Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Allgemeine Vollstreckung

Vermögensauskunft

Vollstreckungsansätze sind nicht erkennbar oder gescheitert: die Vermögensauskunft wird beantragt! 

Sofern die Forderung nicht beglichen wurde, kann zur Eröffnung neuer Vollstreckungsansätze die Vermögensauskunft (vormals: eidesstattliche Versicherung) abgenommen werden. Hierbei muss der Schuldner/die Schuldnerin der Vollstreckungsbehörde oder auf Antrag dem Gerichtsvollzieher gegenüber unter Eid seine/ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse darlegen.

 In das Schuldnerverzeichnis wird ein Schuldner eingetragen, wenn:

  • der Schuldner die Abgabe des Vermögensverzeichnisses verweigert,
  • der Schuldner innerhalb eines Monats nach Abgabe des Vermögensverzeichnisses nicht nachweisen kann, dass die Schulden getilgt sind,
  • eine Vollstreckung anhand der Angaben im Vermögensverzeichnis nicht geeignet ist, zur vollständigen Tilgung der Schulden zu führen
  • oder die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Schuldners mangels Masse abgelehnt wurde.

So wie der Gerichtsvollzieher ist auch die Stadt Mönchengladbach, Stadtkasse als Vollstreckungsbehörde, verpflichtet, gemäß § 284 Abgabenordnung die Eintragung des Schuldners in das Schuldnerverzeichnis anzuordnen.

Diese Einträge beim zentralen Vollstreckungsgericht (Vermögensauskunft und/oder Schuldnerverzeichnis) sind auch Dritten zugänglich. Hierzu zählen beispielsweise Auskunfteien (z.B. Schufa), oder aber auch Industrie- und Handelskammern, sowie andere Kammern. Die Eintragungen beim Vollstreckungsgericht bleiben bis zu 5 Jahre registriert.

Bitte beachten Sie: Die Abgabe der Vermögensauskunft steht weiteren Beitreibungen nicht entgegen.

Vermeiden Sie negative Auswirkungen! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Das Tätigwerden der Vollstreckungsbehörde ist für den Zahlungspflichtigen mit weiteren Kosten verbunden, deren Höhe sich nach der einzelnen Maßnahme richtet.