Interkulturelle Familienbibliothek

Die Bibliothek in Rheydt ist wegen ihrer zentralen Lage und der direkten Anbindung zwischen Marktplatz, Rathaus, Einkaufsstraßen und der Unterbringung im Karstadt-Einkaufszentrum eine vielfältige Bereicherung für die Rheydter Innenstadt und zudem ein „Quotenbringer“ für weitere Einrichtungen, denn die Bibliothekskunden verbinden den Besuch mit weiteren praktischen Erledigungen in der City. Die Bibliothek ist nachweislich die meistgenutzte Kultur- und Bildungseinrichtung von Rheydt. Weniger, bunter, älter - die Gesellschaft ist im Wandel und dementsprechend müssen auch die Anforderungen an eine Bibliothek als Treffpunkt sowie Begegnungs- und Bildungsraum angepasst werden.
Die interkulturelle Familienbibliothek hat durch die Verlängerung der Öffnungszeiten am Wochenende Familien die Chance eröffnet, gemeinsam vor Ort das neue Angebot zu nutzen. Um eine möglichst breite Bevölkerungsschicht anzusprechen, wurde die Plakatwerbung bewusst in fünf verschiedenen Sprachen aufgelegt. Bei einer Befragung gaben 95 Prozent aller Befragten an, dass die Öffnungszeiten am Wochenende eine sinnvolle Ergänzung des bestehenden Angebotes sind. Bei dem Projekt ging es in erster Linie darum, die Öffnungszeiten kundenfreundlicher, familienorientierter und enger an den Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppen auszurichten und qualitativ weiter zu entwickeln. Im Rahmen des Projektes wurden zusätzliche Angebote an Samstagen und Sonntagen eingeführt. Die Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek wurden während der Pilotphase auf sieben Wochentage (früher waren es fünf) ausgedehnt. Insgesamt kam die Bibliothek so auf 44 und nicht wie bisher 36 Öffnungsstunden. Neben Einzelveranstaltungen wie Lesungen oder Märchenstunden für Kinder konnten Vereine und Institutionen den Vortragsraum als Begegnungsstätte nutzen. Beispielhaft seien an dieser Stelle die diversen Thementage über fremde Länder mit ihren Traditionen, Kulturen, Lebensgewohnheiten genannt sowie die kulturellen Infoveranstaltungen von ausländischen Freundschafts- und Kulturvereinen mit Lesungen und Theater- oder Musikbeiträgen. Ein weiteres Zugpferd für Migrantenfamilien ist die „Türkische Bibliothek“, die über einen großen Medienbestand verfügt und generationsübergreifend von der muttersprachlichen Förderung der Kinder bis hin zur Buchlektüre für Senioren ein vielfältiges Angebot bereithält. Die Besucher- und Ausleihzahlen zeigen, dass das Angebot gut angenommen wird. 60 Prozent der heutigen Nutzer der Bibliothek - so weist die Bibliotheksstatistik aus - nutzen die Stadtteilbibliothek, ohne Medien auszuleihen. Sie arbeiten in der Bibliothek, lesen und/oder treffen Gleichgesinnte. Die Verweildauer in der Bibliothek liegt bei nicht wenigen Kunden bei einer Stunde und mehr. Die Verweildauer in der Familienbibliothek konnte durch die verlängerten Öffnungszeiten gesteigert werden. Dieses Projekt wurde nach der ersten Förderphase durch den Verstetigungsbescheid in den Jahren 2014/2015 fortgesetzt und wird ab 2016 gänzlich ohne Förderung aus Mitteln des kommunalen Haushaltes finanziert.

Ein Wohlfühlort für alle!
Die interkulturelle Familienbibliothek gehört zu den Vorzeigeprojekten und erzielt eine bundesweite Strahlkraft. Die neuen Öffnungszeiten und das familienorientierte Programm kommen gut an.


Allgemeine Ansprechpartner

Quartiersmanagement Rheydt
Friedrich-Ebert-Str. 53-55,
41236 Mönchengladbach-Rheydt.

Rufnummer: 02166/26 26 281
E-Mail: quartiersmanagement@skm-ry.de


Unsere Sprechzeiten: 

Dienstag: 10.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
an jedem 1. Samstag im Monat: 11.00 - 13.00 Uhr