Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Blauzungenkrankheit (BTV)

Weil in einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Eifel die Blauzungenkrankheit festgestellt wurde, gilt auch Mönchengladbach als Sperrgebiet, das nach den gesetzlichen Vorgaben in einem Radius von 150 Kilometer um den Ausbruchsherd gezogen wurde. Die Stadt Mönchengladbach hat dazu eine Allgemeinverfügung erlassen, die sich an alle Halter von Wiederkäuern wie Rindern, Schafen und Ziegen, Dam-, Rot- und Sikawild, Lamas oder Alpakas richtet.

Wer Wiederkäuer in Mönchengladbach hält und dies bisher nicht an den Fachbereich Verbraucherschutz und Tiergesundheit gemeldet hat, muss dies nun unverzüglich nachholen. Die Adresse ist Fachbereich Verbraucherschutz und Tiergesundheit, Am Mevissenhof 42, 41068 Mönchengladbach, E-Mail: veterinaeramt@moenchengladbach.de
Verwiesen sei in dem Zusammenhang ebenfalls auf die unten stehenden Formulare und Dokumente.

>>> Zur vollständigen Pressemeldung

Weitere Informationen zur Blauzungenkrankheit im Allgemeinen sowie zur aktuellen Lage erhalten Sie auf der Internetpräsenz vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW).

Frau Henders
Zimmer 003
Tel.: (02161) 25 - 2839 
Mo - Fr: 08.30 - 12.30 Uhr (außer mittwochs)
Mo - Do: 14.00 - 16.00 Uhr (außer mittwochs)

Kontakt

Anschrift:
Stadtverwaltung Mönchengladbach
Fachbereich 39 - 
Verbraucherschutz und Tiergesundheit
Am Mevissenhof 42
41068 Mönchengladbach

Sprechzeiten (allgemein):
Mo bis Fr: 8.30 - 12.00 Uhr
Sonstige Termine nach Vereinbarung

Telefon (allgemein): 
(02161) - 25 2831

E-Mail (allgemein):
veterinaeramt@moenchengladbach.de

 

Anfahrt:

Der Fachbereich Verbraucherschutz und Tiergesundheit ist gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Die Haltestellen Waldhausen Kirche und Nicodemstraße befinden sich in fußläufiger Entfernung. Sie erreichen diese mit den Buslinien 003, 013, 023, 033, 035 und SB83.

In unmittelbarer Nähe des Verwaltungsgebäudes steht zudem eine begrenzte Anzahl kostenfreier Parkmöglichkeiten zur Verfügung.