Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Inklusionsbeauftragte/r - Behindertenbeauftragte/r (V/IN)

Inklusion bedeutet:  

Alle Menschen sind verschieden.
Alle Menschen sind gleich viel wert.
Allen Menschen soll es gut gehen.

 

Egal,ob Mädchen, Junge oder Divers
ob alt oder jung
ob gesund oder beeinträchtigt
woher man kommt
woran man glaubt.

 

Die Inklusionsbeauftragte arbeitet mit vielen zusammen:
Damit die Barrieren abgebaut werden.
Damit die Inklusion in unserer Gesellschaft immer besser wird.

 

 

 

Unser Ziel:
Hinkommen - reinkommen - klarkommen!

Aktuelles Thema

Aktive Medienarbeit mit geistig beeinträchtigten Jugendlichen

Aktive Medienarbeit mit geistig beeinträchtigten Jugendlichen

Internet für alle!
Im Internet gibt es viele Informationen.
Leider gibt es auch Gefahren.

Zum Beispiel:
Cyber Mobbing
oder Abzocke
oder Cyber Grooming – das ist sexuelle Anmache.

Das Projekt AMEDY
berät Lehrende.
So können sie
Kindern und Jugendlichen besser zeigen,
wie man im Internet sicher ist.

 

Mehr Infos sind als OER Materialien auf der Projektwebsite abrufbar:

Gleichstellung von Menschen mit Behinderung / chronischer Erkrankung

Beauftragte der Stadtverwaltung für die Belange von Menschen mit Behinderung  -  Inklusionsbeauftragte

Laut Artikel 3 des Grundgesetzes sind alle Menschen gleich - niemand darf benachteiligt werden. Die UN-Behindertenrechtskonvention betont das Recht jedes Menschen auf gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Manche sagen ganz einfach:  „Wir wollen hinkommen, reinkommen, klar kommen“.

Die Inklusionsbeauftragte wirkt bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Stadtverwaltung mit, die die Belange von Menschen mit Behinderung berühren oder Auswirkungen auf ihre Gleichstellung haben. Sie setzt sich für ihre Interessen ein. Dazu arbeitet sie eng mit deren Vereinen und Verbänden, Selbsthilfegruppen sowie den Trägern von Angeboten für Menschen mit Behinderung zusammen.

Sie ist Ansprechpartnerin für alle Betroffenen und  Interessierten  - gerne nimmt sie Anregungen entgegen, wie und wo vorhandene Barrieren abzubauen sind.

Für den baulichen Bereich wird sie durch eine Architektin unterstützt -  diese berät und prüft die barrierefreie Ausgestaltung von Gebäuden. Aber auch bei der Planung von Straßen, Plätzen, Gehwegen, Verkehr, Bus und Bahn wird mitgewirkt.

Die Broschüre „ Wegweiser für Menschen mit Behinderung“ ist  unten angefügt. Hierin werden viele Hilfsangebote vorgestellt.

 

Weiterführende Links

Kontakt

Ingrid Icking

Inklusionsbeauftragte

 

Tel.: (02161) 25- 3068

Fax: (02161) 25 - 6599

 

Ingrid.Icking@moenchengladbach.de

 

Nicole Dierkes-Bludau

Architektin

 

Tel.: (02161) 25 - 3072

Fax: (02161) 25 - 6599

 

Nicole.Dierkes-Bludau@moenchengladbach.de

 

Inklusion

Am Steinberg 55

41061 Mönchengladbach

Zimmer 016

 

 Zugang barrierefrei

 

 

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung