Bitte sehen Sie aus Gründen des Infektionsschutzes während der Corona-Pandemie von einer Begehung des Hardter Waldes im Bereich des Herzparks ab.


Das nachhaltige Erbe der Louise Gueury

Herzensangelegenheiten (2020)

Herunterladen: Broschüre zum Tag des offenen Denkmals 2020

Keine Person hat nach ihrem Tod der Stadt Mönchengladbach je ein größeres finanzielles Erbe hinterlassen mit der Auflage, es zu sozial-medizinischen Zwecken zu verwenden: Louise Gueury setzte die Stadt M.Gladbach – ab 1888 der offizielle Name Mönchengladbachs – als Universalerbin ein und vermachte der Stadt aus ihrem umfangreichen Vermögen den Hauptteil in Höhe von 960.000,- Mark. Der aktuelle Wert dieses beachtlichen Betrages ist realistisch nur schwer zu bestimmen, dürfte aber bei bis zu 30 Mio. € Kaufkraft gelegen haben. Louise Gueurys einzige testamentarische Auflage war, mit dem Geld „… in möglichst nächster, passender Umgebung eine Volksheilstätte für heilbare Lungenkranke …“ zu errichten.


Hinweis

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat alle öffentlichen Veranstaltungen zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals® für das Jahr 2020 abgesagt.

Die Stadt Mönchengladbach respektiert und unterstützt diese aufgrund der Corona-Pandemie getroffene Entscheidung. Daher finden Vorträge, Stadtteil- und Gebäudeführungen am 13. September 2020 in Mönchengladbach nicht statt.

Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass eine Begehung des Hardter Waldes im Bereich des Herzparks aus Gründen des Infektionsschutzes für die dort behandelten Hochrisikopatienten strikt untersagt ist.

Im Falle einer Lockerung bzw. Aufhebung der restriktiven Corona-Regelungen ist eine Ersatzveranstaltung für das Jahr 2021 vorgesehen. Hierzu werden wir Sie über die Medien informieren.