Fonds "Akive Mitwirkung der Beteiligten"


Wer sich für und in Rheydt engagieren will, erhält über den Fonds "Aktive Mitwirkung der Beteiligten" finanzielle Unterstützung für sein Projekt. Der „Verfügungsfonds“ im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ wurde geschaffen, um unbürokratisch Gelder zur Verfügung zu stellen.

Sie haben Ideen für soziale, kulturelle, ökologische oder sportliche Projekte? Dann finden Sie hier alle Informationen für eine Antragstellung.

Der Fonds "Aktive Mitwirkung der Beteiligten" möchte Projekte im Stadtteil fördern. Darunter fallen z.B. Imagekampagnen, Nachbarschaftsfeste, Workshops, Events und Veranstaltungen. Ziel des Fonds "Aktive Mitwirkung der Beteiligten"1 ist die  die Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement und die damit einhergehende Stadtteilaufwertung, um gemeinsam ein lebenswerteres Quartier entstehen zu lassen.

Fühlen Sie sich also angesprochen, wenn Sie als Bewohner*in oder Organisation eine Idee im Stadtteil verwirklichen möchten, für welche es keine Finanzierung gibt, hier haben Sie die Möglichkeit einen Antrag zu stellen.

Inhaltlich möchte der Fonds "Aktive Mitwirkung der Beteiligten“ Projekte mit dem Fokus auf folgenden Punkten unterstützen:

-  Entwicklung der Stadtteilkultur und -identifikation
-  Kinder und Familienfreundlichkeit
-  Integration von Menschen mit Migrationshintergrund
-  Inklusion von Menschen mit Behinderung
-  Verbesserung der Aufenthaltsqualität
-  Verbesserung der Sicherheit 
-  aktive Freizeitgestaltung
-  u.a.

Das Quartiersmanagement Rheydt nimmt gerne Ihre Projektideen und Projektanträge entgegen und unterstützt Sie bei der Antragstellung. Nach der Prüfung Ihres schriftlichen Antrages und der Abstimmung mit dem Fachbereich Stadtentwicklung und Planung wird entschieden, ob dieser angenommen wird.

Anträge unter 1000 Euro werden dabei relativ kurzfristig entschieden, bei Anträgen über 1000 Euro trifft die Entscheidung das Gremium, welches vier Mal im Jahr tagt. Für die Antragsstellung und die Vergabe der Mittel sind die erwähnten Richtlinien zu beachten. Diese, sowie den Projektantrag finden Sie auf dieser Seite im Downloadbereich.

Kontakt

Den Quartiersmanager Markus Offermann und das gesamte Team des Quartiersmanagements erreichen Sie im Quartiersbüro in der Ringpassage auf der Friedrich-Ebert-Str. 53-55, 41236 Mönchengladbach-Rheydt.

Rufnummer: 02166/26 26 281 - E-Mail: quartiersmanagement@skm-ry.de

Antrag stellen und Projekt durchführen - so kann es aussehen!

Sommernachtmarkt auf dem Rheydter Marktplatz. (Kulturkram e.V.)
Nutzung des Rollmarktes als Skaterhalle - der Rollmarkt. (Rollbrett Union e.V.)
Mitmach-Trommeln im Rahmen des "Tam Tam im Theaterpark" (Hey!Rheydt)
Typisch, Rheydt - die Broschüre für den Stadtteil.
(Manfred Tellmann)
Rheydter Mitmachzirkus - eine Woche Zirkusspaß auf dem Rheydter Marktplatz (Kulturkram e.V.)
Mitsingaktion „Rocken auf Socken“ von dem Kinderliederschreiber und Erzieher Thomas Wimmer.

Allgemeine Ansprechpartner

Quartiersmanagement Rheydt
Friedrich-Ebert-Str. 53-55,
41236 Mönchengladbach-Rheydt.

Rufnummer: 02166/26 26 281
E-Mail: quartiersmanagement@skm-ry.de


Unsere Sprechzeiten: 

Dienstag: 10.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
an jedem 1. Samstag im Monat: 11.00 - 13.00 Uhr