Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Spielplatzpatenschaften

Werden Sie Pat*in für einen Spielplatz in Ihrer Nachbarschaft!

Spiel und Bewegung sind für Kinder lebenswichtig. Die öffentlichen Spielflächen sind wertvolle Spiel-, Erlebnis- und Aufenthaltsräume in unserer Stadt. Sie sind ein lebendiger Treffpunkt, ob mitten in der Stadt oder im Wohnviertel.

Neben einem geschützten Platz mit einer interessanten Spiellandschaft sowie einer guten und motivierenden Ausstattung benötigen Kinder und Jugendliche aktive Menschen vor Ort, die sie in ihren Interessen und Problemlagen ernst nehmen und die sich um die Spielplätze kümmern. Spielplatzpat*innen setzen sich für eine Verbesserung bzw. Aufrechterhaltung der positiven Bedingungen auf den Spielplätzen ein, indem sie Ansprechpartner für Kinder und Eltern sind, aber auch für uns, indem sie uns über Missstände wie defekte Spielgeräte, gröbere Verunreinigungen oder ungebetene Spielplatzgäste informieren. Vandalismus und Achtlosigkeit werden dadurch vermindert.

2022 wurde ein neues Konzept für die Spielplatzpatenschaften entwickelt. Seitdem sucht der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie verstärkt engagierte Menschen, die ehrenamtlich eine Patenschaft für einen Spielplatz übernehmen möchten.

 

Was machen Spielplatzpat*innen?

  • Sie besuchen regelmäßig den Spielplatz
  • Sie sind Ansprechpartner und Vermittler für Kinder und Jugendliche
  • Sie melden Schäden und starke Verunreinigungen
  • Sie beseitigen kleine Verunreinigungen
  • Sie fördern das Verständnis für spielende Kinder in der Nachbarschaft 
  • Sie fördern die Beteiligung in der Nachbarschaft 
  • Sie vermitteln in Konflikten
  • Sie weisen ggf. Hundebesitzer darauf hin, dass ein Spielplatz kein Hundeklo ist
  • Sie stehen in direkter Kommunikation mit der Verwaltung zum Erfahrungs-, Informationsaustausch und Lösung von Problemen

Spielplatzpat*innen sind in der Ausgestaltung ihrer Patenschaft frei.  Weitere Aufgaben können sein:

  • Anregungen und Anleitungen zum Spielen geben
  • Spielplatzfeste und Aktionen organisieren
  • Spielmaterialausgabe durch mobile Spielplatzboxen, ggf. vorhandene Hütten oder Räume zur Aufbewahrung von Spielmaterial (evtl. Installation von Spielplatzcontainern)
  • Verschönerungsaktionen organisieren.
  • Spielplatzpat*innen haben weder eine Ordnungsfunktion, noch das Hausrecht oder andere Pflichten im rechtlichen Sinne.
  • Sie sind keine „Allround-Konfliktlöser“. Zuständig dafür ist das Jugendamt und bietet die passende Unterstützung.
  • Sie sind nicht für die Reinigung des Spielplatzes oder für Reparaturen an Spielgeräten zuständig.
  • Spielplatzpat*innen gehen keine finanzielle Verpflichtung ein.
  • Es ist ein rein ehrenamtliches Engagement.

 

Jede Einzelperson kann eine Spielplatzpatenschaft übernehmen, aber auch soziale Einrichtungen, wie Kindergärten, oder Verbände, Initiativen, Vereine und Unternehmen.

Die Voraussetzungen für eine Patenschaft sind:

  • Hohe soziale Kompetenz
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft
  • Aufgeschlossenheit für Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen
  • Teilnahmebereitschaft an Qualifizierungen und Fachaustausch
  • Erweitertes Führungszeugnis.
  • Wir stehen als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung und gewährleisten eine unterstützende und fachliche Begleitung. 
  • Stehen Planungen hinsichtlich der Veränderung oder Aufwertung eines Spielplatzes an, werden die Spielplatzpat*innen daran beteiligt.
  • Sie erhalten einen Patenausweis, um sich offiziell als Spielplatzpat*in der Stadt Mönchengladbach ausweisen zu können.
  • Spielplatzpat*innen sind als Ehrenamtler versichert über die Gemeinde Unfallversicherung. Sie bestimmen ihr Engagement selber und sind im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit haftpflichtversichert.
  • Wir organisieren jährliche Treffen der Spielplatzpat*innen zum Erfahrungsaustausch.
  • Jährlich findet die Spielplatzpatenkonferenz des ABA-Fachverbandes für die Pat*innen in NRW statt.

Für die Ausgabe von Spielmaterial an die Kinder gibt es die Möglichkeit Spielplatzboxen auszuleihen. Sie sind bestückt mit verschiedenstem Spielmaterial für das Draußenspiel.

Informationen zum Boxeninhalt finden Sie hier.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Hoffmann.

SpielplatzPatin/Pate
Am Haus Lütz 3Maria Kruppa
Am Schwarzbach 142Horst und Gabi Luckey
Buschallee 6Christian Piechulla
Forststraße 24Orts- und Heimatverein Pongs e.V.
Gatherskamp 43Christina und Lars Kaltefleiter
Konrad-Röpges-Straße 42       Sarah Hemmerich
Martinstraße 43Christian Piechulla
Von-Groote-Straße 265Alexander Bolten

 

Haben Sie Interesse als Spielplatzpat*in aktiv zu werden?

Download Flyer Spielplatzpatenschaften

Download Bewerbungsbogen

Weitere ausführlich Informationen erhalten Sie:

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Ansprechpartnerin: Nicole Hoffmann

E-Mail: Spielplatz@moenchengladbach.de

Telefon: 02161 - 25 3412

1. Spielplatzcontainer in Mönchengladbach

Als Pilotprojekt wurde der erste Spielplatzcontainer samt Spielmaterial auf dem Spielplatz Forststraße installiert, gespendet vom Spielplatzpaten des Spielplatzes, dem Orts- und Heimatverein Pongs.

Zu verschiedenen Zeiten wird von Mitgliedern des Vereins, der benachbarten Kita und engagierten Eltern Spielmaterial an die Kinder auf dem Spielplatz ausgegeben.

Dieses Angebot fördert das Miteinander, erweitert die Spielmöglichkeiten und führt somit zu einer Verbesserung der Qualität auf dem Spielplatz.

Neue Nestschaukel für den Spielplatz Am Schwarzbach

Auf Initiative der Spielplatzpat*innen Gabi und Horst Luckey und des Fördervereins der Kita Wirbelwind spendete die Sparkasse Mönchengladbach 2023 eine Kleinkinder-Nestschaukel für den Spielplatz Am Schwarzbach. 

Seit 2022 kümmern sich die Gabi und Horst Luckey um den Spielplatz. Schon seit längerem gab es den Wunsch nach einer Nestschaukel für Kleinkinder, auch bei den Kindern der Kita Wirbelwind, die den Spielplatz oft als Ausflugsziel nutzen.

So konnte durch den Einsatz der Spielplatzpat*innen und des Fördervereins eine Spende der Sparkasse Mönchengladbach für die Finanzierung einer neuen Nestschaukel für den Spielplatz erwirkt werden. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und mags umgesetzt. Den Aufbau der Schaukel übernahm die mags. Am 15.03.2024 wurde die Schaukel offiziell der Stadt Mönchengladbach übergeben.