Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

www.moenchengladbach.de



Partnerschaft für Demokratie

im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben!

Die Partnerschaft für Demokratie Mönchengladbach versteht sich als Bündnis aus gemeinnützigen Vereinen und Organisationen, bürgerschaftlich Engagierten, Unternehmen, Kommunalpolitik, Stadtverwaltung und weiteren Behörden. 

Unser Ziel ist die Stärkung und Unterstützung einer lebendigen, toleranten und vielfältigen demokratischen Stadtgesellschaft in Mönchengladbach.

Wir sind kein formaler Zusammenschluss. Vielmehr betrachten wir alle, die unsere Ziele teilen und sich dafür mit uns oder auch unserer Unterstützung engagieren als Teil unserer Partnerschaft.

Koordiniert wird die Partnerschaft durch das Federführende Amt und die Koordinierungs- und Fachstelle.

Die strategische Ausrichtung und Steuerung wird durch das Jahrestreffen aller Beteiligten und den Begleitausschuss bestimmt. Projektträger entwickeln Einzelmaßnahmen und setzen sie in die Praxis um. Organisationen, Einrichtungen, Initiativen und Einzelpersonen bringen Ideen ein und wirken an der Umsetzung von Einzelmaßnahmen mit. Zur Sicherstellung der Beteiligung junger Menschen an der Partnerschaft ist die Etablierung bzw. Förderung von Jugendbeteiligungsstrukturen (Jugendfonds) vorgesehen.


Koordinierungs- und Fachstelle

Die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) ist für die inhaltliche Arbeit der Partnerschaft zuständig. Sie vertritt die Partnerschaft nach außen und ist Erstansprechpartner für Projektträger, Kooperationspartner sowie Bürgerinnen und Bürger. Träger der KuF ist De Kull e. V.

Die Aufgaben der Koordinierungs- und Fachstelle sind insbesondere:

    • Steuerung der Erstellung und Fortschreibung der „Partnerschaft für Demokratie“ in Zusammenarbeit mit dem federführenden Amt, dem Begleitausschuss und weiteren Akteurinnen und Akteuren

    • inhaltlich-fachliche Beratung von Projektträgern und Begleitung von Einzelmaßnahmen

    • Koordination der Arbeit des Begleitausschusses

    • Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des Bundesprogramms und der „Partnerschaft für Demokratie“ vor Ort

    • Unterstützung der Vernetzung, Bekanntmachung und Inanspruchnahme von Angeboten

    • Förderung der Vernetzungen zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung

    • Beratung und Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für die demokratische Entwicklung des Gemeinwesens, für die Integration von Migrantinnen und Migranten sowie für Teilhabe und kulturelle Vielfalt engagieren

    • Förderung fachlicher Qualifizierung von Akteurinnen und Akteuren in der „Partnerschaft für Demokratie“ und Vermittlung entsprechender Angebote

    • Gewährleistung der Zusammenarbeit mit der Programmevaluation/wissenschaftlichen Begleitung des Bundesprogramms

    • Sicherstellung der Erfassung der Projektdaten und -ergebnisse

Auf der Webseite www.Demokratie-Leben-MG.de  stellt sich die KuF vor.  Hier gibt's alle Informationen zur Arbeitsweise, zur Projektförderung, zu den verschiedenen Foren wie Begkleitauschuss und Jugendforum,  zur Demokratiekonfernz etc. 

 

Ihre Ansprechpartnerin in der Koordinierungs- und Fachstelle ist Frau Kullmann.

 


Federführendes Amt

Das federführende Amt unserer Partnerschaft für Demokratie ist die Stadtverwaltung Mönchengladbach und hier der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie. Es ist Antragssteller und Zuwendungsempfänger der Förderung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

Es ist zentrale Ansprechstelle vor Ort einerseits für das Bundesministerium bzw. die Regiestelle im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) und andererseits für die Koordinierungs- und Fachstelle.

Das federführende Amt ist insbesondere zuständig für:

- die rechtsverbindliche Antragstellung für die „Partnerschaft für Demokratie“ auf Zuwendung von Bundesmitteln aus dem Programm

- die rechtliche und inhaltliche Verantwortung der Umsetzung der „Partnerschaften für Demokratie“, einschließlich der Organisation, Berufung bzw. Bereitstellung einer Koordinierungs- und Fachstelle und des Begleitausschusse

- die ordnungsgemäße Mittelverwendung

- die Weiterleitung der zugewendeten Bundesmittel an Dritte

- die Bereitstellung von Informationen über die jeweiligen Einzelmaßnahmen für die Regiestelle des zuständigen Bundesamtes

- die administrativ-technische Beratung von Antragstellern und Projektträgern

- die Abrechnung der Fördermittel gegenüber der Regiestelle (Verwendungsnachweis) und die damit zusammenhängende Erstprüfung der ordnungsgemäßen Verwendung der Bundesmittel.

Ihr Ansprechpartner für die Partnerschaft für Demokratie im federführenden Amt ist  Annika Heise.