Fachbereich Stadtentwicklung und Planung (FB 61)

Abteilung Stadterneuerung und Stadtentwicklung

Am Anfang des Prozesses stand die Erkenntnis, dass die Innenstadt von Rheydt im Vergleich mit anderen, in Größe und Struktur ähnlichen Innenstadtbereichen in Deutschlands, von einem schleichenden Funktionsverlust betroffen ist. Damit einhergehend ist ein steigender Leerstand in den Geschäftslagen, eine schwindende Vitalität und eine rückläufige Besucherfrequenz. In der Konsequenz war ein nach und nach unansehnlicher werdender öffentlicher Raum und private Bausubstanz absehbar.

Im Jahr 2007 wurde die BV Rheydt-Mitte darüber informiert, dass die Stadt Mönchengladbach ein tragfähiges Konzept für die Innenstadt von Rheydt erarbeiten lassen möchte, das Wege für die künftige Entwicklung aufzeigt (vgl. Vorlage VII/2576).

Abschließend fertig gestellt wurde das Konzept - inklusive des "Fachbeitrag Soziale Stadt" - im Jahr 2010. Auf dessen Grundlage werden seit diesem Zeitpunkt Fördermittel des Landes NRW, des Bundes und der Europäischen Union zur Umsetzung einer Vielzahl von städtebaulichen und sozialintegrativen Maßnahmen eingesetzt. 2015 wurde das Konzept fortgeschrieben und für die Beantragung weiterer Mittel eingesetzt.

Ziele des Entwicklungskonzeptes waren und sind teilweise immer noch: 

  • die strukturelle und funktionale Stärkung der Innenstadt mit einem eigenständigen Profil,
  • die Stärkung der Geschäftslagen und der innerstädtischen Wohnfunktion,
  • die Vernetzung der Angebotsstruktur von Handel, Kultur, Gastronomie und Dienstleistungen,
  • die Stärkung der Aufenthaltsqualität in den Kernräumen und auf öffentlichen Platzflächen,
  • die Initiierung einer gestalterischen und baukulturellen Offensive,
  • die Schaffung von dialogorientierten Kooperationsformen und
  • die Einbindung aller innenstadtrelevanten Akteure.

Ziele der Fortschreibung des Konzeptes sind:

  • die Weiterentwicklung der multifunktionalen Nutzungsstruktur und Verbesserung der Kundenbindung
  • die Verbesserung und Stabilisierung der Wohn- und Lebenssituation in Rheydt
  • die Qualifizierung des öffentlichen Raumes und
  • die Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe und Förderung von Integration und Identität.

 

 

 

Über die aktuellen Entwicklungen der Sozialen Stadt Rheydt informiert das Quartiersmanagement auf der Website www.mein-rheydt.de

Dort finden Sie auch Informationen zu aktuellen Beteiligungsveranstaltungen im Stadtteil, zur regelmäßigen Stadtteilkonferenz, zum Quartierscafé, zu Fördermöglichkeiten für Immobilieneigentümer im Rahmen des Hof- und Fassadenprogramms u.v.m.

Verwandte Leistungen / Angebote / Links