LKW-Routenkonzept - Teilmaßnahme Burggrafenstraße-Markgrafenstraße, Umsetzung der grundhaften Straßensanierung

Projektübersicht

Der Streckenzug Burggrafenstraße - Markgrafenstraße beginnt im Norden an der Waldnieler Straße (B 230) und endet im Süden am Knotenpunkt mit der Bahnstraße/Blumenberger Straße/ Landgrafenstraße.

Die Maßnahme ist Bestandteil der Stufe 1 des Lkw-Routenkonzeptes und zur Erfüllung der Vorgaben des Luftreinhalteplanes zwingend erforderlich. Der derzeitige Straßenzustand einschließlich der Kanalisation ist sanierungsbedürftig.

Die Stadt Mönchengladbach muss daher eine grundhafte Sanierung des gesamten Straßenraumes der Burggrafen- und Markgrafenstraße vornehmen. Da der gesamte Straßenquerschnitt baulich neu hergestellt werden muss, bietet sich an, eine notwendige Änderung der Querschnittsaufteilung des Straßenraumes auf gesamter Länge durchzuführen und einen Schutzstreifen für Radfahrer anzulegen um zukünftig allen Verkehrsteilnehmern eine sichere Nutzung zu ermöglichen. Durch den Einsatz von lärmarmem Asphalt wird eine wahrnehmbare Lärmreduzierung erzielt.

Neben der Straßenbaumaßnahme der Stadt Mönchengladbach sind auf der Burggrafenstraße umfangreiche Kanalbaumaßnahmen der NEW AG vorgesehen. Die Kanalbaumaßnahme umfasst die Erneuerung der Schmutz- und Regenwasserkanäle in der Burggrafenstraße zwischen Aachener Straße und Waldnieler Straße. Darüber hinaus werden im Streckenzug Burggrafenstraße Arbeiten an Versorgungsleitungen (Gas, Wasser, Strom) von der NEW Netz GmbH ausgeführt.

Nach Abschluss der Arbeiten der NEW AG und NEW Netz GmbH erfolgen abschnittsweise die Straßenbauarbeiten von der Waldnieler Straße in Richtung Landgrafenstraße unter Vollsperrung. Die Möglichkeit der Anlieger zu ihren Grundstücken zu gelangen soll grundsätzlich angestrebt werden. Bei der Durchführung der Arbeiten in der Markgrafenstraße, der Blumenberger Straße, der Bahnstraße und der Landgrafenstraße ist ein halbseitiger Ausbau möglich. 

Die Maßnahme wird nach Fertigstellung gemäß „ Satzung über die Erhebung von Beiträgen nach § 8 KAG für straßenbauliche Maßnahmen
Der Stadt Mönchengladbach“ in Verbindung mit dem Kommunalabgabegesetz (KAG) abgerechnet werden.

Fakten:

  • Baufeld (800 m x 15 m)
  • Grundhafte Sanierung (Neubau)
  • Straßenquerschnittsverbesserung (sichere Nutzung)
  • Angebotsstreifen für Radfahrer
  • Einbau von lärmoptimiertem Asphalt (LOA)
  • Erneuerung Kanalisation
  • Erneuerung Versorgungsleitungen
  • Erneuerung der Beleuchtung
  • Baumpflanzungen

     

    Ausführungszeitraum

    August 2017 – Ende 2018

     

    Allg. Ansprechpartner, Servicenummern zur Maßnahme

    Fragen zu Baumaßnahmen/Baustellen und Störungsmeldung

    Herr Stevens

    (02161) 25-9011

    ulrich.stevens@moenchengladbach.de

    Projektleiter

    Herr Rust

    (02161) 25-9022

    thomas.rust@moenchengladbach.de

    Lichtsignalanlagen

    Herr Lippe

    (02161) 25-9053

    steffen.lippe@moenchengladbach.de

    Straßenbeleuchtung

    Herr Heynckes

    (02161) 25-9081

    marcel.heynckes@moenchengladbach.de

    Beschilderung / Markierung / Fußgängerüberweg (FGÜ)

    Herr Kunze

    (02161) 25-9050

    burkhardt.kunze@moenchengladbach.de


    ausführende Firma

    Blandfort Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG

    Im Gansbruch 27

    52441 Linnich

    (02462) 99 05-0

    service@blandfort-bau.de