• Durchführung der gesetzlich geregelten Abnahmen des Rohbaus und Abnahmen nach endgültiger Fertigstellung des Gebäudes oder der Maßnahme
  • Kontrollen von Grundstücken und Gebäuden auch außerhalb von Baugenehmigungsverfahren, wenn Hinweise auf Rechtsverstöße gegen öffentliches Baurecht vorliegen
  • Veranlassung von Sofortmaßnahmen zur Gefahrenabwehr, das heißt Untersagung von Baumaßnahmen oder baulichen Nutzungen und Sichern von Gefahrenstellen
  • Abnahme von Kirmeszelten und Fahrgeschäften
  • Prüfung der brandschutz- und sicherheitstechnischen Ausstattung von Räumen, Hallen und Arenen, die für einmalige Veranstaltungen genutzt werden

Sollten je nach Einzelfall beim Fachbereich Bauordnung erfragt werden

  • Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW)
  • Baugesetzbuch (BauGB)
  • Ordnungsbehördengesetz NRW (OBG NRW)

Je nach Einzelfall nach der Gebührenordnung für das Land Nordrhein-Westfalen