Informationen zum Präventionsprogramm "Kita mit Biss"

"Kita mit Biss" ist ein bewährtes Aufklärungs- und Ernährungsprogramm für einen zahnfreundlichen Kita-Alltag. Ziel ist es, die frühkindliche Karies zu reduzieren - besser noch zu vermeiden - und die Mundgesundheit schon im Kindergarten zu fördern. Dafür wurden Handlungsleitlinien entwickelt, die in den beteiligten Einrichtungen umgesetzt und auch mit den Eltern besprochen werden.


Die Frühkindliche Karies stellt in Mönchengladbach wie auch in anderen Städten ein großes Problem dar. Während der zahnärztlichen Untersuchungen in den Kindertagesstätten zeigte sich, dass etwa ein Viertel der 4-Jährigen bereits an Karies erkrankt waren. Leider bleibt ein großer Teil der erkrankten Milchzähne unbehandelt mit weiteren gesundheitlichen Folgen.

Die Frühkindliche Karies beginnt meist im 2. Lebensjahr als so genannte Nuckelflaschenkaries. Bei etwa 15 Prozent der 3-Jährigen sieht man einen "Offenen Biss", der durch deutlich verlängerte Lutschgewohnheiten entsteht. Aus diesem Grund möchte die AG Jugendzahnpflege das Programm "Kita mit Biss" möglichst flächendeckend in Mönchengladbachs Kitas integrieren.

Eine gesunde Ernährung ist ein wesentlicher Baustein für eine gesunde kindliche Entwicklung in einer Kita mit Biss.

Das Best-Practice-Programm "Kita mit Biss" sorgt für einen gesundheitsförderlichen Kita-Alltag und setzt damit überprüfbare Qualitätsstandards in diesen Bereichen um.

Entschließt sich eine Kindertagesstätte dazu, eine „Kita mit Biss“ zu werden, erklärt sie sich durch Unterzeichnung der Beitrittserklärung gegenüber der AG Jugendzahnpflege schriftlich einverstanden, an dem Präventionsprogramm mitzuwirken und die Handlungsleitlinien umzusetzen bzw. die Eltern auf die Handlungsleitlinien hinzuweisen.

Die Einrichtung erhält daraufhin als Urkunde ein Plexiglasschild das im Außenbereich der Kita angebracht werden kann. Für den Innenbereich werden der Kita die Handlungsleitlinien zur Verfügung gestellt. Somit besteht für alle Beteiligten die Möglichkeit, die Standards des Präventionsprogramms nachzulesen.

Zur Information der Eltern reicht die Kita verschiedene  Elternflyer (auch als Download in verschiedenen Sprachen auf dieser Website erhältlich) weiter. Damit sollen die Eltern besonders sensibilisiert werden, wie wichtig dieses Thema ist, und ihnen ihre Rolle als Vorbild aufgezeigt werden. Denn die Eltern legen selbst den entscheidenden Grundstein für eine gesunde Gebissentwicklung ihres Kindes.

Alle Materialien (Plexiglasschild, Handlungsleitlinien, Flyer, Zahnbürsten, Zahnpasta etc.) die eine „Kita mit Biss“ über die AG Jugendzahnpflege erhält, sind für die Kita kostenfrei!


Wirksamkeit

  • Seit Einführung des Präventionsprogramms „Kita mit Biss“ in Frankfurt/Oder wurde dieses zwei Mal evaluiert mit dem Ergebnis, dass es mit dem Programm gelungen ist, die frühkindliche Karies zurückzudrängen.
  • Das Präventionsprogramm „Kita mit Biss“ wurde anlässlich des Deutschen Zahnärztetages 2015 mit dem Präventionspreis „Frühkindliche Karies“ der Bundeszahnärztekammer und CP GABA ausgezeichnet.