Projektübersicht

Es ist der Neubau eines gemeinsamen Geh- und Radweges von der Salierstraße zurEichenstraße (Länge ca. 746,00 m) sowie von der Dohler Straße biszur Frankenstraße (Länge ca. 177,00 m) geplant.Der gemeinsame Geh- und Radweg wird auf einer Länge von 525,00 min einer Breite von 3,00 m und auf einer Länge von 225,00m in einerBreite von 4,00 m ausgebaut.

Der Anschlussbereich der Dohler Straße wird für das Ein- undAusfahren auf den gemeinsamen Geh- und Radweg geändert.Auf beiden Seiten werden darüber hinaus taktile Leitelemente ergänzt.Ebenso wird in der Ritterstraße eine Verkehrsinsel als Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer errichtet. Auch hier erfolgt der Umbau der Nebenanlagen mit taktilen Elementen.Im Bereich der Eichenstraße soll darüber hinaus auch die zum Teil stark beschädigte Asphaltfläche erneuert werden.

Ein Teil der Wegeverbindung zwischen Bonnenbroicher Straße und Salierstraße (ca. 75 m) wird zudem mit einer wassergebundenen Decksicht hergestellt. Hierdurch sollen die nahestehenden Bäume geschützt werden und der Radweg hierdurch optisch aufgewertet werden.Ebenso wird ein weiteres Teilstück des Geh- und Radweges im Bereich der Obstwiese (Länge ca. 110 m) mit einer wassergebundenen Deckschicht ausgeführt.

Die neue Radwegeverbindung soll als ein Korridor für ein unabhängig vom motorisierten Individualverkehr geführtes Erschließungsnetz für Fußgänger und Radfahrer dienen. Hierdurch wird insbesondere ein Anreiz für Berufspendler geschaffen, vom PKW auf das umweltfreundliche Verkehrsmittel Fahrrad umzusteigen.

Darüber hinaus leistet die neue Geh- und Radwegebeziehung durch den Grünbereich parallel der Dohler Straße einen positiven Beitrag zur Kinder- und Familienfreundlichkeit in der Stadt.

Ziel ist es, den motorisierten Verkehr nachhaltig zu reduzieren und somit eine Aufwertung der Umgebung zu erhalten sowie einen Beitrag zur Luftreinhaltung zu leisten.

Projektfotos