Leerstandsmanagement


Der Stadtteil

Der Stadtteil Rheydt hat schon seit einigen Jahren mit vielen Leerständen zu kämpfen. Daher hat es sich das Quartiersmanagement zusammen mit der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach zur Aufgabe gemacht, den aufgrund des sozialen und ökonomischen Wandels entstandenen Leerständen durch das Leerstandsmanagement vorzubeugen.

Aktuelle Leerstandssituation

Innenstädte, so auch der Stadtteil Rheydt, befinden sich in einem steten demografischen Wandel. So liegt Rheydt mit einer Leerstandsquote von 12 Prozent im Mittel mit vielen NRW-Städten. Grund dafür ist ein zu großes Angebot an Ladenflächen, was auch mit einer zunehmenden Entwicklung hin zum Online-Handel zusammenhängt. Das Quartiersmanagement hat hier verschiedene Projekte entwickelt, um diese Leerstände wieder effektiv nutzen zu können. 


Provisorium - das Zwischennutzungsportal

Als ein Projekt zur Belebung wurde das Zwischennutzungsportal „Provisorium“ ins Leben gerufen. Mit diesem möchte das Team vor allen Dingen leerstehende Ladenlokale zu einer geringen Miete für eine begrenzte Zeit zur Zwischennutzung an Interessierte freigeben. Aufgrund der zeitlichen Befristung sind die Zwischennutzungen kurzfristig, unkompliziert und flexibel realisierbar. Zumeist bekommen Kreative, soziale Einrichtungen, Vereine sowie Büro- und Arbeitsgemeinschaften über das Portal die Möglichkeit, einen Arbeits- und Schaffensraum zu erhalten, um ihre Ideen in Rheydt umzusetzen. Auf diese Weise soll die Kreativwirtschaft im Quartier unterstützt werden. 

Schauzeit - das Pop-Up Store Festival

Im Rahmen des „Provisorium“  - Portals für Leerstandszwischennutzungen, wurde auch das „Schauzeit“ Pop-Up Festival im Rahmen der Arbeit des Quartiersmanagements entwickelt. Die „Schauzeit“ findet seit 2015 im 2-Jahres Rhythmus um den September herum statt. In einem Zeitraum von ca. vier Wochen haben Interessierte und Kreative dann die Möglichkeit, einen Leerstand mit ihren Visionen zu beleben und für Ihre Ideen zu nutzen. Die „Schauzeit“ lockt damit kreative und ökonomisch arbeitende Akteure in den Stadtteil, sowie aktive Vereine und Initiativen, welche in dem Zeitraum ein buntes Programm anbieten. 

Der Leerstand in Rheydt ist natürlich eine Schwäche des Stadtteils, gefühlt ist dieser aber größer als in der Realität. Leerstehende Lokale stellen ein Problem dar, dieses wird allerdings von dem Quartiersmanagement angegangen und es werden verschiedenste Maßnahmen für die Lösung ergriffen. Denn Leerstand bietet große Möglichkeiten, lassen Sie uns diese gemeinsam nutzen!

Goodbye Leerstand - Hello Rheydt! - SCHAUZEIT 2017!!

Allgemeine Ansprechpartner

Quartiersmanagement Rheydt
Friedrich-Ebert-Str. 53-55,
41236 Mönchengladbach-Rheydt.

Rufnummer: 02166/26 26 281
E-Mail: quartiersmanagement@skm-ry.de


Unsere Sprechzeiten: 

Dienstag: 10.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
an jedem 1. Samstag im Monat: 11.00 - 13.00 Uhr