Push-Nachrichten von http://moenchengladbach.de mit iOS empfangen

iOS-Endgeräte können aufgrund von Software-Restriktionen keine Push-Nachrichten aus Web-Apps empfangen. Daher stellen wir unsere Nachrichten auch über den Dienst PPush zur Verfügung, für den Sie eine native App aus dem Apple-App-Store laden können. Folgen Sie dort dem Kanal "moenchengladbach.de".

InfoseiteNicht mehr anzeigen

Readspeaker

Vorlesen

Atelierstipendiatin Cana Bilir-Meier – Hidden Hope / Deep in my chest* Online-Veranstaltungsreihe 21.-25.2.2021

ImRahmen des von der Josef und Hilde Wilberz-Stiftung geförderten internationalen Atelierstipendiums der Stadt Mönchengladbach hat die Künstlerin und Filmemacherin Cana Bilir-Meier, eine dreiteilige Online-Veranstaltungsreihe mit dem Titel Hidden Hope / Deep in my chest* (*Zitat Abdul Samad Haidari aus dem Buch The Red Ribbon (2019)) kuratiert und in Kooperation mit dem Städtischen Kulturbüro, dem Kunstverein Jesteburg sowie dem KÖNTGES der Initiative Altstadt Mönchengladbach organisiert. Ergänzend zur Veranstaltungsreihe erscheint im Frühjahr 2021 ein künstlerischer Katalog, in dem sich die Künstlerin mit den Themen Archive, Erinnerung, Solidarität, Revolution(en), Migration und Arbeit in Form von Lyrik, Texten und Bildern auseinandersetzt welches den künstlerischen Abschluss ihres Stipendiums in Mönchengladbach markiert.

In der ersten Veranstaltung der Reihe Hidden Hope / Deep in my chest, am 21.02. um 17 Uhr, diskutiert die Journalistin Amina Aziz mit dem Schriftsteller Abdul Samad Haidari über seinen Gedichtband “The Red Ribbon” (2019), in dem Haidari die Geschichte als Refugee und seiner Flucht von Afghanistan in den Iran und nach Indonesien beschreibt. Es ist eine Geschichte von Gewalt und Verlust, wobei die lyrische Verarbeitung seiner Geschichte Hoffnung in sich birgt. Der Abend wird mit Filmausschnitten von Cana Bilir-Meiers Film “This Makes Me Want to Predict the Past” begleitet.

Am 23.2. um 19 Uhr folgt die zweite Veranstaltung der Reihe mit einer Lyriklesung aus dem Buch “Haymatlos” mit Bahati, Tamer Düzyol,Taudy Pathmanathan sowie der Schauspielerin Süheyla Ünlü, die Gedichte von Semra Ertan lesen und an die Dichterin und Aktivistin erinnern wird. Den Abend moderiert Cana Bilir-Meier.

Die dritte und letzte Online-Veranstaltung Oriental Futurism am 25.2., schließt die Reihe um 19 Uhr mit der Music & Art Duo Seba Kayan und Betül Seyma Küpeli und einer widerständigen und inspirierenden Performance aus einer Collage von Musik, Sound und Texten.

Mit Abdul Samad Haidari, Amina Aziz, Bahati, Betül Seyma Küpeli, Cana Bilir-Meier, G Lady S, Seba Kayan, Tamer Düzyol und Süheyla Ünlü.
Anmeldung unter: https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=dTDWOCdqxE6V-Uc_XvLxtf5EActR_s1Pl9tnW59cjU9UQVkzSVhXMDhVRjdITEc5RDZCSEExM0RYTy4u

 

English ///

Hidden Hope / Deep in my chest*

*quote Abdul Samad Haidari from the book The Red Ribbon (2019).

As part of the international studio scholarship of the city of Mönchengladbach, funded by the Josef and Hilde-Wilberz Foundation, the artist and filmmaker Cana Bilir-Meier, has curated an online event series with three parts entitled “Hidden Hope / Deep in my chest”. The event series is organized in cooperation with the Kulturbüro Mönchengladbach Municipal Cultural Office, the Kunstverein Jesteburg and the KÖNTGES of the Initiative Altstadt Mönchengladbach. In addition to the series of events, an artistic catalog will be published in spring 2021, in which the artist addresses themes like archives, memory, solidarity, revolution(s), migration and work in the form of poetry, texts and images, marking the artistic conclusion of her fellowship in Mönchengladbach.

In the first event of the “Hidden Hope / Deep in my chest” series, on Feb. 21, 2021 at 5 p.m., journalist Amina Aziz will discuss with writer Abdul Samad Haidari his poetry collection "The Red Ribbon" (2019), in which Haidari describes his story as a refugee and his fleeing from Afghanistan to Iran and Indonesia. It is a story of violence and loss, though the lyrical treatment of his story holds hope. The evening will be accompanied by film clips from Cana Bilir-Meier's film "This Makes Me Want to Predict the Past."

The second event in the series will follow on Feb. 23, 2021 with a poetry reading from the book "Haymatlos" featuring Bahati, Tamer Düzyol,Taudy Pathmanathan and actress Süheyla Ünlü, who will read poems by Semra Ertan and commemorate the poet and activist. The evening will be moderated by Cana Bilir-Meier.

The third and final online event on Feb. 25, closes the series with the art collective "Oriental Futurism" by artists Seba Kayan and Betül Seyma Küpeli and a resistant and inspiring performance of a collage of music, sound and texts.

With: Abdul Samad Haidari, Amina Aziz, Bahati, Betül Seyma Küpeli, Cana Bilir-Meier, G Lady S, Seba Kayan, Tamer Düzyol and Süheyla Ünlü.

Registration: 

forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx