Die NEW AG plant im Auftrag der Stadt Mönchengladbach in Mönchengladbach-Lürrip für einen Gewässerabschnitt am heutigen Gladbach sowie den westlich zufließenden Ölgraben den Gewässerumbau und die Gewässerrenaturierung. Der Gewässerumbau des Gladbachs soll auf einer Strecke von heute ca. 500 m erfolgen, der Umbau für den Ölgraben umfasst ca. 220 m des heutigen Verlaufes.

Anlass und Erfordernis der Planung leiten sich aus den Anforderungen der EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) und aus dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) her. Für die Gewässer ist demnach zum einen der gute ökologische Zustand wiederherzustellen oder bei erheblich negativ veränderten Gewässern, zumindest das gute ökologische Potential nachzuweisen. Zum anderen sind die Einleitmengen durch Niederschlagswässer aus den kommunalen und sonstigen Regenwasserableitungen in die beiden Gewässer qualitativ wie quantitativ zu begrenzen. Da sich der Gewässerzustand des Gladbachs sowie des zuführenden Ölgrabens als erheblich negativ verändert und naturfern darstellt, ist erheblicher Handlungsbedarf gegeben.

Das Vorhaben sieht den möglichst naturnahen Gewässerumbau des Gladbachs im Gewäs-serabschnitt km 1 + 410 bis km 1 + 900 (Brücke Volksbadstraße bis Einmündung „Gladbachkanal“) sowie des westlich zufließenden Ölgrabens vor. Gemäß § 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist für dieses Vorhaben ein Planfeststellungsverfahren durchzuführen, da es sich bei diesem Projekt um eine Gewässerausbaumaßnahme handelt.

Für das Vorhaben war gemäß § 7 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) in Verbindung mit Nr. 13.18.1 der Anlage I zum UVPG eine allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls durchzuführen. Die allgemeine Vorprüfung des Einzelfalles nach UVPG zum Planungsvorhaben führt zusammenfassend zu dem Ergebnis, dass „erhebliche Umweltauswirkungen“ im Sinne des UVPG nicht zu erwarten sind und somit eine Umweltverträglichkeitsprüfung nicht erforderlich ist.

Die von der NEW AG eingereichten Unterlagen beinhalten insbesondere:

·         Erläuterungsbericht

·         Lageplan

·         Technische Planunterlagen

·         Projektbericht Hydraulik Gladbach

·         Umweltverträglichkeitsprüfung: Vorprüfung des Einzelfalls gem. § 7 UVPG

·         Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag

·         Landschaftspflegerischer Begleitplan

Die Planunterlagen, aus denen sich Art und Umfang des beabsichtigten Vorhabens sowie seine Umweltauswirkungen ergeben, liegen in der Zeit vom 15. Juni 2020 bis einschließlich 24. Juli 2020 bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach, Rathaus Rheydt, 41236 Mönchengladbach (Auslegungsstelle) zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Sie sind aber auf Grund der aktuellen Situation nur nach telefonischer Terminabsprache unter 02161/25-8271 oder 02161/25-8221 einsehbar.

Die Planunterlagen können auch in den unten aufgeführten Ordnern eingesehen und heruntergeladen werden.

Personen, deren Belange durch das dargestellte Vorhaben berührt werden sowie öffentliche Stellen, deren Aufgabenbereich berührt wird, erhalten Gelegenheit, während der Auslegungsfrist Stellung zum Projekt zu nehmen.

Stellungnahmen können unter Angabe des Aktenzeichens 6410P12/20 während der Auslegungsfrist vom 15.06.2020 bis einschließlich 24.07.2020 und bis spätestens zwei Wochen danach, das ist bis einschließlich 07. August 2020 (Posteingang), schriftlich, per E-Mail (ausschließlich unter der folgenden Adresse: Umwelt@moenchengladbach.de) oder zur Niederschrift bei der auslegenden Behörde geltend gemacht werden.

