Flächenpoesie - Ruth Zadow

Projektträger: Ruth Zadow

Projekttitel: Flächenpoesie

Sparte: Kunst

Zeitraum: 01.01.2019 – 31.12.2019

Veranstaltungsort(e): öffentlicher Raum 

„Flächenpoesie“ ist ein Crossover-Projekt von Literatur und bildender Kunst, das im öffentlichen Raum stattfinden wird. In jedem Quartal in 2019 erschließen jeweils zwei PoetInnen und zwei IllustratorInnen (Zeichner, Maler, Sprayer…) einen Stadtteil Mönchengladbachs, lassen Orte auf sich wirken und erschaffen insgesamt acht Texte und/oder Bilder, die von diesen Orten beeinflusst sind, um diese Werke dann in unterschiedlichster Form im öffentlichen Raum dieser Stadtteile unter- bzw. anzubringen.

Die Ergebnisse werden fotografisch festgehalten und sowohl als Poster als auch gesammelt in einem Magazin gedruckt und können bei den Präsentationen je Quartal gegen eine Spende erstanden werden.

Die Planung, das Scouting und die Organisation der Präsentationen übernehmen die beiden Wahl-Mönchengladbacher Ruth Zadow (Illustratorin) und Marco Jonas Jahn (Autor und Bühnenpoet).
Das Projekt basiert auf der Idee, den Ort als Oberfläche für Kunst zu nutzen. Als wäre jede sichtbare Fläche nichts weiter als eine Seite in einem Magazin, dessen Texte und Bilder aber eben nur auf dieser Seite funktionieren. Dabei möchte „Flächenpoesie“ die Menschen nicht schockieren, sondern ästhetisch-humoristisch überraschen.

Das Projekt schafft eine andere, neue und kreative Form der Lokal-Identifikation und -Wahrnehmung, die man sich mit den zusammengefassten Druckerzeugnissen sogar mit nach Hause nehmen kann.

Foto: © Jonas Jahn

Kulturbüro Mönchengladbach


Wird geladen...

Projektseiten des Kulturbüros
Programmhefte