Der Pädagogische Hintergrund

Für Ihr Kind und uns, hat das SPIEL eine große Bedeutung.
Durch unterschiedlichste Spiele werden bei Ihrem Kind Selbstbildungsprozesse angeregt und Lernerfahrungen gesammelt.

SpielenLernen
z.B.

- Bewegung

- Experimentier- und
Forscherbereich

Motorik; Natur erleben; Erfahrungen sammeln; Grenzen testen; Ausdauer; Kraft; Körperhaltung; Spaß; Körperwahrnehmung; Koordination; Gleichgewicht; Konkurrenzverhalten; Geschicklichkeit

Denkprozesse fördern, Erfahrungen sammeln, eigenes Entdecken, Frustrationen und Freude, Ausdauer, Selbstvertrauen, Konzentration, Feinmotorik, Regeln

- Rollenspiele/ Kreisspielesoziales Miteinander, Rollentausch, Kommunikation, Empathie, Grenzen erfahren, Freude und Frustration, Mut und Selbstvertrauen, Sprache

- Gesellschaftsspiele

Farben, Formen, Zahlen, Sprache, Merkfähigkeit und Ausdauer, Konzentration, Soziales Miteinander, Feinmotorik, Frustrationstoleranz (auch mal verlieren können)

Einen besonderen Stellenwert ordnen wir der sprachlichen Entwicklung zu. Wir geben den Kindern im Alltag Sprechanlässe, hören zu, lesen vor, erzählen Geschichten, lassen nacherzählen, fördern die Sprechfreude...

Dabei gilt es neben der Sprechfähigkeit auch die Gesprächs- und Sprachfähigkeit zu entwickeln. Erste phonologische Bewusstheit erreichen wir durch Kinderreime, Reimwörter, Silbenklatschen usw. Sprachförderung heißt für uns ganzheitliche Erfahrungen mit allen Sinnen zu ermöglichen. Worthülsen werden so zu bedeutungsvollen Worten. Leere Worte zerplatzen wie Seifenblasen und sind schnell vergessen. 

• Unsere Schulvorbereitung

Von Beginn an geben wir den Kindern im Alltag verschiedene Anreize und Möglichkeiten, die zur Schulfähigkeit beitragen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, jedes Kind von Beginn an bewusst in den Blick zu nehmen und ganzheitlich zu fördern. Denn der Erwerb von Schulreife kann nicht über ein rezepthaftes Trainieren und Üben irgendeines Programms erreicht werden, vielmehr ist es wichtig, dass Kinder durch ihre Umgebung gefordert und gefördert werden, beständig neue Erfahrungen machen können und dadurch lernen. Zudem begleiten unsere Vorschulkinder im letzten Kiga Jahr, Wup- pi den kleinen Außerirdischen, bei seiner Abenteuerreise durch die phonologische Bewusstheit. Dies beinhaltet Lausch- und Reimübungen, Silbenspiele sowie Übungen zur Analyse (Heraushören) und Synthese (Zusammenziehen) von Lauten. Dies sind entscheidende Kompetenzen für einen erfolgreichen Schriftspracherwerb. Das Textverständnis wird durch den Handlungsrahmen mit Geschichten von Wuppi intensiv gefördert, da das Verständnis des Textes unmittelbar zur Handlung führt. Zudem wird durch Lauschen, genaues Hinhören und Heraushören die Aufmerksamkeit sowie Konzentration gefordert und gefördert.


„Man kann den Menschen nichts beibringen.
Man kann ihnen helfen, es in sich selbst zu entdecken“
(Galileo Galilei)

Unsere Ziele
Freude am Lernen entdecken
Kreativität fördern
Selbstbewußtsein stärken
Wohl fühlen
Emotionen wahrnehmen und ausdrücken
Individualität des Kindes berücksichtigen
Selbstständigkeit zulassen
Soziale Kompetenzen fördern
Lebensfreude spüren
Spaß haben
Sprachkompetenzen und Sprechfreude fördern
.................
.................