Readspeaker

Vorlesen

Bereitschaftsdienst bei einer möglichen Kindeswohlgefährdung

In Fällen von akuter Kindeswohlgefährdung erreichen Sie während der Dienstzeit der Stadtverwaltung den Bereitschaftsdienst unter der Tel.-Nr.

02161/25-9559

und außerhalb der Dienstzeiten die Rufbereitschaft über die Leitstellen von Polizei und Feuerwehr.

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie (51)

Allgemeiner Sozialer Dienst

  • wenn Kinder und Jugendliche sich nicht mehr mit ihren Eltern verstehen
  • wenn sich Kinder ständig über Regeln hinwegsetzen
  • bei Auffälligkeiten im Sozialverhalten
  • bei Problemen im Zusammenhang mit Kindergarten und Schule
  • wenn Ihnen alles über den Kopf zu wachsen scheint und Sie nicht mehr weiter wiss
  • Hilfen bei der Regelung und Bewältigung des Erziehungsalltages
  • Hilfestellung bei individuellen Krisensituationen
  • Beratung, Hilfe und Unterstützung, um eine Heimerziehung zu vermeiden
  • Hilfe bei Schwierigkeiten in der Schule oder in der Ausbildung
  • Vermittlung von Hilfen und Einleitung von erzieherischen Hilfen
  • Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung, Scheidung und Ausübung der Personensorge und des Umgangrechts
  • Unterstützung zur Entwicklung eines einvernehmlichen Konzeptes für die Wahrnehmung der elterlichen Sorge

Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten, Sozialen Einrichtungen, Familienzentren, Kinderärzten

berät und begleitet Pflegeeltern, Pflegekinder und deren Eltern

unterstützt, eine drohende seelische Behinderung zu verhüten, eine vorhandene seelische Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen bzw. zu mildern und die betroffenen Kinder/Jugendliche/junge Volljährige in die Gesellschaft einzugliedern 

  • Klärung und Beratung bei familiärer Gewalt
  • Schutz von Kindern und Jugendlichen in Notsituationen

Frau Görlich,  Tel.: (0 21 61) 25 - 34 11

Herr Geppert, Tel.: (0 21 61) 25 - 34 12

  • Altersfeststellungsverfahren bei UMA, nachfolgend Inobhutnahmen gem. § 42 a/   § 42 SGB VIII
  • Einleiten von Clearingverfahren für UMA
  • Vermittlung von Hilfen zur Erziehung gem. § 27 - 35 / § 41 SGB VIII und Hilfeplanung gem. § 36 SGB VIII
  • Kooperation mit Familiengerichten
  • Begleitung von Familienzusammenführungen
  • Realisierung der freiwilligen Ausreise ins Heimatland
  • Vermittlung von Kultur- und geschlechtsspezifischen Werten und Rollenbildern
  • Fachbereichsübergreifende Kooperation zur gelingenden Integration der UMA
  • Ansprechpartner für alle mit UMA befassten Institutionen, Behörden und Bürger

Ansprechpartner/innen

Sozialer Dienst (Abteilungsleitung)

Herr Sperling
Verwaltungsgebäude Oberstadt, Aachener 2
Zimmer 505 a
Tel.: (0 21 61) 25 - 34 90, Fax: (0 21 61) 25 - 35 19
Termine nach Vereinbarung

Sozialer Dienst (Sekretariat)

Frau Forstbach
Verwaltungsgebäude Oberstadt, Aachener Straße 2
Zimmer 505
Tel.: (0 21 61) 25 - 33 89, Fax: (0 21 61) 25 - 35 19 

 

In den Stadtbezirken sind die Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes in Teams aufgeteilt. Die Aufteilung der Teams auf die Stadtteile ist wie folgt:

Durch Anklicken auf das jeweilige Team werden die einzelnen Mitarbeiter angezeigt.
Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an das Sekretariat des Allgemeinen Sozialen Dienstes unter Tel.: 02161 / 25 33 89.

Team 01: Eicken, Gladbach, Westend, Ohler, Dahl

Team 03: Bettrath-Hoven, Flughafen, Neuwerk-Mitte, Uedding, Lürrip, Hardterbroich/Pesch, Bungt

Team 04: Rheindahlen-Land, Rheindahlen-Mitte, Hauptquartier, Hehn, Holt, Wickrath-  Mitte, Wickrath-West, Wickrathberg, Wanlo

Team 05: Rheydt, Grenzlandstadion, Bonnenbroich, Geneicken, Schloss Rheydt

Team 06: Odenkirchen-West, Odenkirchen-Mitte, Sasserath, Giesenkirchen-Nord, Schelsen, Giesenkirchen-Mitte, Mülfort

Team 07: Schrievers, Pongs, Hockstein, Schmölderpark, Geistenbeck, Heyden

Team 08: Kindeswohlgefährdung, Kinderschutz, Eingliederungshilfe nach § 35 a

Team 09: Adoptionsvermittlung, Pflegeelterndienst, Pflegekinderdienst

Team 10: Jugendhilfe im Strafverfahren

Verwandte Leistungen / Angebote

Broschüren