NRW-SLAM 2014

Landesmeisterschaften im Poetry Slam

Poetry Slam gehört dank der beiden Slammer und Organisatoren der „poeterey im projekt42“ und der „Lesershow“, Marco Jonas Jahn und Markim Pause, schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Mönchengladbacher Kulturszene. Gekrönt wurde dieses Engagement durch den Zuschlag, den NRW-Slam, also die Landesmeisterschaften, am 12. und 13. September 2014 in Mönchengladbach durchzuführen. 

Finanziell und organisatorisch vom mitveranstaltenden Städtischen Kulturbüro unterstützt, starteten Jahn und Pause schon im Vorfeld ein umfangreiches „road to“-Programm, das die Vorfreude unter anderem mit einem Regionen-Battle Rheinland – Ruhrgebiet, einem "Dead-or-Alive"-Slam, einem Kunst-Paten-Slam im Museum Abteiberg und einer Slam-Show auf dem Horst-Festival schürte.

Außerdem wurde in einem Plakatwettbewerb mit vielen spannenden Ideen als offizielles Plakat ein Entwurf der Mönchengladbacher Illustratorin und Grafikerin Ruth Zadow ausgewählt.

Am 12. September traten dann die 40 erfolgreichsten Bühnenpoetinnen und -poeten der NRW-Slam-Saison 2014 in vier Vorrunden gegeneinander an. Über 350 BesucherInnen verfolgten in einem historischen NEW-Linienbus, im Aqua (Altes Kolpinghaus) und im projekt42, einen spannenden Battle. Ins Finale kamen dabei: Jay Nightwind, Björn Rosenbaum, Sulaiman Masomi, Jason Bartsch, Johannes Floehr, Sascha Thamm, Oscar Malinowski, Eric Jansen, Sven Hensel, Sandra da Vina und Sim Panse.

Der Samstag startete im  Blauen Haus auf der Waldhausener Straße ab 11 Uhr mit einem Büchertisch und einer Ausstellung. Es war auch Ausgangspunkt für das „Running Mic“, bei dem eine Handvoll Poeten Kurzauftritte in der Innenstadt absolvierten.

Über 400 Menschen strömten abends in das Kolpinghaus, wo zunächst die Mönchengladbacher Modedesignerin Eva Brachten mit illustrierten Objekten Ruth Zadows ihre neue Kollektion präsentierte. An den Turntables begleitete poeterey-Haus-DJ Kool Key den weiteren Verlauf des Wettbewerbs, der von Pause & Jahn moderiert und vom WDR live übertragen wurde. 

NRW-Champ 2014 wurde Sandra da Vina.

Neben vielen Helfern ermöglichten als Hauptsponsoren die Gladbacher Bank und der Mönchengladbacher Fahrradschlauchhersteller Gaadi das zweitägige Spoken-Word-Event.

Bericht über den Slam: https://www.facebook.com/CityVisionMG/videos/778580018831236/

Kulturbüro Mönchengladbach


Wird geladen...

Projektseiten des Kulturbüros