Fachbereich Kinder, Jugend und Familie (51)

öffentliche Spielplätze

Qualität und Quantität

Es gibt in Mönchengladbach 224 öffentliche Kinderspielplätze mit knapp 490.000 qm Spiel-fläche. Dazu kommen noch 20 Bolzplätze und 3 Skateranlagen (Stand 31.10.2018).

 

Unter folgenden Link finden Sie die öffentlichen Spielplätze der Stadt Mönchengladbach: 

Spielplatzfinder

 

 

Im Frühjahr 2018 haben Studierende der Hochschule Duisburg einen Großteil der Spielplätze aufgesucht, diese beschrieben und benotet. Bei den Bewertungskriterien wurden Anregungen von Kindergartenkindern, Schulkindern und Eltern berücksichtigt. Das Ergebnis der „Qualitativen Bewertung von Kinderspielplätzen in Mönchengladbach“ können Sie hier her-unterladen:

Verwaltung der Spielplätze

Die notwendigen Untersuchungen zum Wohnumfeld, Planungen im Bereich öffentlicher und privater Spielflächen, fachbereichsübergreifenden Absprachen, Überwachung der Verträge zur Wartung und Verkehrssicherung sowie deren Durchführung werden im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie koordiniert.

Durch die Beteiligung an stadtplanerischen Entscheidungen, Initiierung von Beteiligungsverfahren und Vorlagenerstellung im politischen Bereich ist eine Wahrung der Kinderinteressen innerhalb und außerhalb der Verwaltung gewährleistet.

Vandalismus und Mängel

Hinweise zu Beschädigungen, Vandalismus oder starke Verschmutzungen nimmt der Betriebshof Brunnenstraße unter

02161/13711 oder mo – sa

die Kolleg*innen vom Servicetelefon der mags

02161/491010 (oder per Mail: service@mags.de) an.

 

Übrigens, was auf Spielplätzen erlaubt und was verboten ist, findet man in der Straßen- und Anlagenverordnung der Stadt Mönchengladbach:

www.moenchengladbach.de/de/aktuell-aktiv/newsroom/news/32-1-ordnungsbehoerdliche-verordnung-ueber-die-aufrechterhaltung-der-oeffentlichen-sicherheit-und-ord/

Kinderbeteiligung bei der Spielplatzplanung

Wenn Spielplätze umgebaut oder neu geplant werden, dann wird dies in erster Linie von den Planern und Fachleuten des Fachbereichs Ingenieurbüro und Baubetrieb vorangetrieben. Dabei steht natürlich die Sicherheit und das Einhalten von Bauvorschriften im Vordergrund.

Die Politik, in diesem Fall der Jugendhilfeausschuss und die Bezirksvertretungen, entscheidet, welche Plätze umgebaut werden und regt an, wie diese aussehen könnten.     

Auch der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie wird als Betreiber der Spielplätze einbezogen, um das nötige pädagogische Know-How sicherzustellen.

Damit der Platz aber auch tatsächlich genutzt und angenommen wird, ist natürlich die Sichtweise der Nutzer zu wichtig. Daher werden bei größeren Vorhaben immer die Kinder aus der Nachbarschaft oder auch darüber hinaus einbezogen. Die Kinder werden durch Aushänge oder Pressemitteilungen auf eine Kinderbefragung oder eine Zukunftswerkstatt aufmerksam gemacht. Es gibt auch immer wieder engagierte Schulkassen, die in z.B. Projektarbeiten Modelle von Spielplätzen entwickeln.

Oft werden diese Beteiligungsprojekte vom Fachbereich Kinder, Jugend und Familie in die Wege geleitet. Die Ergebnisse dieser Beteiligungsprojekte werden dann von den Planern aufgenommen und fließen in die Bauausfertigung ein.

Ansprechpartner/innen

Herr Schirmer
Tel.: (0 21 61) 25 - 3372
Fax: (0 21 61) 25 - 3419
Zimmer 245 
Sprechzeiten:
Mo. - Fr.     07.45 - 12.30 Uhr
Do.     14.00 - 16.30 Uhr

Betreute Spielplätze, Spielplätze

  • Planung, Neu-, Aus- und Umbau, Wartung und Pflege von öffentlichen Kinderspielplätzen
  • Abenteuerspielplätze