Verfügungsfonds Aktive Mitwirkung

Der Fonds "Aktive Mitwirkung" möchte Projekte von Bewohner*innen aus dem Stadtteil fördern. Darunter fallen z.B. Imagekampagnen, Nachbarschaftsfeste, Workshops, Events und Veranstaltungen. Ziel des Fonds "Aktive Mitwirkung der Beteiligten" ist die  Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement und die damit einhergehende Stadtteilaufwertung, um gemeinsam ein lebenswerteres Quartier entstehen zu lassen.

 

Fühlen Sie sich also angesprochen, wenn Sie als Bewohner*in oder Organisation eine Idee im Stadtteil verwirklichen möchten, wofür es derzeit keine anderwärtige Finanzierung gibt. Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit einen entsprechenden Antrag zu stellen. 

Inhaltlich möchte der Fonds "Aktive Mitwirkung“ Projekte mit dem Fokus auf folgenden Punkten unterstützen:

-  Entwicklung der Stadtteilkultur und -identifikation

-  Kinder und Familienfreundlichkeit

-  Integration von Menschen mit Migrationshintergrund

-  Inklusion von Menschen mit Behinderung

-  Verbesserung der Aufenthaltsqualität

-  Verbesserung der Sicherheit 

-  aktive Freizeitgestaltung

-  u.a.

Die Abteilung Stadterneuerung und Stadtentwicklung des Fachbereichs Stadtentwicklung und Planung nimmt gerne Ihre Projektideen und Projektanträge entgegen und unterstützt Sie bei der Antragstellung. Nach der Prüfung Ihres schriftlichen Antrages wird entschieden, ob dieser angenommen wird.

Anträge unter 1000 Euro werden dabei relativ kurzfristig entschieden, bei Anträgen über 1000 Euro trifft die Entscheidung ein lokales Gremium. Für die Antragsstellung und die Vergabe der Mittel sind die entsprechenden Richtlinien zu beachten. Diese, sowie den Projektantrag finden Sie unten stehend.