Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Lärmvorsorge Sasserath

Die Maßnahme „Lärmvorsorge Sasserath“ ist Bestandteil der 3. Runde des Lärmaktionsplanes der Stadt Mönchengladbach. Ziel der Maßnahme ist es, über bauliche und verkehrstechnische Maßnahmen eine deutliche Reduzierung der Lärmpegel aus dem Kraftfahrzeugverkehr zu erreichen.

Neben dem Einbau einer lärmoptimierten Asphaltdeckschicht wurde zusätzlich durch Geschwindigkeitsbegrenzungen und eine Neuaufteilung des Straßenraumes der Emissionspegel reduziert. Der Straßenquerschnitt der Kölner Straße zwischen dem Ortsausgang Odenkirchen und dem Ortseingang Sasserath variierte vor den Umbaumaßnahmen zwischen 15,50 und 11,00 m. Der Querschnitt wurde auf zwei Fahrspuren mit jeweils 3,25 bis 3,50 m Breite reduziert, also insgesamt auf 6,50 m bzw. 7,00 m. Die restlichen Straßenflächen wurden in Grünflächen, Flächen für Fußgänger und Fahrradfahrer sowie in Flächen für zwei neue, barrierefrei ausgebaute Haltestellen im Bereich der Einmündung der Grünstraße umgewandelt.

Die Einmündung der L19 in die Kölner Straße ist durch einen Kreisverkehr ersetzt worden. Durch Mittelinseln und Querungshilfen im Bereich des Kreisverkehrs wurde ebenfalls der Verkehrsraum eingeengt. Die Vorfahrtsberechtigung der Kölner Straße wird unterbrochen und die Linienführung für die Verkehrsteilnehmer verläuft nicht mehr geradlinig. Alle genannten Maßnahmen dienen der Geschwindigkeitsreduzierung und sorgen somit auch für eine Reduzierung der jeweiligen Schallpegel sowie eine Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Die Maßnahme wurde von der Bundesregierung (KInvFG) gefördert.