Aufgabenbereich

Hilfe für ausländische Flüchtlinge

Leistungen

Sicherstellung des Lebensunterhaltes für asylbegehrende Ausländer

  

Es werden Leistungen zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes und in besonderen Lebenslagen erbracht, die Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften ermöglicht und eine soziale Betreuung angeboten.

Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

 

Leistungen zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes und in besonderen Lebenslagen erhalten u. a. ausländische Flüchtlinge im Asylverfahren, Folgeantragsteller, abgelehnte Asylbewerber und deren Ehegatten, Lebenspartner und minderjährige Kinder. Ausländische Flüchtlinge, die leistungsberechtigt nach dem AsylbLG sind, haben keine Ansprüche nach dem Sozialgesetzbuch II -Grundsicherung für Arbeitssuchende- und Sozialgesetzbuch XII -Sozialhilfe-. Dies gilt auch umgekehrt. Zu den Leistungen nach dem AsylbLG gehören: 

  • Grundleistungen (notwendiger Bedarf an Ernährung, Kleidung, Unterkunft etc.
  • Leistungen bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt
  • sonstige Leistungen (z. B. zur Deckung besonderer Bedürfnisse von Kindern)

 

Leistungsberechtigte und deren Familienangehörige, die im selben Haushalt leben, haben ihnen zur Verfügung stehende Mittel vor Eintritt von Leistungen aufzubrauchen.

Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen in Gemeinschaftsunterkünften

 

Auf das Stadtgebiet verteilt stehen mehrere Übergangsheime zur Unterbringung zur Verfügung.

Soziale Betreuung von ausländischen Flüchtlingen

 

Es werden u. a. die Beratung und Mithilfe in Angelegenheiten des täglichen Lebens und die Beratung in Zusammenhang mit der freiwlligen Rückkehr ins Heimatland angeboten.

 

 

Notwendige Unterlagen

 

  • Nachweis des ausländerrechtlichen Status
  • Unterlagen über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse

 

Rechtliche Grundlagen

 

  • Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG)
  • Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG)

 

Gebühren - keine 

 

https://www.moenchengladbach.de/

Flüchtlingsbetreuung

 

Die sozialarbeiterischen Fachkräfte beraten geflüchtete Familien, junge Erwachsene und ältere Menschen.

 

 

Abteilungsleitung Stellvertr. Fachbereichsleiter

 Herr Donth
Tel.: 02161/ 25 - 3263
Zimmer 110
Termine nach Vereinbarung

Wichtiger Hinweis aufgrund der Corona-Entwicklung:

Aufgrund der Corona-Entwicklung ist der Publikumsverkehr und Kundenkontakt erheblich eingeschränkt. Die Stadtverwaltung bleibt zwar weiterhin besetzt und ist telefonisch erreichbar, jedoch sind persönliche Vorsprachen nur noch in dringenden Fällen und nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Für Beratungen und evtl. Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an ihre Sachbearbeiterin oder ihren Sachbearbeiter.

Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19.04.2020. Ob eine Verlängerung dieser Regelung ab 20.04.2020 erfolgt entnehmen Sie bitte der Tagespresse und der städtischen Homepage www.Moenchengladbach.de.
Aktuelle Entwicklungen zu diesem Thema können Sie ebenfalls der städt. Homepage entnehmen.

Wenn Sie lediglich Ihre Unterlagen einreichen möchten, nutzen Sie bitte die Haus-Briefkästen unserer Verwaltung, schicken Sie uns diese per Post oder E-Mail zu. Wir akzeptieren Nachweise in elektronischer Form: Machen Sie ein Handy-Foto von den benötigten Unterlagen und schicken sie uns die Datei an die E-Mail-Adresse 

soziales@moenchengladbach.de

Falls Sie ihren Sachbearbeiter / ihre Sachbearbeiterin nicht kennen oder nicht erreichen können rufen Sie bitte die nachfolgenden 

Hotline- Nummern an:

Leistungsgewährung                                     02161/ 25 -  3237

Unterbringung                                               02161/ 25 -  3306

Soziale Betreuung                                        02161/ 25 -  3305

Verwaltungsgebäude Oberstadt
Aachener Straße 2
41061 Mönchengladbach

Ansprechpartner/innen:

E-Mail:  soziales

Fax (02161) 25 3349 

 

 

 

Unterbringung und Wohnraumversorgung von Flüchtlingen 

Herr Schmidt
Gruppenleiter 
Zimmer 106
Tel.: 02161/25-3302

 

Wohnungseingliederungsmanagement für Flüchtlinge

N.N.
Zimmer 105
Tel.: 02161/ 25-3254

N.N.
Zimmer 112
Tel.: 02161/ 25-3296


Verwaltung der Übergangsheime

Frau Dienert
Zimmer 104
Tel (0 21 61) 25-3306
mo und mi 08.30 – 12.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Frau Siewert
Zimmer 104
Tel (0 21 61) 25-3317
mo und mi 08.30 - 12.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Herr O'Mahony
Gruppenleiter 
Zimmer 136
Tel.: 02161/25-3330


Herr Helus (A - D)

Zimmer 119
Tel.: 02161/ 25-3329

Frau van Helden (E - IB)
Zimmer 116
Tel.: 02161/ 25-3319

Herr Janz (IC - P)
Zimmer 114
Tel.: 02161/ 25-3292

Frau Stültjens (Q - Z)
Zimmer 117
Tel.: 02161/ 25-3327

 

Sprechzeiten

mo und mi 08.30 – 12.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung 


Hilfen für ausländische Flüchtlinge - Sozialer Dienst
Betreuung ausländischer Flüchtlinge

Frau Zervos
Gruppenleiterin
Zimmer 112
Tel.: 02161/ 25-3305

 

N.N.
Zimmer 118
Tel.: 02161/ 25-3323

N.N.
Zimmer 123
Tel.: 02161/ 25-3332

Herr Lehnen
Zimmer 122
Tel.: 02161/ 25-3307

N.N.
Zimmer 121 a
Tel.: 02161/ 25-3333

 

Teilhabemanagement

Frau Mahomoud
Zimmer 111
Tel.: 02161/25-3323

Frau vom Holt
Zimmer 130
Tel.: 02161/25-3224