Energieeffiziente Gebäude

Mehr als 40% der jährlichen Energiekosten in einem vierköpfigen Musterhaushalt entfallen auf Heizkosten. (Stand Februar 2013)

Im Interesse der eigenen Finanzen, sollten daher Maßnahmen zur Energieeinsparung ergriffen werden. Das bedeutet gleichzeitig Klimaschutz zu betreiben. Durch bauliche Maßnahmen sowohl bei Neubauten, als auch im Gebäudebestand lassen sich der Wärmebedarf minimieren und Energiekosten einsparen.

Quelle: Dido Gintars, BINE Informationsdienst, Bonn

Gebäudesanierung

Ein großer Teil der Heizenergie geht über die Gebäudehülle verloren. Dabei entstehen die Verluste an verschiedenen Stellen. Die sinnvolle Kombination von baulichen Einsparmaßnahmen kann den Wärmebedarf bestehender Gebäude um bis zu mehr als zwei Drittel senken.

In einer Gebäudeenergieberatung wird ein Sanierungskonzept entwickelt. Wichtig ist dabei die ganzheitliche Betrachtung des Gebäudes, so dass die Maßnahmen aufeinander abgestimmt sind und je nach den Bedarfen der Eigentümer auch eine schrittweise Umsetzung möglich ist.

Neubau

Ein Bauherr sollte heutzutage in energiesparende Maßnahmen investieren. Durch die Entwicklung von Baustandards und gesetzlichen Vorgaben, wie der Energieeinsparverordnung (EnEV), hat sich der Wärmebedarf von Neubauten innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte etwa halbiert. Über die Anforderungen der EnEV hinaus gehen die Einsparungen bei Passiv- und Energiesparhäusern. Sie benötigen durch verbesserten Wärmeschutz und innovative Heiztechnik deutlich weniger Wärme, als in der Energieeinsparverordnung gefordert wird. So ist es möglich, den Heizwärmebedarf eines Gebäudes auf weniger als 15 kWh/m2 im Jahr zu senken, wohingegen nach den Anforderungen der EnEV der Bedarf noch bis zu 70 kWh/m2 jährlich beträgt.

Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden  Neubauten gefördert, die mindestens den EnEV-Standard einhalten. Die Förderkonditionen verbessern sich mit der Höhe des Energiestandards des Gebäudes. Die Bezeichnung KfW 70, 55 und 40 entsprechen dem prozentualen Wärmeverbrauch gegenüber dem eines nach Mindeststandards gedämmten EnEV-Hauses.

Links

Beratungsmöglichkeiten zu Bauvorhaben und zur Gebäudesanierung finden Sie unter anderem hier:

Informationen zu Fördermitteln sind unter anderem auf den Internetseiten folgender Einrichtungen zusammengestellt: