Vollstreckungsaußendienst

Aufgabenbereich

Die Maßnahmen des Vollstreckungsinnendienstes blieben ohne Erfolg: Der Vollziehungsbeamte/die Vollziehungsbeamtin kündigt sich an!

Der Vollstreckungsaußendienst wird mit der Beitreibung beauftragt, wenn die Forderung trotz Maßnahmen des Vollstreckungsinnendienstes nicht/nicht vollständig ausgeglichen ist.

Sie erhalten zunächst eine schriftliche Vollstreckungsankündigung.

Auch jetzt noch haben Sie die Möglichkeit, mit uns ins Gespräch zu kommen!
Die Vollziehungsbeamtinnen und -beamten sind telefonisch zu erreichen, oder während der besonderen Servicezeiten (Mo. – Fr.: 7:30 bis 9:30 Uhr) im Dienstgebäude persönlich anzutreffen.

Der Vollstreckungsaußendienst ist berechtigt, einen Ausgleich der Forderung durch die Einleitung und Durchführung der Vollstreckung in das bewegliche Vermögen zu erreichen, wie beispielweise:

  • Pfändung von Kraftfahrzeugen
  • Pfändung sonstiger Sachwerte
  • Annahme von Barzahlungen zur Abwehr der Vollstreckung
  • Ermittlung der persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Vollstreckungsschulders

Das Tätigwerden der Vollstreckungsbehörde ist für den Zahlungspflichtigen mit weiteren Kosten verbunden, deren Höhe sich nach der einzelnen Maßnahme richtet.

Teamleitung

Herr Heiting
Tel.: (02161) 25 - 2796

Zimmer 006

Servicezeiten

Mo - Fr 07:30 - 09:30 Uhr

Adresse

Verwaltungsgebäude Nicodemstraße 12
41068 Mönchengladbach

Fax: (02161) 25 - 2889

Stadtkasse

Hausnummern-Aufteilung der Stadtkasse