Projektübersicht

Beispiel für eine vorgezogene Radaufstellfläche von der Kreuzung Bachstraße / Urftstraße

Erneuerung der Lichtsignalanlagentechnik (LSA) an der Kreuzung Engelblecker Straße/ Nespeler Straße

Die LSA 289 Engelblecker Straße/ Nespeler Straße ist seit mehr als 20 Jahren in Betrieb. Die Technik ist veraltet und viele Ersatzteile sind nicht mehr verfügbar. Des Weiteren entspricht die Ausstattung der LSA wie die Einrichtungen für sehbehinderte Menschen, die Radfahrersignalisierung und die Busbeschleunigung nicht mehr dem Stand der Zeit. Auch der Energiebedarf ist durch den noch stattfindenden Einsatz von Glühbirnen sehr hoch. Die LSA werden auf nun auf zeitgemäße LED-Leuchtmittel umgerüstet.

Die LSA wird in Abstimmung mit den Blindenverbänden mit taktilen und akustischen Einrichtungen ausgestattet. Hierdurch wird den sehbehinderten Menschen das Auffinden der Furten ermöglicht und dadurch eine sichere Überquerung der Straße gewährleistet Für die Radfahrer werden auf der Engelblecker Straße vorgezogene Radaufstellfläche eingerichtet, um das sichere Linksabbiegen zu unterstützen.

Baubeginn: Juli 2020

Bauzeit: ca. 1 Monat

Baukosten: ca. 80.000 €

Während des Umbaus wird eine Baustellenlichtsignalanlage betrieben.