6. Mönchengladbacher Kulturnacht - nachtaktiv16

Nicht weniger als 174 unterschiedliche Programmpunkte mit insgesamt 358 Aufführungen an 53 Veranstaltungsorten waren am 4. Juni 2016 in der Nacht der Nächte zu erleben. Die sechste Mönchengladbacher Kulturnacht nachtaktiv lockte denn auch die Rekordzahl von rund 4.500 Besuchern an, die über 16.000 Besuche absolvierten.

In jedem der vier Quartiere gab es wieder ein ungewöhnliches Special: So verwandelte eine Sound- und Nebelinstallation den langen Tunnel der Heinrich-Sturm-Straße in einen magischen Ort, die Aktion „Grüße aus Rheydt“ lud auf dem dortigen Marktplatz dazu ein, sich in perfekter Illusion vor einem 3D-Gemälde in Urlaubsverkleidung fotografieren zu lassen; im ehrwürdigen Ratssaal des Rathauses Abtei wurden über 4.000 Eselbilder präsentiert, die die Mönchengladbacher als Willkommensgruß für Rita McBrides Installation „Donkeys‘ Ways“ malten und zeichneten, und in der Altstadt wurden zwei außergewöhnliche Licht- und Videoinstallationen gezeigt, die man mit der Kulturnacht-App namg16 interaktiv mitgestalten konnte.

Über den Dächern der Stadt war auf der Sophienstraße ein Live-Konzert via Kopfhörer zu erleben, im Pahlkebad wurde eine maritime Modenschau gezeigt, in einer Garküche wurde Karaoke gesungen und und und. Das von den freien und städtischen Kulturmachern entwickelte Programm des größten Kulturevents der Stadt reichte musikalisch von Klassik über Rock und Pop bis zu HipHop und elektronischer Musik, weiter von den Sparten Theater, Tanz und Mode über Literatur, Kunst, und Film bis zu Workshops. Nachdem in allen Kulturnächten zuvor Poetry Slammer an Bord der Shuttlebusse gastiert hatten, traten dort diesmal ein Improvisationstheater-Team und das ein Gitarrentrio auf.

Nicht weniger als vier Abschlusspartys konnten die Kulturnachtbesucher zum Finale ihrer Tour de Kultur besuchen. Von 60ies-Soul im Graefen + König über Trashmusik im Rossi bis zu HipHop im Projekt 42 und Elektronischer Musik in der „Nacht“ reichte ab Mitternacht die Bandbreite an vier der coolsten Locations in der Altstadt, so dass die Kulturnacht erst gegen 5:00 Uhr morgens ein Ende fand.

Seit der ersten „nachtaktiv“ unterstützen die Stadtsparkasse Mönchengladbach und die NEW AG die Kulturnacht. Die besonderen Specials in den vier Quartieren wurden von Camdata (Eicken), D.Breymann Rechtsanwälte (Abteiberg), NEW AG (Altstadt), City Management Rheydt und Dr. Hartleb Rechtsanwälte (Rheydt) gefördert. Starke Partner waren daneben die MGMG und die Ernst Kreuder GmbH.

Kulturbüro Mönchengladbach


Wird geladen...

Projektseiten des Kulturbüros
Programmhefte