Readspeaker

Vorlesen

Theaterpark

Im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt Rheydt“ soll die Grünanlage des Theaterparks umgestaltet werden. Bei der Maßnahme handelt es sich um ein Teilprojekt der Gesamtmaßnahme Innenstadtkonzept Rheydt (SoRy II).

Projektziele

  • Schaffung neuer qualitativ und gestalterisch hochwertiger öffentlicher Grün- und Freiräume als Kommunikations-, Erholungs- , Spiel- und Bewegungsräume in den Wohnquartieren
  • Abau von Angsträumen
  • Ausbau von Grünverbindungen als gestalterische Klammer für Rheydt („Grüne Netze“)

Projektbeschreibung

Der Theaterpark soll eine urbane Lebensqualität in Rheydt wiederspiegeln. Das Ziel der Fördermaßnahme ist von Anfang an eine Gestaltung des Parks für alle. Hierbei werden auch die kulturellen Angebote des Theaters und das Gastronomieangebot positiv miteinander ergänzt.

Grundsätzlich sollen alle Besucher*innen durch die diverse Vielfalt von Angeboten miteinander in Verbindung gebracht werden.

Mit modernen Spielbereichen für jüngere und ältere Kinder sowie einem Calisthenics- und Parcours-Treffpunkt für Jugendliche, attraktiven Sitz- und Ruheflächen und einer Terrasse für die Gastronomie spricht der neue Theaterpark Familien und unterschiedliche Nutzergruppen an. Zusätzlich ist eine eingezäunte Hundewiese im nördlichen Bereich vorgesehen.

Im Zentrum des Parks wird ein neuer Kinderspielplatz mit Wasserspiel, Rutsche, Trampolin, Klettergerüst und Schaukel angelegt. Die Spielfläche ist das neue Herzstück des Parks. Die Spielangebote sollen die Kinder und Jugendlichen langzeitig beschäftigen und das Erkunden des ganzen Parks und ihrer eigenen Fähigkeiten anregen. Hierzu werden Elemente wie Podeste, Findlinge, Baumstämme etc. eingebaut, um Raum für freies Spiel zu ermöglichen.

Die Beleuchtung im Park wird komplett überarbeitet und insbesondere auf den Hauptwegen intensiviert, um Angsträume zu vermeiden. Zudem sind Bäume als Ersatz- bzw. Neubepflanzungen vorgesehen.

(Illustration © Greenbox Landschaftsarchitekten, Köln)