Zentralkomitee für Straßenkunst - Altstadtinitiative Mönchengladbach e. V.

Projektträger: Altstadtinitiative Mönchengladbach e. V.

Projekttitel: Zentralkomitee für Straßenkunst

Sparte: Kunst

Zeitraum: 01.08.2019 – 31.08.2019

Veranstaltungsort(e): Köntges, Waldhausener Straße 16, 41061 Mönchengladbach

Das „Zentralkomitee für Straßenkunst“ ist ein neues Ausstellungs- und Dialogformat, welches von den beiden Mönchengladbacher Urban Art Künstlern Daniel Schlag und David Malatyali initiiert wurde und im Sommer 2018 erstmalig stattfand. Im Fokus des Zentralkomitees für Straßenkunst stehen oft die als „Schmiererei“ und „Vandalismus“ bezeichneten kreativen Ausdrucksformen junger KünstlerInnen.
Im August 2019 – parallel und ergänzend zum geplanten interkommunalen Urban Art Festival – wird im Köntges eine zweiwöchige Veranstaltung stattfinden:
Die Kunst der Straße wird in einer Ausstellung in den Räumlichkeiten des Köntges aufbereitet und neu inszeniert und ermöglicht dadurch eine ungewohnte ästhetisch-inhaltliche Auseinandersetzung mit den Werken. Dabei sollen unbekannte lokale KünstlerInnen mit etablierten KünstlerInnen in einen Dialog treten und sich durch die gemeinsame Ausstellung vernetzen. Vernissage und Finissage werden mit Live-Acts der Szene musikalisch untermalt.
Während der kostenlosen Sticker- und Graffiti-Workshops an zwei Nachmittagen im Ausstellungszeitraum erlangen die TeilnehmerInnen Kenntnisse über Materialien und Techniken. Außerdem werden sie über Gefahren und gesetzliche Rahmenbedingungen aufgeklärt.

Weiterführende Links: https://www.facebook.com/xKOENTGES/

Foto: © Köntges

Kulturbüro Mönchengladbach


Wird geladen...

Projektseiten des Kulturbüros
Programmhefte