Erneuerung Bökelstraße

Projektübersicht

Es ist beabsichtigt die Fahrbahnflächen der Bökelstraße zwischen der Kaldenkirchener Straße und Eickener Höhe grundhaft zu erneuern.

Der Zustand der im Jahr 1926 hergestellten Straße hat während dieser langen Nutzungszeit in den letzten Jahren erheblich gelitten. Die vorliegende Situation der Fahrbahnflächen, mit dem heute nicht mehr fachgerechten Straßenaufbau, erfordert eine grundhafte Erneuerung der Fahrbahn zwischen den vorhandenen Bordsteinen. Eine bloße Erneuerung der Asphaltdeckschicht ist auf Grund des fehlenden fachgerechten Aufbaues der Straßenfläche nicht mehr möglich. Die Gehwegebereiche und sonstigen Nebenflächen befinden sich insgesamt in einem guten Zustand und werden von den Sanierungsmaßnahmen nicht betroffen.

Zur Verkehrsberuhigung wird der Einfahrtsbereich aus Fahrtrichtung Kaldenkirchener Straße mit einer Aufpflasterung neu hergestellt. Durch diese Maßnahme wird die Einfahrtgeschwindigkeit in die Bökelstraße deutlich reduziert und die Verkehrssicherheit entsprechend erhöht. Die derzeitigen Regelungen des Einbahnstraßenbereiches, der Parksituationen und der Tempo 30-Bereiche bleiben bestehen und unverändert übernommen.

Die erstmalige Herstellung der Straßenverkehrsanlage wurde im Jahr 1963 nach dem Baugesetzbuch mit den Anliegern abgerechnet. Die nunmehr vorgesehene grundhafte Erneuerung der Fahrbahnfläche ist nach Kommunalabgabengesetz des Landes NRW (KAG) abrechnungspflichtig.

Nach Abschluss der Arbeiten, die voraussichtlich 2 Monate dauern werden, wird die sich Bökelstraße mit der schönen vorhandenen Randbebauung auch im Bereich der Fahrbahn in einem aufgewerteten und repräsentativen Zustand präsentieren.

Die Maßnahme wird nach Fertigstellung gemäß „ Satzung über die Erhebung von Beiträgen nach § 8 KAG für straßenbauliche Maßnahmen

Der Stadt Mönchengladbach“ in Verbindung mit dem Kommunalabgabegesetz (KAG) abgerechnet werden.

 

Fakten:

 

  • 4.000 m² grundhafte Erneuerung der Fahrbahnflächen
  • Frostschutz-, Schottertragschicht 51 cm
  • Asphalttragschicht 12 cm
  • Asphaltdeckschicht 4 cm Aufpflasterung
  • Punktuelle Anpassung Bordsteine und Rinnenbereiche

 

 

Ausführungszeitraum:

Herbst 2018

 

Projektbilder

Projektplan