Quartiersjugendmanagement

Viele Kinder und Jugendliche verbringen aufgrund von fehlenden Angeboten und finanziellen Möglichkeiten ihre Freizeit auf der Straße und wissen nicht, wie und vor allem wo sie ihre Freizeit verbringen sollen. Zunehmend wird Tagesobdachlosigkeit von Mädchen und Jungen wahrgenommen, die von ihren Eltern aufgefordert werden, tagsüber nicht nach Hause zu kommen. Das Ergebnis ist, dass sie sich an ungeeigneten Orten in der Stadt aufhalten und keine Kontakte zu Einrichtungen haben. Die Quartiersjugendmanagerin Silke Simons war im Projektzeitraum für diese Kinder und Jugendlichen eine Ansprechpartnerin. Sie half ihnen, eine sinnvolle und die eigenen Stärken stärkende Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Die Quartiersjugendmanagerin agierte als Vermittlerin zwischen den Jugendeinrichtungen und den Jugendlichen. Weiter erreichte sie durch Gespräche Vertrauen und Akzeptanz bei den Jugendlichen und fand heraus, welche schulischen oder auch privaten Probleme die Jugendlichen beschäftigen. Silke Simons wurde zudem mit der Vernetzung der unterschiedlichen Akteure im Bereich der Jugendarbeit im Quartier betraut, um nachhaltige „Auffangstrukturen“ für Jugendliche auf der Straße zu entwickeln. Nach Abstimmung mit den Jugendlichen sollte sie auch als Konfliktmediator zwischen Familien und Jugendlichen agieren. Das Quartiersjugendmanagement wurde durch die Sozialplanung der Stadt Mönchengladbach umgesetzt und vom Quartiersmanagement unterstützt. Die Einbindung in die schon vorhandenen Projektstrukturen erfolgte direkt. Es wurden gemeinsame Aktionen durchgeführt, um die Arbeit der Quartiersjugendmanagerin auch außerhalb der Zielgruppe bekannt zu machen. Hierzu gehörten Informationsstände, eine Ausstellung im Pavillon der City-Werkstatt und Öffentlichkeitsarbeit (Internet und Facebook). Außerdem gab eine intensive Beteiligung an den Aktivitäten des Quartiersmanagements. Dieses Projekt war befristet bis 2013.

Vernetzte Jugendarbeit
Die Quartiersjugendmanagerin Silke Simons konnte in Rheydt als Ansprechpartnerin zwischen Jugendeinrichtungen und Jugendlichen vermitteln.

Allgemeine Ansprechpartner

Quartiersmanagement Rheydt
Friedrich-Ebert-Str. 53-55,
41236 Mönchengladbach-Rheydt.

Rufnummer: 02166/26 26 281
E-Mail: quartiersmanagement@skm-ry.de


Unsere Sprechzeiten: 

Dienstag: 10.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
an jedem 1. Samstag im Monat: 11.00 - 13.00 Uhr