Stellungnahmen, die schriftlich oder per E-Mail erfolgen, können nur berücksichtigt werden, wenn sie Vor- und Nachnamen sowie die vollständige Anschrift in lesbarer Form enthalten.

Antragsunterlagen - Deckblatt - Inhaltsverzeichnis
Auszug aus Amtsblatt 31.05.2020-20

Erläuterungsbericht
1_1_Übersichtskarte
1_2_Übersichtsplan
2_1_1_Kataster_und_Vermessung_Übersicht
2_1_2_Kataster_und_Vermessung_Blatt_A
2_1_3_Kataster_und_Vermessung_Blatt_B
2_1_4_Kataster_und_Vermessung_Blatt_C
2_2_1_Bestand_und_Relief_Übersicht
2_2_2_Bestand_und_Relief_Blatt_A
2_2_3_ Bestand_und_Relief_Blatt_B
2_2_4_Bestand_und_Relief_Blatt_C
3_Städtebaulicher_Rahmenplan
4_Zielkonzept
5_1_Technischer_Lageplan_Gewässerumbau_Übersicht
5_2_Technischer_Lageplan_Gewässerumbau_Blatt_A
5_3_Technischer_Lageplan_Gewässerumbau_Blatt_B
5_4_Technischer_Lageplan_Gewässerumbau_Blatt_C
6_1_Technischer_Lageplan_Relief_und_Höhen_Übersicht
6_2_Technischer_Lageplan_Relief_und_Höhen_Blatt_A
6_3_Technischer_Lageplan_Relief_und_Höhen_Blatt_B
6_4_Technischer_Lageplan_Relief_und_Höhen_Blatt_C
7_1_Technischer_Lageplan_Gewässerelemente_und_Bewuchs_Übersicht
7_2_Technischer_Lageplan_Gewässerelemente_und_Bewuchs_Blatt
7_3_Technischer_Lageplan_Gewässerelemente_und_Bewuchs_Blatt_B
7_4_Technischer_Lageplan_Gewässerelemente_und_Bewuchs_Blatt_C
8_1_Laengsschnitt_Gladbach-Oelgraben
8_2_1_Technische Querprofile_Blatt_A
8_2_2_Technische Querprofile_Blatt_B
8_2_3_Technische Querprofile_Blatt_C
8_3_1_Gestaltungsquerschnitte_Glad KM1+900
8_3_2_Gestaltungsquerschnitte_Glad KM1+640
8_3_3_Gestaltungsquerschnitte_Glad KM1+550
8_3_4_Gestaltungsquerschnitte_Glad KM1+500
8_3_5_Gestaltungsquerschnitte_Glad KM1+440
8_3_6_Gestaltungsquerschnitte_Oelgr KM0+050
8_3_7_Gestaltungsquerschnitte_Oelgr KM0+150
9_1_Detail_Rampe
9_2_Detail_Ansicht_Weg_Volksbadstraße
9_3_Regel_Detail_Wegeaufbau
9_4_Detailschnitt_Gladbach
9_5_Detailschnitt_Sicherungselemente_Dammkern
9_6_Detail_Lageplan_Weg_Volksbadstraße
10_0_Bauablauf für den Gewässerumbaubersicht_Übersicht
10_1_Bauablauf für den Gewässerumbau_Phase1
10_2_Bauablauf für den Gewässerumbau_Phase2
10_3_Bauablauf für den Gewässerumbau_Phase3
10_4_Bauablauf für den Gewässerumbau_Phase4
Zeichnung1.dwl
Zeichnung1.dwl2

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Herrn Volmer (02161/25-8271), Achim.Volmer@moenchengladbach.de

Ansprechpartner/innen

Herr Volmer
Tel.: (02161) 25 - 8271

Zimmer 211
Termine nach Vereinbarung

Adresse

Rathaus Rheydt, Eingang B
Limitenstraße 40
41236 Mönchengladbach

umwelt@moenchengladbach.de

Fax: (02161) 25 - 8279

Zugang nicht behindertengerecht

Termine nach Vereinbarung