitas und allen anderen relevanten Akteuren im Quartier ist die beste Voraussetzung für eine gelingende Quartiersarbeit. Die Stadt Mönchengladbach wird den Prozess der Stadtteil- und Quartiersentwicklung eng begleiten.

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen zur Verfügung:

Diana Röhricht                Britta Sieben

Tel.: 02161 / 25 - 3007         Tel.: 02161 / 25 - 3238  

Zentrale Fax. Nr.: 02161 / 25 - 3019